Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. September 2007, 21:53

Ökologen warnen: Internet schadet der Umwelt

Zitat

Demnach produziere das Internet durch die Server-Farmen, sowie durch Millionen von Privat-PCs derzeit etwa soviel Kohlendioxid wie der gesamte Flugverkehr, heißt es.

"Bereits im Jahr 2005 wurden rechnerisch weltweit rund 20 Eintausend-Megawatt-Großkraftwerke allein dafür benötigt, um den Strombedarf des Internets und der zugehörigen Datenzentren zu decken"..

Dabei beruft man sich unter anderem auf Berechnungen der New York Times, wonach allein eine Suchanfrage bei Google die gleiche Menge Strom verbraucht, wie eine Energiesparlampe pro Stunde.
[url=http://www.winfuture.de/news,34575.html]Quelle[/url]

Wechselt eure Suchmaschiene benutzt irgendwas anderes :D nee eigentlich erschreckend, das "Internet ist die Zukunft" und verursacht auch nicht gerade wenig CO²
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

KaYoNe

Super Moderator

Beiträge: 3 250

Aktivitätspunkte: 16 410

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Base4u-Moderator

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. September 2007, 16:45

ich würd sagen die zukunft ist CO²