Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

16

Mittwoch, 29. Juni 2011, 18:43

Mann die müssen die Seite vll. mal wieder "anwerfen". :hmm:
Ich hab meine DVD-Sammlung schon wieder um ein paar Flime aufgefüllt.
(langsam wird es teuer) :closed:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Juni 2011, 00:52

Für Raubkopien also ^^ Aiaiai :D Warum unbedingt die Seite. Den netten ironischen Artikel von vorhin hast du übersehen, ja? :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Juli 2011, 10:45

Die wollen den Usern von Kino.to ja jetz auch Strafen androhen, weil ja während des Ansehens eine Illegale Kopie erstellt wird ... nämlich beim Puffern im Speicher.

Wer wohl auf die blöde Idee gekommen ist und hier mal wieder versucht das Gesetz so für sich hinzubiegen????

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

19

Sonntag, 3. Juli 2011, 11:34

Zitat

Wer wohl auf die blöde Idee gekommen ist und hier mal wieder versucht das Gesetz so für sich hinzubiegen????

Ist tatsächlich so & auch im Gesetz so festgelegt.
Allerdings frage ich mich immer noch, was daran so schlimm ist, diese "kopie" da iwo im Speicher zu haben.
Ist ja nicht so, dass man sie 1000 mal anschauen kann (oder??)

20

Sonntag, 3. Juli 2011, 11:49

Eigentlich ist das ganze meines Wissens eine rechtliche Grauzone! Es steht nirgentwo beschrieben dass das schauen Verboten ist, es ist nur Verboten solche Raubkopien zu verbreiten. Und diese Kopie die beim schauen erstellt wird, wird ja nur temporär gespeichert, das heißt das es meist nach dem Neustart oder ausschalten des PC schon wieder gelöscht ist...

A.J.

Technik Redakteur

  • »A.J.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 3. Juli 2011, 12:40

Kommt drauf an wie man es konfiguriert. Bei DivX und bei FIrefox ist es so: Die beien Programme legen immer einen Cache von besuchten Seiten und inhalten an, bei DivX halt die gestreemten Videos etc. Dabei kann man die Größe des Caches variabel einstellen. Ist diese erreicht, dann löscht das Programm die älteste Datei etc. etc.

Theoretisch wäre es möglich, diese Dateien aus dem Cache zu ziehen (so fern der Cache groß genug war/ist) und das Video praktisch gedownloadet zu haben.

Jetzt kommt aber der clou! DivX speichert diese Dateien nicht als Video, sondern wirlich als temporäre Datei. Sprich, der Ottonormal User kann damit sowieso nichts anfangen, da man diese erst "umwandeln" müsste. Dies geht zwar recht einfach, aber trotzdem ist es kein Video das gecached wird.

Des Weiteren ist dies vom Benutzer nicht gewollt, dies macht die Software ohne zu fragen, doch unwissenheit schützt bekanntlich ja nicht vor dem Gesetzt.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 3. Juli 2011, 14:19

Da muss ich Tobey zustimmen, die Richter und Anwälte sind sich slebst nicht einig. Die einen halten es für illegal die anderen für legal. Fackt ist, dass weder das anschauen, noch das downloaden nicht strafbar ist. Lediglich das Downloaden ist illegal (nicht strafbar). Bei den Stream ist man sich, wie schon gesagt, nicht sicher.

Also wenn kino.to die Daten der BESUCHER, gespeichert hat, dann sind/waren die ganz schön dumm. Falls die es wirklich gemacht haben, dann nur für 24h. Und ich denke mal dass die Besucher in 24h nicht viel angeschaut haben. Wenn sie also sagen wir mal 5 Filme angeschaut haben (also pro Besucher), dann SOLLTE eig nur eine Geldstrafe von 5€ pro Film sein, da es sowas wie ne Leihgebühr ist. Und wegen 25€ macht sich kein Richter/Anwalt auf den Weg den Provider anzuschreiben, weil das Anschreiben usw. mehr Arbeit auf sich bringt, als die Geldstrafe wieder abgibt.

Daraus folgt, dass nur die BENUTZER, falls überhaupt, verfolgt werden. Und dort wird es wahrscheinlich sowas ähnliches sein. Die IP-Adressen, sind wahrscheinlich nur 24h oder eben seit dem letzten Besuch gespeichert. Und dann kann man ja nicht mal beweisen, dass die was angeschaut haben oder veröffentlicht. Und mal ehrlich, wer sich bei solch einer Seite anmeldet ist selber schuld....

Hinzu kommt noch, dass nicht jeder Provider die Daten rausgibt oder sogar die Daten von vor 3 Monaten nicht mehr hat...

Also ich vermute, dass es nur eine Art "abschrecken" ist. Denn das Anschreiben der Provider wird viel mehr kosten, also die Geldstrafe, wie schon erwähnt

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 3. Juli 2011, 15:38

Zitat

Fackt ist, dass weder das anschauen, noch das downloaden nicht strafbar ist. Lediglich das Downloaden ist illegal (nicht strafbar).

Du meinst wohl: "..., noch das downloaden strafbar ist."
Wie kommst du darauf, dass wenn etwas illegal ist, es nicht strafbar ist? Wenn man etwas gegen das Gesetz tut, dann ist es auf jedenfall strafbar!
The first who sent something from his Brain! :doofy:

24

Sonntag, 3. Juli 2011, 15:44

So sieht das schon logischer aus, im vlg zu vorhin :D

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 3. Juli 2011, 15:56

ähm ja sorry, das sollte "weder das anschauen noch das downloaden strafbar ist" heißen.

Nein illegal ist nicht das selbe wie Strafbar. Ich habe das damals in der Schule in dem Fach "Datenschutz/Datensicherhit" sehr ausführlich behandelt. Dort wurden die Begriffe Illegal und Strafbar sehr genau erklärt. So ist z. B. illegal etwas was du nicht machen darfst aber "nur" Geldstrafe bekommst. Strafbar ist, wenn du dafür ins Gefängnis kommst.

Als Beispiel war z. b. diese Werbung "Wann kommt Papa wieder? Noch fünf mal singen" oder wie die ging. Und da haben wir behdandelt, dass dies eigentlich nicht sein kann. Denn für das Downloaden kommt keiner ins gefängnis, er bekommt lediglich eine Geldstrafe. Klar die kann auch bis in Millionen gehen, aber es ist nur ne Geldstrafe. Wenn man es nicht zahlen kann, kommt man halt ins Gefängnis. Aber dann ist man nicht im Gefängnis, weil man illegal gedownloaded hat, sondern weil man die Geldstarfe für das illegale nicht bezahlen konnte.

Und da haben wir auch das Thema mit kino.to behandelt. Dort hieß es eben genauso wie oben in meinem Beitrag.

26

Sonntag, 3. Juli 2011, 15:56

joa, klingt logisch
sowieso alles sinnlos iwie :|

A.J.

Technik Redakteur

  • »A.J.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:01

Wie kommst du darauf, dass wenn etwas illegal ist, es nicht strafbar ist? Wenn man etwas gegen das Gesetz tut, dann ist es auf jedenfall strafbar!

Doch, es kann durchaus sein, dass etwas verboten ist, aber man nicht dafür bestraft werden kann, da keine Strafen festgelegt worden sind oder so. Hab ich auch schon gehört.

28

Sonntag, 3. Juli 2011, 16:04

So rum geht das auf jedenfall. Andersrum nicht!
Man darf keine Strafen im nachhinein für ein "Verbrechen" festlegen ^^

A.J.

Technik Redakteur

  • »A.J.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 5. Juli 2011, 13:10

Wie nun bekannt wurde, hat die Generalstaatsanwaltschaft Sachsen ein mögliches Straf-Höchstmaß formuliert. So habe Wolfgang Klein - Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Sachsen - gegenüber dem Focus mitgeteilt, dass für Urheberrechtsverletzungen, Steuerhinterziehung und Geldwäsche "eine empfindliche Freiheitsstrafe" drohe. Man rechne aber nicht mit mehr als 15 Jahre Haft.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

30

Montag, 13. Februar 2012, 12:15

Angeblich sollen jetzt auch die Premiumuser von kino.to und kinox.to strafverfolgt werden. Mit Haftstrafen sind nicht zu rechnen, jedoch mit einer Unterlassungserklärung und einigen hundert Euro Schadensersatz.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.