Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. August 2011, 12:44

Juno

Morgen um 17:34 (nach unserer Zeit) schickt die Nasa erneut eine Sonde ins All. Die Sonde mit dem Namen "Juno" wird sich dann auf den Weg zu Jupiter, dem größten Planeten unseres Sonnensystems, machen. Die gesamte Mission kostet ca. 1,1 Milliarden Dollar.

"Juno" wird den Jupiter im Jahr 2016 erreichen und soll Informationen über dessen Atmosphäre und dessen Zusammensetzung sammeln. Die Sonde wird die erste sein, die dem Jupiter so nahe kommt. Bis zu 5000 Kilometer soll sie sich den äußeren Wolken des Jupiters nähern. Man erhofft sich dadurch weitere Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems. "Juno" soll den Planeten 1 Jahr lang umkreisen, dass sind 33 Umrundungen, und soll dann nach erfüllter Mission gezielt auf dem Jupiter abstürzen.

Einige Informationen die Wissenschaftler sich vor allem erwarten:
- Wassergehalt in der Atmosphäre
- Hat Jupiter einen festen Kern?
- Informationen über das Magnetfeld an den Polen

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. August 2011, 12:47

Ist immer wieder erstaunlich zusehen wie lange eine begonnene Mission andauert ^^

Nunja 2016 wissen wir über den Jupiter mehr.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. August 2011, 13:12

Aber dass es so lange dauert bis der da ist ist echt heftig und dann noch die Kosten :/

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. August 2011, 14:35

Aber dass es so lange dauert bis der da ist ist echt heftig und dann noch die Kosten :/
bei der Entfernung die die Sonde überwinden muss ist das wohl klar das sie etwas länger braucht um dort anzukommen. Sind ja immerhin ein paar 100 Millionen km.

Edit:
Wobei die Sonde nicht direkt den Jupiter anfliegen wird, sondern erst auf eine Umlaufbahn um die Sonne außerhalb des Erdorbits. 2013 wird die Sonde dann wieder auf die Erde treffen, um an ihr Schwung zu holen um genügend Geschwindigkeit aufzubauen um den Jupiter zu erreichen. Oder so ;)

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. August 2011, 20:10

Siehst du, also fliegt sie effektiv "nur" 3 Jahre zum Jupiter ^^