Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Januar 2011, 20:46

[Test] Assassins Creed: Brotherhood

Test: Assassins Creed: Brotherhood




Herstellerbeschreibung

In "Assassin's Creed - Brotherhood" schlüpft der Spieler erneut in die Rolle von Ezio, der wieder seinen Kampf gegen die Templer aufnimmt. Auf dieser Mission reist er nach Rom, um dort die Bruderschaft auf seine Seite zu bringen und die korrupten Tyrannen zur Strecke zu bringen. Eine Reihe von Klassen steht ebenso zur Auswahl wie verschiedene Spielmodi und Trainingsmöglichkeiten.

Story


Die Story knüpft direkt an Assassins Creed 2 an. Alles dreht sich wieder um Ezio Auditore, der dieses mal Rom von ihrem Tyrannen befreit. Die Missionen sind sehr abwechslungsreich und spannend und finden fast nur in Rom statt. Bei den Nebenmissionen von Leonardo da Vinci kommt man meistens kurz aus Rom heraus. Insgesamt gibt es 9 Sequenzen. Die Spielzeit beträgt 15-20 Stunden inklusive Nebenmissionen.

Grafik

Die Grafik hat im Vergleich zu Assassins Creed 2 sich nochmal verbessert. Ich finde Venedig war schon Hammer, Rom topt das ganze! Rom ist sehr detailgetreu. Viele Sehenswürdigkeiten sind zu sehen wie z. B. das Kolosseum.

Spielmodi


In Assassins Creed: Brotherhood bietet Ubisoft den Spieler zum ersten mal einen Multiplayer. Dort spielt man sozusagen ein Katz und Maus Spiel. Man muss auf eine vorgegebene Person ein Attentat ausführen und dabei wird man von jemand anderen gejagt, der auf dich ein Attentat ausführen muss. Umso unauffälliger man jemanden er meuchelt, desto mehr Punkte bekommt man. Mit jedem Level was man aufsteigt lernt man eine Fähigkeit mehr oder bekommt eine bessere Ausrüstung, z. B. kann man sich für ein paar Sekunden in eine andere Person verwandeln und den Gegner damit täuschen oder man setzt einen Sprintschub ein und haut ihn ab.



index.php?page=Attachment&attachmentID=631 index.php?page=Attachment&attachmentID=632 index.php?page=Attachment&attachmentID=634 index.php?page=Attachment&attachmentID=633 index.php?page=Attachment&attachmentID=635 index.php?page=Attachment&attachmentID=636

Fazit

Ubisoft hat mit Assassins Creed: Brotherhood wieder ein gelungenes Actionspiel herausgebracht, der den Vorgänger topt! Tolle neue Features wie die Assassinen Bruderschaft und das Reiten in der Stadt machen das Kämpfen und das Fortbewegen komfortabler. Vor allem im Vergleich zum Vorgänger hat sich das Kampfsystem noch einmal enorm verbessert und erweitert das Spiel mit den neuen „Moves“ um ein weiteres Highlight.


Preis: 60€
getestet auf: PS3

Story: :stern5:
Missionen: :stern4:
Grafik: :stern5:
Spieldauer: :stern4:
Gameplay: :stern5:

Gesamtwertung: :stern5:

2

Donnerstag, 6. Januar 2011, 21:11

Des Spiel ist einfach der hammer die Grafik auch und macht spaß ohne ende.Aber traurig ist das man die Story so schnell durch hat.
Den 2. Teil war auch cool.
Den 1.Teil fand ich nich so prickelnt.

EZIO AUDITORE IS BEST!!!!!!!

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Januar 2011, 22:23

oh ja ac brotherhood ist genial. ALLE Teile fand ich aber geil. AC (1) war aucg gut, auch wenn etwas langweilig. Aber ein muss zum spielen einfach um lücken zu schließen :)

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Januar 2011, 18:17

We isn des eigentlich mit dem Online modus? Ist es unabhägig wie gut/weit man im Spiel ist bezüglich Rüstung, Waffen etc. Also sprich dass man dort eigene "Charakter" aufpimpt bzw. alle gleich sind....

Kannst du da mal was bissl von sagen? Habs online noch nicht gezockt und habe auch kein Xbox LIve Gold

5

Freitag, 7. Januar 2011, 19:15

Die Waffen und Rüstungen aus dem Singelplayer haben keinen Einfluss auf den Multiplayer. Im Multiplayer fängt man am anfang nur mit einer versteckten Klinge an. Vor jeder Runde wählt man dann einen Charakter aus (z. B. ein Dieb, Arzt usw.). Dann wir einem Angezeigt auf wem man ein Auftragsattentat ausführen muss. Dabei muss man aufpassen das man nicht ermordet wird. Umso unauffäliger jemanden ermordet desto mehr Punkte gibt es (ich glaub wenn man voll Inkognito jemanden ermordet gibts 400 Punkte). Diese Punkte werden dann als Erfahrungspunkte angerechnet. Durch jeden LvL Up was man erreicht, schaltet man irgent einen Bonus frei, wie z. B. das Rennen oder das verkleiden oder man schaltet Waffen frei. Bonuse wie Todesserien wie in CoD gibt es auch. Ich glaube die Levelgrenze ist 50.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Januar 2011, 19:28

Yeah danke für die Info. Muss mal testen. Hab noch 48h Gold mitgliedschschaft code iwo rumliegen. muss ich mal einlösen ^^