Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. Mai 2007, 11:52

Tornados!!

Hi @ all,

Was haltet ihr von Tornados? Sind sie hier in Deutschland möglich oder kommen sie bloß in der USA vor?

ich hab hier was interessantes im I-net gefunden und wollt hier mal reinposten:

Zitat

Experte: Tornado-Gefahr in Deutschland unterschätzt

Hamburg (dpa) Gefährliche Tornados wie am vergangenen Wochenende im US-Bundesstaat Kansas gibt es auch in Deutschland. «Entgegen landläufiger Meinung können sie bei uns genauso stark sein wie in den USA. Und sie sind viel häufiger als bisher gedacht», sagte Unwetterexperte Thomas Sävert vom Wetterdienst Meteomedia der dpa.

Demnach gab es allein in diesem Jahr schon drei starke Tornados in Deutschland, bei denen auch einige gemauerte Gebäude eingestürzt sind. So wurde am 18. Januar während des Orkans «Kyrill» in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) ein Tornado der Stärke F2-F3 auf der Fujita-Skala mit Schäden von mehr als 10 Millionen Euro registriert. Ein Auto wurde 50 Meter weit geschleudert. Zwei weitere Tornados erreichten am selben Tag im südlichen Brandenburg mindestens die Stärke F3.

Die Skala wurde benannt nach dem Meteorologen Tetsuya Theodore Fujita. Bisher wurden Tornados der Stärken F 0 (unterhalb Orkanstärke) bis F 5 (420 - 513 Kilometer pro Stunde) gemessen.

Das Problem bei den Tornados: Die Windgeschwindigkeit lässt sich kaum messen, weil nur selten Messstationen getroffen werden», sagte Sävert. «Deshalb werden Tornados nach den Schäden beurteilt, die sie anrichten.» Fälle wie am 29. Juli 2005 seien selten. Damals erfasste ein Tornado eine Messstation im sächsischen Erlabrunn. Dort wurde eine Windgeschwindigkeit von 161 Stundenkilometern registriert, entsprechend der Stärke F 1. In der Umgebung gab es aber noch größere Schäden der Stärke F 2 auf der Fujita-Skala.


Die dinger sind ganz schön gewaltig und was sie alles anstellen können ist unfassbar!
Wenn man nur bedenkt, dein Haus wird durch ein Tornado weggerissen, wie geht dann das Leben weiter? Wo werde ich dann Wohnen?


PEACE 8)

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Mai 2007, 15:25

Ja die haben schon eine ganze wucht drauf. Die hinterlassen natürlich auch sehr viele Schäden. Ich denke schon, nein ich weiß dass Tornados in Deutschland vorkommen können (letztes Jahr in der nähe von meiner Schwester). Also wenn ein Tornado mein Haus bzw. dass meiner Eltern wo ich ja wohne mitreißen würde dann wüsste ich nicht wohin wir gehen könnten. Aber ich glaub dass der Staat da schon einem helfen würde. Zwar kommen in USA viel viel mehr Tornados vor als in DE aber es kann schon mal passieren und ich will hoffen dass ich kein Tornado-Opfer werde