Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Januar 2007, 00:11

Aliens und die Nazis (Neuschwabenland)

Es ist ein kaum bekanntes Thema und doch sehr weit verbreitet – das Thema der UFOs und des "Dritten Reiches". Mehr im Verborgenen berichten Autoren von einer ganz anderen Geschichte von Nazideutschland, die zum Teil stark absurde Züge trägt.

Diese abstrusen Thesen, wenn man diese denn überhaupt so nennen kann, gehen soweit, zu behaupten, dass die Regierung des Dritten Reiches Außerirdischen von den Sternen Geschäfte angeboten hat. Diese angeblichen Geschäfte sollen zum Inhalt gehabt haben, dass Hitler diesen Aliens Inhaftierte der Konzentrationslager (vornehmlichen Juden) für Experimente im All gegeben hat, und dafür Technologie von den Außerirdischen bekam.

NaziUFOs:

Diese Wesen aus dem All haben angeblich Nazideutschland ihre Technologie kopieren lassen. Das Resultat dieser Verbindung waren die "Deutschen Flugscheiben" oder Flugkreisel. Angeblich tauchten die ersten schon ab dem Jahre 1922 auf. Und der oft erwähnte Typ RFZ (Rundflugzeuge) soll um 1935 erstmals in den Himmel über Nazideutschland gestiegen sein.



Ein Teil der Nazi-UFOs sollen auch in die Antarktis verbracht worden sein. Dort nahm das Deutsche Reich 1938 über eine halbe Millionen Quadratkilometer Land in Besitz und taute es Neuschwabenland.
Auch um dieses Thema ranken sich Legenden und Gerüchte. Über 100 U-Boote der Deutschen sollen hier gelandet sein, sie brachten Mensch und Material und errichteten eine Basis der Nazis. Nach dem Krieg flohen hohe Nazis und Wissenschaftler inklusive Flugscheiben auf den südlichen Kontinent.

Quelle: Die Nazis und die Aliens
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

2

Sonntag, 28. Januar 2007, 13:05

Ich hab zwar nix über Typ RFZ gefunden aber über UFO´s namens Hanebu habe:



Das HAUNEBU 1, 25 m im Durchmesser, von dem zwei Exemplare gebaut wurden und welche zu insgesamt 52 Testflügen aufgestiegen waren (ca. 4,800 km/h). Der Deutsche Flugzeug Historiker Henry Stevens sagte :
" Haunebu I war die größte entwickelte fliegende Untertasse in Deutschland. Aufgrund von geheimen deutschen SS Plänen flog die Haunebu I erstmals im August 1939, wenige Wochen vor Kriegsbeginn."

Das kann die Theorie bestätigen, dass es wirklich was mit den Nazis zu tun hat!



Ende 1942 war ebenfalls das »HAUNEBU 2« ausgereift. Der Durchmesser variierte von 26 bis 32m und in der Höhe zwischen 9 und l 1m. Es konnte eine Besatzung zwischen 9 und 20 Personen transportieren. Es war mit einem Thule-Tachyonator angetrieben und erreichte in Erdnähe eine Geschwindigkeit von 6,000 Km/h. Es war weltalltauglich und hatte eine Reichweite von 55 Flugstunden. Vom HAUNEBU II, mit bis zu 32 m Durchmesser, wurden sieben Exemplare gebaut und auf insgesamt 106 Flügen erprobt (ca. 6,000 km/h).
Der Haunebu II-Typ war tatsächlich schon für die Serienproduktion vorgesehen. Zwischen den Flugzeugfirmen Dornier und Junkers soll eine Ausschreibung stattgefunden haben, die Ende März 1945 zugunsten von Dornier ausfiel. Die offizielle Bezeichnung der schweren Flugkreisel sollte DO-STRA (= DOrnier-STRAtosphärenflugzeug) lauten.




Kurze Zeit später wurde das »HAUNEBU III«, das absolute Prunkstück aller Scheiben, fertiggestellt mit 71m Durchmesser wurde geflogen und auch gefilmt. Es konnte eine Besatzung von 32 Mann transportieren, hatte eine Reichweite in Flugdauer von über 8 Wochen und erreicht eine Geschwindigkeit von mindestens 7,000 km/h (nach Unterlagen aus SS-Geheimarchiven bis zu 40,000 Km/h). Das HAUNEBU III wurde nur einmal gebaut und stieg zu mindestens 19 Flügen auf (ca. 7,000 km/h)

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. November 2007, 18:15

Oh man dein Bericht beunruhigt mich ein wenig :shock: :lol:

Irgendwie kommt mir das ganze zu real vor. Es ist auch irgendwie plausibel dass so eine Untertasse zumindest Aerodynamisch von Vorteil wäre, da sie von allen Seiten aus schön geneigt ist und fast keinen Luftwiederstand leistet. Ich glaube irgendwie daran dass so etwas zu bauen ganz gut möglich wäre und denke nun langsam auch dass es wirklich mal von Menschen gebauten "Untertassen" gab/gibt. Egal ob von Nazis oder Amis...

Eine Besatzung von 32 man, boa dann war das aber ein dicker Teller.

Hey danke für die Informationen.
:)


Hier noch ein zweigeteiltes Video dazu :)
Ufo Doku1 /// Ufo Doku2
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

KaYoNe

Super Moderator

Beiträge: 3 250

Aktivitätspunkte: 16 410

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Base4u-Moderator

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. November 2007, 18:51

lol, so wie du es wiederspiegelst tiger, werden die menschen zu "aliens"^^

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. August 2008, 20:26

Re: Die Aliens und die Nazis

hab das thema erst garnicht beachtet, da ich es als absurd betrachtete, doch heute hab ich einen blick riskiert und mir das ganze mal ein wenig durchgelesen und jetzt finde ich das thema richtig interessant.
vllt. kaufe ich mir sogar ein buch darüber, da sich das ganze irgendwie total supekt anhört, aber cool. eigendlich bin ich kein fan von solchen ufogeschichten, aber jetzt ist es irgendwie doch recht reizvoll sich weiter darüber zu informieren. :smt003

hier noch ein video
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Dezember 2008, 00:14

Re: Die Aliens und die Nazis

Zitat

lol, so wie du es wiederspiegelst tiger, werden die menschen zu "aliens"^^


Was meinen? :lol:

EDIT:

OMG, ich bin auf eine Doku im Netz gestoßen die das Gesamte Thema + mehr umfasst und meiner Meinung nach äußerst interessante und schlüssige Theorien und Informationen präsentiert. Ich sag nix mehr dazu, dass muss man sich anschauen.

Die Dokumentation stammt aus Russland, wurde dem Russischen führenden Kanal PTP präsentiert. Es gibt im Netz eine Deutsche Version, ich verlinke am besten beide falls einer zufällig das Origenal sehen möchte udn verstehen kann:

[center]Neu Schwabenland (Deutsch)
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Neu Schwabenland (Russisch)
[/center]



EDIT 2:

Viktor Schauberger gehört zu derjenigen der die Basis gelegt hat für die deutsche Flugscheiben:
[center]
Ihr bewegt Falsch!
[/center]
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.