Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. März 2007, 14:43

Kurioses

Leichenteile statt Möbel

Zitat

Cascade Township/USA - In den USA sind einem Ehepaar versehentlich statt Möbeln mehrere Leichenteile zugestellt worden. Der Lieferant hatte, wie sich herausstellte, unbeabsichtigt zwei Pakete vertauscht.

Am Donnerstag hatten Franck und Ludivine Larmande ein Paket erhalten, in dem sie Teile für einen Tisch erwarteten. Als Franck es jedoch öffnete, entdeckte er Körperteile eines Menschen - darunter eine Leber und ein Stück eines Kopfes. "Es war beängstigend", meinte Ludivine. "Ich bin froh, dass ich es nicht aufgemacht habe."

Der Zusteller des Paketes hatte dieses versehentlich mit einem anderen vertauscht und so an die falsche Adresse geliefert. Eigentlich wären die Körperteile, die aus China versendet worden waren, für eine medizinische Forschungsanstalt vorgesehen gewesen.

Aufgeklärt hatte sich der Fehler, nachdem das geschockte Ehepaar die Polizei über die seltsame Lieferung informierte. Wie die Lokalzeitung "Grand Rapids Press" schreibt, wäre dieses nicht das erste Mal, dass Derartiges passierte. Schon mehrmals wären Pakete mit Körperteilen auf ihrer Auslieferung spurlos verschwunden.
Quelle: http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=6123



Spears: 'Ich bin der Antichrist'

Zitat

Malibu/ USA - Schlecht steht es derzeit um das Pop-Prinzesschen Britney Spears, wenn man einem Bericht der britischen Zeitung "News of the World" Glauben schenken darf. Diesem zufolge würde sich die Sängerin nämlich für den Antichristen halten und habe sogar versucht, sich das Leben zunehmen.

Nachdem sich Britney Spears vor Kurzem den Kopf kahl schor, hatten Medien schon über den geistigen Zustand der Popsängerin spekuliert. In einem Interview mit der britischen Zeitung hat nun ein Freund von Spears für weiteren Zündstoff gesorgt.

So befände sich die Musikerin derzeit in der Entzugsklinik "Promises Treatment Center" in Malibu und sei kürzlich durch äußerst besorgniserregende Aktionen auffällig geworden. "Letzten Samstag sagte sie, ihr würde die Nummer 666 auf der Stirn geschrieben stehen", zitierte die "News of the World". Anschließend, so wird weiter berichtet, sei Spears schreiend durch die Klinik getobt und habe verkündet, dass sie der Antichrist sei.

Nach diesem erschreckenden Schauspiel habe die Sängerin auch versucht, sich das Leben zu nehmen. Mit einem Bettlaken habe sie sich erhängen wollen, wäre aber noch rechtzeitig vom Pflegepersonal gerettet worden.
Quelle: http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=6133



Kind nach Fahrzeug benannt


Zitat

Rumänien - Nachdem im vergangenen Jahr ein Schwede sein Kind nach der Suchmaschine "Google" benannte, zog nun ein Rumäne in Sachen kuriose Namenswahl nach: Er taufte sein Kind auf den Namen "SLK".

Wie "AutoBlog.com" schreibt, sei der Rumäne Dumitru Caldara aus Arad ein Liebhaber luxuriöser Fahrzeuge. Insbesondere die SLK-Klasse von Mercedes-Benz habe es ihm angetan.

Aus diesem Grund entschloss sich der Mann, seine Tochter, welche kürzlich das Licht der Welt erblickte, nach dem bekannten Roadster-Modell zu benennen. Falls sein Kind dagegen ein Junge geworden wäre, hätte es den Namen "BMW" bekommen.

Ausreden lassen wollte sich der Mann die kuriose Namenswahl nicht.
Quelle: http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=6136
The first who sent something from his Brain! :doofy: