Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Januar 2011, 21:01

Forschungserfolg: Benzin aus Sonnenenergie, CO² neutral und emissionsfrei

Zunächst klingt das ganze wie eine futuristische Idee und habe nix mit der Realität zu tun, doch weit gefehlt.

Zitat

Forscher der ETH Zürich und den aargauischen Paul-Scherrer-Institut haben ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sich Benzin herstellen lässt. Die Zutaten: Wasser, CO2 und Sonnenlicht. Benötigt werden zudem ein so genannter Solar-Reaktor sowie das Metall Cerium. Verschiedene Parabolspiegel konzentrieren und bündeln die Sonnenenergie auf eine Intensität, die der Kraft von bis zu 1500 Sonnen entspricht. Dieser Lichtstrahl wird dann auf den Reaktor gerichtet, der die Sonnenenergie zusammen mit Wasser und CO2 in Syngas umwandelt, eine Vorstufe von Benzin, ­Kerosin und anderen Flüssigtreibstoffen. Damit könnten Autos, Flug- und andere Fahrzeuge CO2-neutral und emissionsfrei fortbewegt werden. Die Kollegen der Aargauer Zeitung widmen diesem Thema in der Ausgabe vom 6. Januar eine ganze Seite – wir haben diesen und andere Artikel zum Thema im Folgenden verlinkt.

Quelle

Die Erlösung / Ablösung von der Abhängigkeit von den Resourcen tief unter der Erde? Wer weiß, wer weiß. Erst muss das Verfahren sich komplett bewahrheiten und alles zunächst bis aufs kleinste Detail durchgekaut werden. Ich schätze mal andere Motoren sind hierzu notwendig, wegen der Verträglichkeit. Aber all das währe es Wert.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Januar 2011, 22:31

geile sache...

dann lass mal n paar sone dinger in der sahara aufbauen. da regnets nicht und es scheint tagsüber ununterbrochen die sonne.
ihr wisst ja wir haben nur noch bis 2012 zeit die welt zu retten :thumbup:

und wieso sollte man dafür nen anderen motor benötigen? villeicht kann man das syngas ja noch weiter cracken. naja warten wir mal ab bis alles spruchreif ist... aber hört sich schonmal genial an. :)

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Januar 2011, 22:45

Habe mal die dort gegeben Links verfolgt: Benzin der Zukunft [PDF] Für Weitere Details.

Zitat

Inbetriebnahme 2020?

Und die Forscher gehen davon aus, dass mit einer Verbesserung des Reaktors ein Wirkungsgrad von bis zu 19 Prozent erreicht werden kann. Sie sind bereits daran, den Reaktor so zu optimieren, dass er auch in grossem Massstab in Solarturm-Anlagen eingesetzt werden kann.

Bis die neue Technik kommerziell eingesetzt werden kann, seien aber noch grosse Anstrengungen nötig, sagte Steinfeld laut dem Communiqué. Er hoffe aber, dass 2020 eine erste industrielle Solartreibstoff-Anlage in Betrieb gehen und ihren Beitrag zur nachhaltigen Energiegewinnung leisten könne.


Quelle

2020 :(
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. Januar 2011, 00:38

Habe mal die dort gegeben Links verfolgt: Benzin der Zukunft [PDF] Für Weitere Details.

Zitat

Inbetriebnahme 2020?

Und die Forscher gehen davon aus, dass mit einer Verbesserung des Reaktors ein Wirkungsgrad von bis zu 19 Prozent erreicht werden kann. Sie sind bereits daran, den Reaktor so zu optimieren, dass er auch in grossem Massstab in Solarturm-Anlagen eingesetzt werden kann.

Bis die neue Technik kommerziell eingesetzt werden kann, seien aber noch grosse Anstrengungen nötig, sagte Steinfeld laut dem Communiqué. Er hoffe aber, dass 2020 eine erste industrielle Solartreibstoff-Anlage in Betrieb gehen und ihren Beitrag zur nachhaltigen Energiegewinnung leisten könne.


Quelle

2020 :(


ist zwar jetzt ein wenig weit hergeholt, aber ich könnte mir vorstellen dass der entwickler nen netten anruf von der amerikanischen regierung bekommen hat wobei sich diese dann nicht als usa sondern einfach als investor ausgegeben hat.
unter dem vorwand das patent erstmal zu erwerben... um die agnze sache erstmal ne zeitlang auf glatteis zu legen.
weil wenn in den nächsten jahren die ersten fahrzeuge mit diesem treibstoff betrieben werden würde der ölpreis ziemlich ins schleudern kommen und somit auch der daran gekoppelte amerikanische dollar, der ja eigendlich ohne das öl nichts wert ist.
daran sind die amis natürlich nicht interessiert und wollen das ganze noch ein paar jahre herauszögern um zeit zu gewinnen. und villeicht noch andere rohstoffe an den dollar zu koppeln.

nicht umsonst wollen die chinesen dass der dollar vom ölpreis abgekoppelt wird. weil dann währe der komplette amerikanische markt erschöpft und das wäre natürlich förderlich für china. wohlmöglich könnte der ganze staat pleite gehen bei den hohen schulden... dann noch das nichtvorhandene gold der amerikanischen staatsbank... wie wollen die dann die 14 billionen dollar verschuldung aufbringen die dann nach dem verfall des dollars inflationsbereinigt ein vielfaches entsprechen würde.

so würden dann aus 14 billionen schnell mal 28 billionen werden. das währe der supergau.

weis grad auch nicht ob ich lachen oder weinen soll da ich keine ahnung hab wo die reise hingeht. :S

zwar alles ein wenig an den haaren herbei gezogen aber es macht dennoch etwas sin für mich. :|

http://www.welt.de/wirtschaft/article343…abschaffen.html

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. Januar 2011, 02:38

Die Nachricht wegen dem abschaffen des Dollars seitens China ist nicht neu. Vor Jahren (nicht am Tag der verlinkten Meldung) gab es schon im Vorfeld Aussagen und sichtbare Aktivitäten, wo China nach und nach dazu bewege aus der Währung auszusteigen und die Finanzen "wäschte".

Wegen der ganze Abhänigkeit ist es finde ich nicht so weit hergeholt. Abhängigkeit von Rohstoffen bedeutet gleichzeitig Macht. Ich denke die ganze Menschheit kann sich sehr schnell von den Rohstoffen unabhängig machen. Nur ist dies sicherlich in dieser Zeit nicht gewollt da die aktuelle Machtverhältnisse und Wirtschaftliche Lage noch aufrecht erhalten bleiben sollen. Oder sich eben zu den jeweiligen Interessen fortentwickeln sollen, aber nicht zusammenbrechen aufgrund von gegebenen Alternativen. Es gibt so viele Alternativen, der Wechsel zu diesen ist technisch überhaupt nicht schwer auch mangelt es nicht an Vielseitigkeit der Alternativen. Der Wechsel würde aber die Wirtschaft komplett umkrämpeln und somit die Politik... Ist ein reichlich komplexes Thema und mit viel Theorien verbunden.

Aber kurz gesagt denke ich schon dass da was dran ist.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 30. Januar 2011, 11:40

also ich denke dass die ami´s nichmehr viel haben sobald das öl vom wert sinkt und somit verbunden auch der dollar... und das passiert sobald es alternativen zum öl gibt.
und da nen rohstoff zu finden der stark benötigt wird aber dennoch nur in wenigen ländern in großer zahl vorkommt. das wird nicht gehen. die us regierung hat die kompletten OPEC staaten unter ihren fittichen und kann somit bestimmen in welcher währung das öl angeboten wird. also den dollar.
welcher rohstoff käme dafür noch in frage? wasser... geht nichts... gibts so ziemlich in jedem land. kohle... ne zu viele alternativen. sonst fällt mir nichts ein.

blos wenn öl nichts mehr wert ist, ist automatisch der dollar auch nichts mehr wert da der staat eigendlich jetzt schon pleite ist.

man geht davon aus dass es in den nächsten jahren sowieso zum staatsbankrott kommt. auch wenn der dollar nicht vom öl abgekoppelt wird. blos wenn der dollar vor dem bankrott schon nichts wert ist ist das der komplette supergau.

der staat hat sich selbst eine maximale staatsverschuldung von 14.600 mrd dollar gesetzlich auferlegt... doch diese sollen schon im märz diesen jahres erreicht sein und dann auch reformiert werden. die staatsverschuldung ist so hoch dass jeder us amerikanische bürger seinem staat ca. 45.000 dollar sofort abzahlen müsste (auch kinder, arbeitslose und pensionäre) um schuldenfrei zu sein. die tägliche neuverschuldung beträgt 4,2 mrd. dollar.

in deutschland liegt die pro kopf verschuldung bei ca. 23.000 €, in österreich auch bei ca. 23.000 € und in der schweiz bei ca. 27.000 franc... was in etwa soviel ist wie die deutsche prokopfverschuldung. wieviel das umgerechnet in dollar sind müsst ihr euch selbst errechnen. die kurse schwanken ja täglich. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dugster« (30. Januar 2011, 11:52)


TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Januar 2011, 12:48

Alternativen gibts doch reichlich man müsste nur weit mehr darin Forschen udn Investieren. Problem ist nur es ist im Moment nicht mit der jetzigen Wirtschaft und Machtverhältnissen zu regeln. Warum sollte man dies auch ändern wenn die Leute die macht in den Händen behalten wollen. Die Alterniven wie in dem Thread beschrieben wurden schon des öfteren in verschiedenen Bereichen gefunden, auch schon längst vorhandene "Freie Energien" wie Sonnenlicht, Wind und Wasser verstärkt zu Nutze zu machen würde schon die hälfte der Probleme lösen. Das Argument CO² (und somit der Verkauf der Zertifikate und die Versteuerung davon) währen auf anhieb vernachlässigbar.

Man kann durchaus verstärkt in die gegebenen Alternativen forschen in dem man sinnlos verballerte Milliarden (davon gibt es massig eine Aufzählung währe wohl nicht notwendig) rein investiert und die Forschung beschleunigt. Wenn man von der Industrie und Wirtschaft wegdenkt und sich rein auf die Alternativen Energien konzentriert dann währen die größte Wirtschaftszweick, die größten Einnahmen sowie meisten Arbeitsplätze und die damit verbundene Macht und Kontrolle über die abhängigen Rohstoffe sehr gefährdet. Warums ollte man sich also selbst den Stock in die Speichel stecken.

Der angekündigte Supergau könnte durchaus statt finden, das liegt schon an dem verankerntem Geldsystem zu Grunde. Vorallem da der Dollar nichtsweiter als ungedecktes Papier ist und die halbe Welt mit dem Spielgeld überschwemmt wurde. Die vorherige Krise war ja eine reine MImmobilienkrise... Es währe schon ziemlich heftig wenn das System aufgrund des Dollars und nicht irgendwelchen Faulen Krediten krachen würde.

Bei den Amis überlegt man ja mittlerweile die Schuldengrenze zu erhöhen, einen anderen Ausweg sehen die nicht 8|
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Januar 2011, 13:42

Falls das kommen sollte (iiiiiiirgendwann), dann ist das sicher nicht emissionsfrei so wies beschrieben wurde, denn Benzin ist Benzin. Es wird nur kein "neues" CO²freigesetzt, weil ja "altes" CO² für die Produktion eingesetzt wird. Beim verbrennen von Benzin wird eben das CO² dann wieder freigesetzt.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. Januar 2011, 14:25

das problem ist einen rohstoff an die währung zu binden! also dass der rohgstoff nurnoch in dieser währung verkauft wird.
dass ist nur dann möglich wenn die usa diesen rohstoff in großen mengen besitzen (gold) oder sie die ölfördernden länder (OPEC) kontrollieren.

das war bei öl nach möglich. aber bei den anderen rohstoffen ist es so dass sie entweder auf der ganzen welt verteilt sind (wasser, holz, kohle, eisen, kupfer) oder die nachfrage nach diesem zu gering ist (uran, platin, etc).

also eigendlich sehe ich erstmal keine ausweg für die usa.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Februar 2011, 09:31

Neues Superbilliges Benzin entwickelt - warum Politker entsetzt sind

Superbillig, umweltfreundlich, Motorenverträglich... Ungewollt ^^ Alternativen gibt es überall zu hauf, niemand in der Regierung will Sie.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 683

Aktivitätspunkte: 36 100

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Februar 2011, 09:39

Das war ja sowas von klar....

Alles verbrecherdiese politiker...

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Februar 2011, 22:35

mich würde aber interessieren wie das geht. das kann man in dem text nicht nachlesen?
benzin co2 neutral für 30 cent??? klingt unglaubwürdig.
die quelle kommt mir eh nicht so ganz seriös vor wenn ich mich auf der seite umschaue.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. Februar 2011, 22:47

Die Website gehört dem Kopp Verlag, ich habe nun über Wiki nachgelesen dass der Verlag sich auf Esoterik, Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaften spezialisiert 8| Ok man kann schon davon ausgehen dass die News entweder ne Ente ist oder der Verlag dies "enthüllt". Laut wiki neigen sich einige dem Verlag angehörige Autoren der rechten Szene, wer weiß was das für ein Zeug ist was die hier veröffentlichen. Die Meldung wegen dem Benzin hat aber weit um sich geschlagen. Allerdings sollte man auf jeden Fall - wie immer - misstrauisch sein.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Februar 2011, 17:20

hm ich dachte zuerst das ist dieser neue E10 sprit.
Schon komisch, plötzlich kommen alle alternativen Spritvarianten zum Vorschein^^
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. Februar 2011, 18:26

jaja diese augenauswischere mit den ethanolkraftstoffen :S

co2 neutral und so.... aber dass die bewirtschaftung der felder und die herstellung co2 freisetzt erwähnt dummerweise niemand. ausserdem gibt es garkeine agrarkapazitäten dafür. also wenn mehr ethanol hergestellt wird kann weniger weizen zb. angebaut werden. oder wälder müssen weichen so wies in brasilien (dem ethanolvorreiter) der fall ist.