Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juni 2010, 12:17

Microsofts Antwort zu Googles vorwürfen

Microsoft hat jetzt eine offizielle Antwort zu den Sichetrheitsbedenken von Google auf dem Windows-Blog veröffentlicht. Demnach verteidigte der Windows Communications Manager, Brandon LeBlanc, Windows mit den Worten

Zitat

Sogar Hacker bestätigen, dass wir es schaffen, unser Produkt sicherer zu machen als jeder andere. Und es sind nicht nur Hacker, wichtige Partner und Marktführer wie Cisco bestätigen uns regelmäßig, dass wir bei unserem Engagement und bei den Ausgaben in dem Bereich vor anderen liegen.
LeBlanc legte sogar noch eins drauf und sagte dass Google selbst Sicherheitslücken habe. Aus diesem Grund habe sogar die Yale Universität die Google-Dienste "Gmail" und "Google Apps for Education" beendet, da sie große Sicherheits- und Datenschutzbedenken hatte.

LeBlanc betonte, dass Microsoft die Kunden immer mit Updates auf dem "Sicheren weg" halte und das so schnell wie möglich. Zudem gibt es große verbesserungenn bezüglich der SIcherheit unter Windows 7, was zudem nur mit Internet Explorer der Version 8 ausgeliefert wird.

Brandon riet allen Kunden die Funktion der Automatischen Updates zu aktivieren, denn nur so kann eine Sicherheit gewährleistet werden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. September 2010, 23:24

Zitat

und Datenschutzbedenken
Das vorallem denk ich mal. Aber dass ist eh MS. Der größte Rivale von Google, bzw. ist Google zu dem größten Rivalen von MS herangewachsen. Typisches Marketing Bashing zweier Firmen... MS ist diesbezüglich sicherlich nicht besser. Wenn Bing so ein Big Bang von Suchmaschine wie Google währ währen die Datenshcutzrichtlinien etc. sicherlich auch ein Dorn im Auge aller.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 09:25

Zitat

wichtige Partner und Marktführer wie Cisco bestätigen uns regelmäßig, dass wir bei unserem Engagement und bei den Ausgaben in dem Bereich vor anderen liegen.


lol
die ausgaben für sicherheit sagen noch lange nichts aus wie sicher es am ende wirklich ist.
denke mal dass man windows nie wirklich sicher machen kann.
zum einen ist es viel zu verbreitet und außerdem ist es scheisse programmiert.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:51

@Dug: Woher weißt du wie es programmiert ist?

Naja man kann eine Software NIE wirklich sicher machen. Es gibt halt einfach zu viele Hacker die sich speziell auf Windows spezialisieren da es am meisten verbreitet ist. Wenn nun die Macs soweit verbreitet wären, würde es da mehr attacken geben. Aber dafür dass MS so viel Attackiert wird, läuft es wirklich stabil würde ich behaupten. Die machen schon gute arbeit am BS