Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. November 2009, 12:22

Microsoft China: wurde verklagt

Zitat von »heise.de«

Ein Gericht in der chinesischen Hauptstadt Peking hat angeordnet, dass der US-amerikanische Softwarekonzern Microsoft einige Versionen seines Betriebssystems Windows in China nicht mehr produzieren und verkaufen darf. Laut einem Bericht der englischsprachigen Tageszeitung China Daily kam das Gericht zu dem Schluss, dass Microsoft in chinesischen Ausgaben von Windows 98, 2000, Server 2003 und XP unzulässigerweise chinesische Zeichensätze verwendet, die vom Unternehmen Zhongyi Electronic stammen. Dieses hat angegeben, dass Microsoft 1994 zwar die Nutzung der Schriften und eines Eingabesystems lizenziert habe, allerdings nur für Windows 95 und nicht für die Folgeversionen.


Zhongyi Electronic hatte Microsoft im April 2007 verklagt, Verhandlungsbeginn war im Januar 2008. Microsoft hatte sich daraufhin an das chinesische Patentamt gewandt, um die Überprüfung des Patents für die Eingabemethode für 40.000 Schriftzeichen zu erreichen, scheiterte aber mit seinem Antrag und ging dagegen vor Gericht. Auch hier unterlag Microsoft, berichtet China Daily. Gegen das nun erlassene Verkaufsverbot will Microsoft laut Medienberichten in Berufung gehen. Das Unternehmen meint demnach, sein Verhalten sei durch die bisher geschlossene Lizenzvereinbarung rechtens gewesen. Das Verkaufsverbot werde bis zu einer Entscheidung des Berufungsgerichts ausgesetzt.


Quelle

LOL fällt ja voll früh ein so fast 15 Jahre später

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. November 2009, 13:32

Omg jeder will die Dicke Kuh melken ^^ auch wenn dabei noch so Kleinigkeiten herausgesucht werden (die auch laaaaaange unendeckt blieben ob absicht oder nicht kann man sich streiten). Es geht wieder um Kohle ^^ MS hatte vor kurzem ja eine Rekordstrafe zahlen müssen, dann hat Intel mehr zahlen müssen, aber ich denke hier wird nicht so viel erreicht.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. November 2009, 14:40

glaub ich auch nicht, ich mein was ist denn das für ein dreck. Nach fast 15 Jahren meinen die oooh ihr benutzt ja unsere Schrift usw. Naja die schaffen es glaub eh nicht. Wobei es sein kann dass es in China durchgesetzt wird^^

Das ist so wie mit den ganzen programmen die z. B. einen Fortschrittsbalken verwenden.

z. B. Photoshop verwendet Fortschrittsbalken welches von MS lizensiert ist aber ohne Lizensen von MS gekauft zu haben. MS macht nichts und nutzt hingegen die Pipete von Photoshop oda was weiß ich das ist ja nur ein Beispiel und deshlab klagen die sich nicht gegenseitig an.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. November 2009, 18:42

Jap das sindja einfache Lizenztauschabkommen, auch in Prozessoren Industrie zu finden usw. doch der Fall ist denke ich einfach nur Geldmacherei...
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 36 135

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. November 2009, 19:44

jop das seh ich auch so, aber dennoch gut zu wissen und ne lustige geschichte ^^

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. November 2009, 15:22

finds schon ein bisschen dreist dass so chinesische unternehmen bei solchen klagen großen erfolg verzeichnen. selbst alles kopieren, aber wenn jemand fragt wird kein schuldiger gefunden und wenn dort mal etwas kopiert wird dann machen se gleich ein fass auf.
hauptsache den eigenen markt schützen!

eigendlich kann microsoft doch eh keinen umsatz in china machen irgendwie wurden dort doch nur 1000 einheiten von den neueren betriebssystemen verkauft was bei mehreren milliarden bewohnern ja nun wirklich nichts ist.
irgendwie hatte ich mal gelesen dass fast alle ms betriebssysteme dort gefaked sind.

aber keine angst ich bin kein ms fanboy. wollt nur mal die verhältnisse darstellen.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung