Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dugster

E-Music Redakteur

  • »Dugster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:41

Bioshock Infinite [PC, XBox 360, PS3]



Bioshock Infinite (vormals als Projekt Icarus bezeichnet) ist der inoffizielle 3. Teil der noch jungen Spieleserie, wird aber nicht unter dem Titel BioShock 3 erscheinen.

Die Story spielt im Jahre 1912 und wird eine neue Hintergrundgeschichte bieten. Die Spieler verlassen die bekannten Grenzen von Rapture und kommen nach Columbia, einer gigantischen Stadt im Himmel. Die Wolkenstadt Columbia verschwindet urplötzlich, der Spieler übernimmt die Rolle des ehemaligen Pinkerton-Agent Booker DeWitt und soll die junge Elizabeth retten, die in der Stadt seit ihrer Kindheit gefangen gehalten wird. Gemeinsam mit Elisabeth versuchen sie, der Stadt zu entkommen. Die beiden schließen ihre überirdischen Kräfte zusammen und kämpfen dann gemeinsam gegen ihre Feinde - während Columbia droht, abzustürzen. In Columbia scheint ein Bürgerkrieg zu herrschen. Propagandaplakate in den Trailern lassen auf eine fremdenfeindliche Einstellung schließen. DeWitt muss lernen, Gegner in ultraschnellen Sky-Line-Kämpfen zu besiegen, sowohl im Inneren als auch zwischen den Wolken zu kämpfen und dutzende neue Waffen und Fähigkeiten für sich einzusetzen.

Die Entwickler dazu:
"Für uns ist genau das ein BioShock-Spiel. Alles andere - der Schauplatz, Big Daddies, Little Sister und all die Sachen, die so ikonisch erscheinen - steht in der Hierarchie unter dem, was ich erwähnt habe und was wichtig für ein BioShock-Spiel ist. Ich denke, es ging niemals nur um Rapture. Es geht um eine gewisse Dynamik, die wir weiterhin verfolgen wollten."

Die Stadt

Optisch ist die Stadt eine Mischung aus amerikanischem Kolonialstil, Architektur der Jahrhundertwende und Steampunk. Die schwebende Stadt wird von riesigen Brenngeneratoren angetrieben, die Heißluftballons aufplusteren. Es gibt mehrere große "Inseln", aber auch einzelne schwebende Gebäude. Die Stadt wird von einem Schienennetz durchzogen das primär zum Warentransport (Columbia Freight) genutzt wird. Columbia ist schwer bewaffnet, denn es finden sich schwere Geschütze in der Stadt verteilt. Dies spiegelt den eigentlichen Zweck von Columbia wieder: Eine riesige Kampfstation.

Gameplay

Der Spieler tritt in der Ego-Perspektive an, die Kämpfe sollen sowohl über den Dächern der Stadt, in Innenräumen als auch schlicht mal über den Wolken stattfinden. Neben Waffen sind Plasmidähnliche Kräfte (Vigors) entscheidend: Beispielsweise können Spieler einen Krähenschwarm beschwören (siehe auch Insektenschwarm), der sich auf die Gegner stürzt, Telekinese oder Elektroshocks einsetzen. Ähnlich wie in BioShock 2 können Vigors und Waffen kombiniert eingesetzt werden. Mit einem Skyhook kann man sich in das Schienennetz einlinken und schnell fortbewegen.




TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Dezember 2010, 22:49

Wird interessant, hatte mal das einser gezockt. Das besondere ist eben diese Amto und Stimmung und das Gameplay, zweier habe ich nie gespielt, mal gucken wie der neue Teil wird.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

3

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 17:09

Ganz komisch geworden, naja mir hat das Unterwasserflair eh nicht so zu gesagt. Vll. ist das ja mehr mein Fall.

4

Dienstag, 7. Juni 2011, 14:36

Hier der E3 Trailer zu BioShock Infinite


BioShock Infinite wird Playstation Move unterstützen, dies teilte man auf der E3 Pressekonferenz mit. Käufer der PS3 Version erhalten außerdem das Original-Bioshock gratis dazu.

Dugster

E-Music Redakteur

  • »Dugster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. November 2011, 19:43



sieht schon irgendwie verdammt cool aus. mal sehen obs wirklich so wird, oder ob die entwickler nur irgendwelche scripts in szene gesetzt haben.
ich denke mal wenn mans so spielt wie jeder normale mensch dann sieht es nicht ganz so spektakulär aus.