Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 12. April 2011, 07:52

Joomla oder Typo3

Hi Leute!

Ich will mich nächste Woche daran machen, meine erste Homepage zu basteln und wollte mal nachfragen, welches CMS ihr eher empfehlen würdet - Typo3 oder Joomla. Mit Typo3 hab' ich bereits ein wenig gearbeitet, ich habe außerdem grundlegende html- und css-Kenntnisse.

Ich habe gehört, Joomla sollte einfacher sein - aber ob es deshalb besser ist, weiß ich auch nicht.

Danke schon einmal für eure Rückmeldungen!

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. April 2011, 08:00

Hi und Herzlich Willkommen im Forum,

grundsätzlich würde ich sagen, ist es einem immer Selbst überlassen was für ein CMS man nimmt. Immerhin hat das eine CMS etwas, was das andere nicht hat aber man persönlich dies benötigt. Aber Ich sage immer für den Anfang ist Joomla besser geeignet, da Typo3 etwas schwerer ist zu verstehen. Joomla ist zwar auch sehr Mächtig, aber Typo3 kann man um einiges mehr Erweitern. Auch wenn man die Typo3 Struktur sehr gut kennen muss um dort etwas zu proggen, aber das ist ja überall der Fall.

Naja auf jedenfall empfehle ich dir für den Anfang Joomla. Joomla ist eigentlich eher für den kleinunternehmer/kleinhomepage bis mittelgroßer und großer HP gedacht, Typo3 eher für Professionelle HP allerdings muss man wohl auch Geld investieren damit es auch Professionel wird (also sprich Dienstleister beauftragen für eigene Wünsche :) )

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2011, 08:04

Ich denke, joomla ist für den Anfang auch besser geeignet. Unsere Homepage www.taekwondo-wuerzburg.de ist auch mit Joomla aufgebaut. Ich sehe das genauso wie Grizzly, bevor man viel Geld investiert, sollte man sich erst an einfachen Sachen versuchen.
Aber wenn du sagst, du hast schon Kenntnisse in Typo 3, dann wird es ja auch kein Problem für dich sein... ;)
The first who sent something from his Brain! :doofy:

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2011, 08:28

Hi und von mir auch erst einmal Herzlich Willkommen im Forum!

Ich schließe mich meinen Vorrednern da voll an.

Joomla ist echt ein mächtiges und sehr gutes Werkzeug um eine Homepage zu basteln. Vor allem die vielen Erweiterungen haben es in sich. Falls Dein Webspace es zulässt (aufgrund der MySQL Version) würde ich Dir sogar Joomla 1.6 empfehlen, da haben die Entwickler noch die Kirsche oben drauf gesetzt ^^

Naja und ich denke Du wirst ja sicherlich, da Du dich ja mit HTML und CSS auskennst, ein eigenes Template designen, das geht mit Joomla auch richtig geschmeidig :)

Aber zuletzt kommt es natürlich darauf an, was genau Du mit deiner Website alles darstellen möchtest. Typo3 ist, wie bereits geschrieben, noch ein Tick mächtiger, wobei sich Joomla wirklich nicht verstecken braucht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2011, 08:30

Ich kann die vorredner bisher zustimmen, Joomla für den Anfang ist vollkommen i.O. wenns keine Hochleistungs Website werden soll, reicht das vollkommen. Wenn Joomla aber unbedingt gleich mit 1.6er Version starten da man sonst später im Laufe der Zeit eher benachteiligt ist.

Aber da du Typo schon kennst warum nicht. Ist eher eine pers. Entscheidung.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Ähnliche Themen