Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Juni 2007, 01:12

darwin awards

wer kennt es?


also das ist eine prämie die an die leute vergeben wird die ihr leben auf lustige weiße beenden.


z.B.

Im Februar versucht Santiago Alvarado, 24, durch ein Oberlicht in ein Fahrradgeschäft einzubrechen. Er fällt schließlich mit dem Kopf vorran in das Geschäft. Dort rammt er sich seine Taschenlampe durch den Schädel, die er sich in den Mund gesteckt hatte, damit seine Hände frei sind.

wer kennt noch solche geschichten?

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juni 2007, 11:53

LOL ist ja mal lustig.

Nun hab ich auch einige: In Vietnam forderte ein Fahrer eines Motorroller-Taxis seinen Nachbarn heraus. Er sollte ruhig unter einem Hornissennest stehenbleiben während zwei andere mit Steinen danach worfen. Der 53-jährige war als starker Mann bekannt, er stellte sich unter das Nest und ertrug geduldig die vielen schmerzhaften Stiche bevor er an dem Gift verstarb.

Noch eine: Ein 19-jähriger aus Housten wollte mit einer halbautomatischen Pistole, 45-er Kaliber, Russisches Roulette spielen. Er war bei seinen Freunden und wollte dieses Spiel spielen. Allerdinsg wusste er nicht dass beim Laden einer halbautomatischer Pistole, nicht so wie bei einem Revolver, eine Patrone in den Lauf geht. D. h. die Patrone geht beim ersten Schuß gleich los. Seine Chance zu gewinnen war gleich null. Er starb

3

Freitag, 15. Juni 2007, 12:23

noch zwei coole geschichten:

James Burns, 34, wurde getötet, als er veruschte, seinen Lieferwagen zu reparieren. Er ließ einen Freund fahren und hängte sich unter den Lieferwagen, um die komischen Geräusche ausfindig zu machen. Dann blieb seine Kleidung an irgendetwas hängen...

und



Ein Mann versuchte mit einer Shotgun die Windschutzscheibe seiner ehemaligen Freundin einzuschlagen, indem er die Waffe wie einen Baseballschläger benutzte. Die Waffe entschied sich loszugehen und traf ihn in seine Eingeweide.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Juni 2007, 19:56

LOL die sind auch nicht schlecht. jetzt hab ich wieder welche:

In Ägypten fiel eine Huhn in einen großen Brunnen. Ein 18-jähriger Farmer versuchte das Huhn zu retten geriet dabei in einen Strudel und ertrank. Seine zwei Brüder und seine Schwester, die nicht gut schwimmen konnten, versuchten ihm zu helfen, wurden aber auch vin den Strudel reingezogen. Die Leichen wurden kurze Zeit später in einem anderen Brunnen über 200 km entfernt gefunden. Auch das Huhn wurde dort aus dem Wasser geholt - es lebte noch.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Juni 2007, 20:52

lol nich lustig das ganze aber dennoch lesenswert, ich lass mal den Spruch "cooles Thema"...

ich hab auch was, unglaublich...

Die Gewinner des Jahres 1998
Frank Hobbs und Jo Markus aus Toronto waren mit Hund und ihrem nagelneuen Grand Cherokee zum Angeln auf einem zugefrorenen See hinausgefahren. Bald stellten sie fest, daß das Eis so dick war, daß man mit einem Pickel sehr lange würde graben müssen. Daher entschieden sie sich kurzerhand für eine Lösung mit Dynamit. Sie zündeten eine Stange Dynamit an und warfen sie weit weg von ihrem Auto. Der bis dahin gelangweilt dasitzende Hund sah dies und begann das Dynamit zu apportieren. Panisch schossen die Männer mit ihren Revolvern auf den herangaloppierenden Hund, der sich daraufhin ängstlich unter dem Auto versteckte (samt Dynamit).
Die Explosion zerstörte Eis, Auto und Hund. Durch die Druckwelle wurden die beiden Männer mehrere Meter weggeschleudert und verloren das Bewußtsein. Beide sind in der Eiseskälte erfroren.

Der Gewinner des Jahres 1996
Bei den Versuchen, eine Cola-Dose ohne Bezahlung aus einem Automaten zu entnehmen, wurde der Täter vom umstürzenden Automaten erschlagen.

aus dem Netz fand ich noch über einen Richter, der bei einer als Beweismittel vorgelegten, voll funktionsfähigen Handgranate den Zünder zog...
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.