Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:48

Steht eine totale Umkehr der Pole bevor? Was würde passieren wenn...

Unser Magnetfeld der Erde schützt uns vor gefährlicher Strahlung aus dem Weltraum, Sonnenwinde, gefährliche Teilchen, UV Strahlung usw. usf.

In letzter Zeit ist das Magentfeld schwächer geworden, vorallem im Südafrikansichen Gegend bis zu 4% abgeschwächt. Wissenschaftler sagen zunächst wird das Magnetfeld schwächer, dann bricht es völlig zusammen (wir sind komplett Schutzlos) und baut sich neu auf / bzw. wechselt die Pole. Dieser Vorgang kam in den letzten 160 Mio. Jahren hunderte male vor! Einmal hat es der Mensch (genau genommen der Homo erectus) sogar überlebt.

Was sind die Vorzeichen? Mal fallen hier 5000 Vögel vom Himmel, mal in Louisiana hunderte, in Texas sind es 200, wo anderes gibt es ein mysterioöses Fischsterben - alles gibt den Wissenschaftlern Fragen auf. Weltweit häufen sich Massensterben an Tieren. Viele der Tiere orientieren sich am Magnetfeld der Erde.

Sollte dies dazu kommen was würde laut Wissenschaftlern auf jeden Fall passieren?

Zitat

• Durch die Sonnenwinde könnte sich die Erde extrem aufheizen, möglicherweise würde die Ozonschicht zerstört werden. Die Lebewesen auf der Erde wären einer erhöhten UV-Strahlung ausgesetzt, Mutationen im Erbgut und das Aussterben von Tieren könnte die Folge sein.

• Viele Tiere wie Vögel, Bienen, Ameisen oder Wale würden sich verirren, weil sie sich am Magnetfeld der Erde orientieren. Zugvögel würden bei einer Polumkehr statt nach Süden in Richtung Norden fliegen, um in tropische Regionen zu gelangen.

• Es könnte zu einem massiven weltweiten Stromausfall kommen.

• Navigationssysteme, Funkverkehr und Fernsehprogramme können zusammenbrechen, Telekommunikation und Radiowellen wären bei magnetischen Stürmen stark gestört. Besonders anfällig für die Sonneteilchen sind hoch fliegende Satelliten für Fernsehen, Telefon, Internet, Wettervorhersage und GPS-Navigation.

• Bei Telefon- und Hochspannungsleitungen, Schienennetzen, Öl- und Gaspipelines könnte es zu einem Chaos durch Überspannung, Kurzschlüsse, Stromausfälle, durchgebrannte Transformatoren und Korrosion der Pipelines kommen

• Auch Luft- und Raumfahrt wären
Q

Eine Panikmache der Bild (wie gewöhnlich ^^) oder ist sowas ernst zu nehmen?

Gut eins muss man lassen, seit 160 mio. Jahren kam das mindestens 100 mal vor, wobei die Erde ja noch steht bzw. noch Leben exestiert. Erschreckt ist nur dass im durchschnitt alle 250000 Jahre ein Polsprung kommen muss, der letzte war 780000 her also längst überfällig.

Mal gucken falls es kommt, wie es kommt, wann immer es auch kommt :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Januar 2011, 12:15

na super :schiefguck: plötzlich habe ich wieder lust "the core" zu schauen. wer weiss, vielleicht müssen wir das auch bald machen :xD: wie hat der film noch geendet? alles leben glücklich bis an ihr lebens ende? hollywood :pillepalle:
The first who sent something from his Brain! :doofy:

3

Montag, 24. Januar 2011, 13:05

Leider verläuft nicht alles so wie in hollywood. Wir menschen sind wie ein virus, man muss schon die erde komplet auslöschen um uns zu vernichten.
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

4

Montag, 24. Januar 2011, 20:05

Leider verläuft nicht alles so wie in hollywood. Wir menschen sind wie ein virus, man muss schon die erde komplet auslöschen um uns zu vernichten.


->

Zitat

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: "Ojeh, geht es mir schlecht..."

Der andere: "Was hast Du denn?" "Ich glaube, ich habe Homo Sapiens ..."

"Macht nix, habe ich auch mal gehabt, das geht von alleine wieder vorbei!"


Die Menschen vernichten sich wirklich selbst im Kampf um Ressourcen.... :/
^^

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Januar 2011, 00:33

Zitat

..., man muss schon die erde komplet auslöschen um uns zu vernichten.

die erde würde uns sogar überleben, wenn mal schnell ne "kleine" naturkatastrophe übers land fegt und alle lebensnotwendigen ressourcen auslöscht.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

6

Dienstag, 25. Januar 2011, 13:56

Zitat

..., man muss schon die erde komplet auslöschen um uns zu vernichten.

die erde würde uns sogar überleben, wenn mal schnell ne "kleine" naturkatastrophe übers land fegt und alle lebensnotwendigen ressourcen auslöscht.


:thumbsup: :xD:

7

Dienstag, 25. Januar 2011, 17:26

Zitat

Wir menschen sind wie ein virus, man muss schon die erde komplet auslöschen um uns zu vernichten.


=100% ironie
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 25. Januar 2011, 21:43

Das stimmt aber teilweise :P
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Verwendete Tags

Erde, Magneten, Magnetfeld, Nordpol, Südpol