Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. März 2008, 11:24

Sicherheit für zwei Minuten

Zitat

Länger hielt das MacBook Air bei einem Hacker-Contest den Attacken nicht stand.
Gegen einander angetreten waren bei der CanSecWest-Konferenz PWN 2 OWN ein Sony Vaio, ein Fujitsu U810 und besagtes MacBook, die es zusätzlich zu einem Preisgeld von 10.000 Dollar zu gewinnen gab.

Die Aufgabe, die dafür zu lösen war, bestand darin, den Rechner zu hacken und den Inhalt einer Datei zu lesen. Am ersten Tag waren nur Netzwerk-Attacken zugelassen, die alle Computer überstanden; am zweiten durften die Hacker auch versuchen, die Maschinen via geöffneter E-Mail oder Besuch bestimmter Websites zu übernehmen.

Da brauchte Charlie Miller, der schon zu den ersten iPhone-Hackern gehörte, dann nur noch zwei Minuten, bis ihm das MacBook Air gehorchte: Er ließ den Rechner zu seiner Site steuern, auf der er seinen Exploit-Code parat hatte, und schon war’s um die Design-Schönheit geschehen.

Da zu den Regeln des Wettbewerbs gehörte, dass die Teilnehmer sich nur der auf den Rechnern vorinstallierten Software bedienen durften, wird angenommen, dass Miller Safari als Hintertür benutzt hat. Selbst verraten darf er das nicht - zu den Teilnahmebedingungen gehörte ebenfalls, dass über das Procedere Stillschweigen bewahrt werden muss, bis der Hersteller informiert ist.
Q

Wie nett :smt003 Aber es ist nunmal die beste Art und Weise seine Produkte auf Sicherheitslücken zu testen in dem man es zum "frass den Wölfen vor die Füße schmeißt"
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

2

Freitag, 28. März 2008, 13:11

Re: Sicherheit für zwei Minuten

Jo ich habs gleich gesagt: MacBook Air ist kacke. Sau teuer für wenig Leistung. Das beste normale MacBook ist billiger als das schlechteste MacBook Air!

GET A MAC PRO

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. März 2008, 13:22

Re: Sicherheit für zwei Minuten

GET A MAC PRO

or

a ASUS EeePC :p

schön klein und handlich, wenig verbrauch, gute ausdauer und mehr Notebook für weniger Geld :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

4

Freitag, 28. März 2008, 13:24

Re: Sicherheit für zwei Minuten

Ja aber nur wenn MAC OS X drauf läuft und das ich nicht der Fall. :D

Entweder MAC OS X oder Linux aber auf keinen Windoof

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. März 2008, 23:17

Re: Sicherheit für zwei Minuten

Linux ist auf dem Teil drauf, weil win zuviel Leistung beansprucht und zu viel wiegt, denn das EeePC hat gerade mal 4GB aber 4 Wertvolle nämlich keine gewöhnliche platte sondern SSD *g*

EDIT: neue Ergebnisse Linux is the winner ^^

Zitat

Als einziges Betriebssystem bei PWN 2 OWN nicht gehackt
Linux Linux Zum Ende des PWN 2 OWN-Hackerwettbewerbs blieb mit einem Laptop mit Ubuntu 7.10 nur Linux als nicht gehacktes Betriebssystem ?brig . W?hrend Apples MacOS X mit Internetzugriff in nur zwei Minuten ?bernommen werden konnte, hielten Linux und Windows Vista SP1 wesentlich l?nger durch. Windows Vista wurde letztlich nicht einmal ein eigener Bug zum Verh?ngnis, sondern laut Engadget eine Sicherheitsl?cke in JAVA, die auch in den anderen System nutzbar sein soll. Andere Quellen sprechen von einem Bug in Adobe Flash, der den Zugriff erm?glicht haben soll. Auch die Anh?nger von Linux sollten sich nicht zu sicher f?hlen, denn auch hier wurden Sicherheitsl?cken entdeckt, die die Hacker jedoch wegen des mit einer Ausnutzung verbundenen Aufwandes im Wettbewerb nicht verwendeten.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.