Sie sind nicht angemeldet.

KayOne

Super Moderator

Beiträge: 3 250

Aktivitätspunkte: 16 410

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Base4u-Moderator

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. Mai 2010, 20:55

Das Kreuzen entseht doch bestimmt gerade durch den Wind oder nicht?

17

Freitag, 21. Mai 2010, 07:17

wind kreutz sich nicht. wenn zwei winde auf einander treffen dann gehen die in einen zusammen und nicht an einander vorbei
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. Mai 2010, 07:39

Ja aber der Wind kann ja seine Richtung ändern

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. Mai 2010, 07:55

Wind kreuz sich nich, da hat er ja recht, aber an einem Tag kann der Wind aus der einen und am einem anderen aus der anderen Richtung wehen oder etwa nich? (Da hat Grizzly vollkommen recht)

Außerdem hab ich mir die bilder nochmal genauer angeschaut. Des is wirklich nur Trockener Boden. Der kann zwar auch werden, nur nicht so leicht. Ich hab mir auch die Spuren der Steine näher betrachtet und mir ist aufgefallen das diese sehr regelmäßig ist, die Steine aber auf jeder Seite anders geformt ist. Also dürften die Spuren ja nich so gleichmäßig sein. Vielleicht wurden Sie ja wirklich nur auf einer Seite gezogen oder so ähnlich. Wie gesagt ich dachte halt es würde sich um das selbe Phänomen handeln wie ich es schon geschildert hab.(Da hatte ich mir die Bilder nich sooooooo genau angeschaut, Sorry)

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

20

Freitag, 29. August 2014, 15:10

Das Rätsel um die "von geisterhand bewegenden Steine" wurde wohl gelöst

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

21

Montag, 13. Oktober 2014, 14:37

Klingt plausibel ^^

Damit wäre gelöst, wie sich die auf der Erde bewegen, aber ich glaub die rollenden Steine auf dem Mars sind glaub ich noch nich gelöst, müsste ich aber mal nachkucken ^^

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.