Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Juni 2007, 00:03

Wenn Bienen aussterben, stirbt der Mensch aus?

“Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr…‘‘ (A. Einstein)

Das spurlose Sterben

In den USA ist die Mehrzahl aller Bienen verschwunden. Weil eine klare Ursache fehlt, spekulieren Forscher über das Ende der Insektenart - ein Ende mit möglichen Konsequenzen für die Menschheit.

An der amerikanischen Westküste sind fast 60 Prozent der Bienenvölker kollabiert, an der Ostküste und in Texas sind es mehr als 70 Prozent. Mehr als die Hälfte aller Bundesstaaten ist betroffen und Teile Kanadas. Dasselbe passiert auch in Spanien und in Polen.

Zitat

"Das Bienensterben kann eine Warnung an uns sein"
Es ist ein seltsames, geradezu unheimliches Phänomen, das die Bienenvölker heimsucht. Die Wissenschaft hat ihm jenen Namen gegeben, den sie reserviert hat für etwas, das sie noch nicht, vielleicht nie erklären kann: disorder, Störung. Man spricht vom ,,Colony Collapse Disorder‘‘, von einer Störung namens Bienenvolk-Kollaps, kurz CCD. Über die Symptome weiß man ziemlich viel: In betroffenen Kolonien fehlen alle erwachsene Bienen, und es liegen auch, wie normalerweise üblich, keine toten Bienen in der Nähe. Die Bienen fliegen fort und sterben irgendwo draußen.



Die bienen sind zwar nicht die einzigen insekten, die die pflanzen bestäuben,aber sie sind die einzigen insekten, die zu riesigen ackerflächen transportiert werden, um nutzpflanzen zu bestäuben,damit sich von diesen pflanzen die ganze weltbevölkerung ernähren kann .wenn die bienen also aussterben , stirbt langsam ein großer teil der weltbevölkerung aus.

Hm das ganze ging durch die Nachrichten, ein mulmiges Gefühl...

Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 683

Aktivitätspunkte: 36 100

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Juni 2007, 00:24

Ja des habe ich auch gesehen. Des wollte ich auch im Forum schreiben habe des dann aber vergessen. Der Bericht kam schon lange her in den Nachrichten. Das schlimme ist ja dass es nicht nur in den USA so ist sondern auch bei uns in Deutschland. Ich glaub 40 % oder so sind spurlos verschwunden. LOL kommt bald so ne serie wie without a trace oda so

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Juni 2007, 23:12

hehe nett "without a trace" ..

mich würden mal aktuelle Berichte interessieren, wie es im Moment denn nun aussieht.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 683

Aktivitätspunkte: 36 100

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Juni 2007, 11:28

Naja da es nicht mehr in den Medien kommt denk ich esist behoben. Ich denk des war eh nur dafür gedacht damit man die Lebensmittelpreise raufsetzen kann

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juni 2007, 11:34

Eine berechtigte Unterstellung, klingt wirklich plausibel, es könnte war sein dass es nur eine Verar**** war um die Preise rauf zu drücken...

Aber dennoch, ich halte es eher für ein reales "without a trace"
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 683

Aktivitätspunkte: 36 100

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Juni 2007, 11:53

Winston Chirchill hat mal gesagt "Ich glaube nur an Statistiken, die ich selber gefälscht habe" und genau so ist es bei mir mit dem Fernsehen.

Klar wenn des alles stimmen würde dann ist es wircklich schlimm. Aber ich mein warum zeigen die des ein mal im Fernseh (zumindest habe ich nach dem ersten mal nichts mehr davon gehört) und dann ist tote hose? Ich habe ja schon gesagt dass ich auch so einen Thread eröffnen wollte. Ja das wollte ich aber im Bereich Mystery, weil des genau der Diskussionsthread ist den man bei Mystery finden könnte