Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

61

Freitag, 25. März 2011, 15:20

WIE kann man ein KERNKRAFTWERK praktisch INS Meer bauen, obwohl bekannt ist, dass es früher oder später zu einem starken Beben mit Tsunami kommt?!
Vor allem des steht ja in nem Tal, daneben stehen ja teilweise Berge. Da haben die sogar die Berghänge so in Treppenbauweise abgeflacht, damit es nicht zu Erdrutschen kommt. Die hätten ja das Kraftwerk einfach weiter nach oben bauen brauchen.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

62

Samstag, 26. März 2011, 09:41

Zitat

Vor allem des steht ja in nem Tal, daneben stehen ja teilweise Berge.

war wahrscheinlich so ne art strahlenschutzmaßnahme...
verseuchte berge, aber weniger verstrahlte menschen ?! :alien:
Naja, was sollen se denn machen? ich japan kannste NICHTS katastrophensicher iwo hinbauen :hmmz:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

63

Samstag, 26. März 2011, 11:47

Das ist eben das Problem dort, außerdem sind die von der Atomenergie komplett abhängig alternativen dazu gibt es dort nicht wirklich.

Trotzdem hat A.J. mMn vollkommen recht, man hätte die AKWs dort nicht bauen sollen, so etwas musst einfach irgendwann mal kommen.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

64

Samstag, 26. März 2011, 14:15

Das ist eben das Problem dort, außerdem sind die von der Atomenergie komplett abhängig alternativen dazu gibt es dort nicht wirklich.

Trotzdem hat A.J. mMn vollkommen recht, man hätte die AKWs dort nicht bauen sollen, so etwas musst einfach irgendwann mal kommen.


Habe ich doch auch gesagt ;)

Meint ihr ihr der GAU ist schon da, nur die verheimlichen ihn?

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

65

Montag, 28. März 2011, 12:18

Zitat

nur die verheimlichen ihn?


Die verheimlichen das ein oder andere, ist ja nun rausgekommen dass die deren Mitarbeitern (und der welt sowieso) verheimlicht haben dass das Meerwasser mit dem man die Reaktoren gekühlt hatte 10.000 fache verstrahlung aufwies wobei mitarbeiter dort bei denen das Wasser in die Schuhe kam eben hoch verstrahlt wurden. Mittlerweile ist das Meerwasser in der Umgebung extrem verstrahlt usw.

So eben hatte Japans regierung die Kernschmelze bestätigt. Klick Außerdem könnte diese Atomkatastrophe noch Jahre dauern.

Düstere Zukunft für Japan und die Natur.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 30. März 2011, 14:11

Zitat

EU versucht Grenzwerte für radioaktive Verstrahlung von Lebensmitteln zu erhöhen
Nach dem Unglück in Japan versucht die EU per Eilverordnung die Grenzwerte für Strahlenbelastung von Lebensmitteln aus Japan zu erhöhen.

Vor allem für Verstrahlung durch Cäsium 134 und Cäsium 137 soll der Höchstwert auf 1.250 Becquerel angehoben werden. Der momentane Grenzwert wurde nach Tschernobyl bei 600 Becquerel gesetzt.

Die rheinland-pfälzische Verbraucherschutz Ministerin Margit Conrad (SPD) wehrt sich gegen diese Erhöhung. Das Bundesministerium hingegen warf ihr vor, sie hätte "keine Ahnung", denn die neuen Werte entsprächen neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse.
Quelle

Soso, kurz nach der Katastrophe also... Hm. Neuste Wissenschaftliche erkenntnisse.. Vielleicht sollte man sagen seit dem neusten GAU? lol

Folgender kommentarvon dort war mal sehr passend :D

Zitat

Es gibt auch wissenschaftliche Erkenntnisse die besagen das Schokolade gut für die Zähne ist, nur Dumm das der Zuckeranteil höher ist als das der Kakaobohne.


Diese Wissenschaftler haben auch ihren Forschungsauftrag von Mars bekommen, den bekannten Schokoriegel-Hersteller.

Wer hat den Forschungsauftrag diesen Wissenschaftlern gegeben?
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

67

Montag, 4. April 2011, 16:19

Nun gelangt immer mehr hochradioaktives Wasser ins Meer. Die gefahr ist also noch lange nicht gebannt

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

68

Montag, 4. April 2011, 17:29

11 Mio. Liter, jawohl ! So gehört sich das. Schön die anderen Länder mit reinziehen. :sende:

Dugster

E-Music Redakteur

  • »Dugster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

69

Montag, 4. April 2011, 19:58

denke mal das gerade nicht... wenn die das werk in die luft fliegen lassen sind andere länder viel stärker betroffen.

70

Montag, 4. April 2011, 20:08

Tortzdem, sollen se das doch im Umkreis versprühen. Werden wir sehen was für Auswirkungen das hat.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

71

Montag, 4. April 2011, 20:09

Die versuchen es mit einer Unterwasserbarriere super... Scheinbar kriegt niemand die Katastrophe in Griff und keiner der anderen AKW Länder sind fähig hilfe anzubieten... Noch deutlicher kanns ja nicht werden, niemand ist Fähig eine deartige Katastrophe richtig in Griff zu bekommen. Die Welt hat mittlerweile Zwei "hinter sich" obwohl die aktuelle noch weit von Kontrolle entfernt ist. Atomenergie ist einfach super :whistling:
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

72

Montag, 4. April 2011, 20:50

Die Welt hat mittlerweile Zwei "hinter sich" obwohl die aktuelle noch weit von Kontrolle entfernt ist. Atomenergie ist einfach super :whistling:
Wenn du damit zwei Atomunglücke meinst muss ich dir leider wiedersprechen. Die Welt hat schon mehr als zwei Atomunglücke hinter sich:
1952 in Chalk River (Stufe 5 auf der INES-Skala)
1957 in Kyschtym (Stufe 6 auf der INES-Skala)
1979 in Harrisburg (Stufe 5 auf der INES-Skala)
1986 war dann Tschernobyl mit Stufe 7 auf der INES-Skala

und nun kommt eben Fukushima hinzu.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

73

Montag, 4. April 2011, 21:08

Hatte die beiden größten, die man eindeutig als Gau/SuperGau beschimpfen kann gezählt ^^ Ich glaube knapp dahinter war der in den USA oder? Bin mir nicht sicher, von den anderen hab ich bisher nichts gehört (wahrscheinlich dank der super informierenden Medien die lieber zig mal dokus über die amerikanischen Kriegsschiffe und Weltuntergangsszenarien bringen..). Ich kannte bisher nur Tschernobyl, Fukushima und den aus USA (den ich mom nicht zuordnen kann) ansonsten halt typische Probleme (abgebrannte Trafos, Kühlprobleme usw. wobei keines zur Katastrophe kam).

Deine Liste überascht mich in dem Sinn schon ^^
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 5. April 2011, 12:40

Das sind aber weit nicht alle, das sind wohl eher die bekanntesten. Hier gibts die restlichen Atomunfälle.

Hier mal die Erklärung zur INES-Skala:

Stufe 7: Katastrophaler Unfall (Super-Gau)
Stufe 6: Schwerer Unfall (Gau)
Stufe 5: Ernster Unfall
Stufe 4: Unfall
Stufe 3: Ernster Störfall
Stufe 2: Störfall
Stufe 1: Störung
Stufe 0: Ereignis ohne oder mit geringer sicherheitstechnischer Bedeutung


PS: Ich hab dieses Thema mal in Naturkatastrophen verschoben, weil es eben eine Katastrophe ist.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 12. April 2011, 21:11

Japan ruft höchste Gefahrenstufe aus - Kategorie 7. Die Auswirkungen der Strahlung in Luft, Wasser und Lebensmitteln seien "umfassend", hieß es.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Ähnliche Themen