Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2007, 22:29

globale Erwärmung

Hi @ all,

ich hab da was über die globale Erwärmung!

Unvorstellbare Wassermassen, viele Tote und Verletzte sowie gigantische Schäden in der Bundesrepublik wie auch in Österreich und in der Schweiz!
Gluthitze, Dürre und verheerende Feuer in Portugal zerstören die Wälder und bedrohen auch die anliegenden Städte .....


Klimaexperten warnen seit langem vor den Folgen der durch den zunehmenden Ausstoß von Treibhausgasen hervorgerufenen Erderwärmung und bringen diese Ereignisse damit in Verbindung.

Dies sei aber erst der Anfang!
Befürchtet werden auch unumkehrbare und plötzlich eintretende Klimaänderungen mit nicht absehbaren Folgen!
Schaut mal in diesem Jahr gabs net mal Schnee oder halt letztes Jahr, das sind alles folgen und es wir jede 100 Jahre oder
so um 0,60 Grad heißer!

Vorhersage der globalen Erwärmung:



TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Januar 2007, 22:52

Oh ja Es wird in kürzerer Zeit (wir werden es wahrscheinlich alle erleben) die Polkappen schmelzen. Überflutungen vorprogrammiert. Der Meeresspiegel wird dadruch steigen.
Die Tiere Spinnen schon wie es aussieht. Igel wachen plötzlichaus dem Winterschlaf aus und laufen verirrt herum, Enten haben einfach keinen Bock in den Süden zu fliegen, Kirschbäume blühen, Rosen blühen und vieles mehr, so sieht es schon heute aus.

Vor kurzem wie man weiß gab es den Stärksten Wirbelsturm aller Zeiten, dei Größte Flutwelle aller Zeiten <- zugleich die Größte Naturkatastrophe aller Zeiten uvm. Das alles passiert schon heute.

Gründe sind viele dafür gennant, dei Menschen an erster Stelle soweit ich weiß. Es wurden auch Gründe genannt der Mond sei schuld und zwar deshalb weil er sich von der Erde entfernt und die Anziehungskraft des Mondes ist ja fürs Klima wichtig wie man weiß. Dadurch verändert sich die Erde neigung (Sonnenlicht kommt plötzlich an manchen Stellen weniger ran uvm.) Wenn sich die Erde Achse nur um 1° ändert gibt es schon Katastrophen wie ich gehört habe...(Wer weiß ob der Mond dran Schuld ist, vielleicht war dies ne besch*** Idee eines amerikaniscehn Politikers der die Schuld wegen der verursachten Abgase ablenken wollte O.o lol)

Es gab da paar Ideen für einen Versuch was dagegen zu Unternehmen. Einen All Sonnenschirm
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Januar 2007, 08:05

Gestern kam erst in den Nachrichten. Montag soll es schneien
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Januar 2007, 08:14

Naja ich zumindest glaube dass es noch eine Eiszeit geben wird. Ich weiß nicht warum ich immer auf Gott bzw. Bibel zurückgreife aber dort steht ja drin dass wenn die Erde untergeht ganz genau solche Naturkatastrophen passieren werden.

5

Montag, 19. Februar 2007, 21:21

Schaut mal das ist doch mal interessant!

Zitat

Umweltschützer beklagten einen allgemein "überhöhten" Spritverbrauch von Dienstwagen der Minister und forderten die Regierung zum "Komplettaustausch der Dienstwagenflotte" auf.


Derzeit belasteten die Autos der Bundesminister das Klima mit im Schnitt etwa 240 Gramm Kohlendioxid je Kilometer, erklärte die Deutsche Umwelthilfe am Dienstag (13.2.) zu den im Stadtverkehr zwischen zwölf und 17 Liter Sprit pro 100 Kilometer verbrauchenden "Staatskarossen". In der Bundesregierung wurden die Recherchen der Umwelthilfe bestätigt, aber auch kritisiert.

Die Abgaswerte überschritten den von der EU-Kommission in der vergangenen Woche verabschiedeten EU-Zielwert für Pkw von 120 Gramm ab 2012 um rund das Doppelte, berichtete Umwelthilfe-Geschäftsführer Jürgen Resch. Als Standardfahrzeuge nutzten die Regierungsmitglieder Audi A8 Quattro, VW Phaeton, Mercedes S- und E-Klasse und 7er BMW-Limousinen. "Unsere Politiker sind leider keine Vorbilder beim Autokauf." Spätestens seit der Kommissions-Entscheidung sei das Festhalten an schweren Spritschlucker-Limousinen angesichts des heraufziehenden Klimawandels unverantwortlich. "Die Mitglieder der Bundesregierung müssen mit gutem Beispiel vorangehen und somit dem Verdacht entgegentreten, anderen etwas zumuten zu wollen, was sie selbst nonchalant verweigern."

LOL diese Fuzzis sind doch selbst an allem schuld!!!


PEACE 8)

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Oktober 2007, 20:18

Klimaschwindel

Es ist eine Doku die einen "Klimaschwindel" darstellt. Es sind 5 Teile wenn Ihr weiterschauen wollt bitte die Suche dort benutzen.

Was haltet ihr davon?
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Oktober 2007, 21:02

Hmm Teil 1 klingt Plausibel.
Ich hab mir sowas schon immer gedacht, da ja das CO2 die Ozonschicht aufreisst. Das heisst ja noch lange nicht dass es gleich Klimawandel gibt. Die Ozonschicht verhindert ja lediglich nur dass weniger UV-C Strahlen zur Erde gelangen.
Also ich schau mir etz mal die nächsten Teile an und dann schreib ich noch was.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Oktober 2007, 21:15

Also meine Meinung habe ich mit Hilfe des Videos teilweise geändert. Ich sehe das Thema Klimawandel mit mehr Skepsis entgegen. Die Forscher (die einzigen Leute die davon Ahnung haben) sind unterschiedlicher Meinung, also keiner weiß so recht was nun eigentlich Stimmt und die Vorhersagen (sehr weit in die Zukunft) von dem Klima ist wie im Vid. schön verglichen wie ein Billiardspiel bei dem man den Anstoß macht und durch kleine änderungen am Stoß ein ganz anderes Bild entstehen kann..

Ich zweifle an den meisten Aussagen. Es wird kalt, es wird warm, es kommen Stürme, es wird weniger Stürme geben! Und so weiter und sofort...

EDIT: hab jetzt alle Teile angeschaut, finde die Doku einfach Spitze! So wird es etwas klarer was das Thema angeht und doch noch irgendwie verwirrend weil so viele Meinungen von wichtigen und erfahrenen Leuten herschen. Also ich zweifle ab jetzt mehr an solchen Klimawandel aussagen. Das die Regierung dies weiß und ausnutzt finde ich dreist und unmenschlich, aber es hängen nunmal viele Menschen an der Kohle die dahin fließt und die Regierung kann man im Endeffekt auch nicht wirklich in allen Fällen glauben.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Oktober 2007, 22:26

So hab jetz auch alle Teile angeschaut
Und ich muss sagen Tiger, dass die Wissenschaftler im Gegenteil alle gleicher Meinung sind. Sie sagen alle, dass es nichts mit dem CO2 Ausstoß zutun hat. Da sind sie sich einig. Und dass es mehr mit der Sonne zutun hat glauben auch alle.
Besonders Teil 4 mit den Gletschern hat mich fasziniert. Ich hab zum Beispiel nicht gewusst dass es keine Probleme damit gibt und dass jedes mal wenn Gletscher schmelzen, neue kommen und das nicht so schlimm ist und genauso wenig mit dem Klima zutun hat. Echt faszinieren.
Diese Doku bringt eine Menge Licht ins Dunkel und ist nur empfehlenswert sich anzuschauen. ;)
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Oktober 2007, 22:43

Soweit ich verstanden/mitbekommen habe sind es nur einige namhafte Wissenschaftler die in dieser britischen TV Sendung das behaupten und ich sprach auch allgemein von allen Klimaforschern. Wie in der Sendung zu sehen ist war damals gesagt worden es kommt eine Eiszeit auf uns zu bis ein Wissenschaftler eine Gegenthese aufstellte (mit CO² und Erderwärmung) dann ging es los.

Was ich meinte ist, dass kein wissenschaftler zurecht und sicher sagen kann was in Zukunft uns klimatisch erwartet da wie auch in der Sendung zu sehen die Klimavorhersage einfach ungenau ist und anfällig für Fehler. Es gibt ja viele verschieden Modelle eine Wettervorhersage zu tätigen...
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Oktober 2007, 09:23

Achso ja dann hab ich dich einfach falsch verstanden. Dann hast du natürlich recht. Aber ich finde trotzdem des was die Umweltforscher von der Weltklimaschutzorganisation gesagt find ich aber eine gut mögliche Theorie. Denn das mit dem CO² ist eigentlich in meinen Augen weniger Glaubwürdig.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Oktober 2007, 16:49

Ich muss dir auf jeden Fall zustimmen eine wirklich schöne Doku. Aber eins ist auf jeden Fall klar, dass die Regierung und Firmen davon profitieren (obs nun stimmt oder nicht) kann man nicht abstreiten.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.