Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juli 2010, 00:27

Mücke überlebte 1,5 Jahre lang im Weltraum

Eine Mücke überstand angeblich eineinhalb Jahre an der Außenhaut der Raumstation ISS. Erst nach der Landung erwachte sie aus ihrem Dornröschenschlaf. Zurück auf der Erde bewegte die Mücke ihre Beine. Q

Wie nett :D Ich hasse die Viecher, was für ein zähes Pack, die überleben doch echt alles! :xD:
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2010, 20:07

häää
das isn scherz. weil entweder wär sie verglüht bei der landung oder halt wird schon beim start weggeweht.

oder wie ist das mit außenhaut gemeint.
sind im weltall nich - 273 °C ?
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2010, 21:53

Ich kanns mir noch vorstellen dass sie den Start überleben konnte aber spätestens nach dem eindringen in den Weltraum ist es mir persönlich unerklärlich, von daher "???".

Aber wenn ich es mir so überlege, die Hitze entsteht beim Wiedereintritt nur an der unteren Teil des Shuttles wo die vielen Schwarzen Hitzeschutzkacheln angebracht sind, vielleicht war die Mücke irgendwie oben am Heckflügel oder so.

Naja, wissen tuts keiner und ob es nun wirklich war ist...
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juli 2010, 07:54

Die Mücke müsste es aber nach dem Eintritt ins Weltall zerreisen. Denn die Mücke hat bestimmt noch etwas Luft in ihrem Atmungssystem. Daher müsste es sie eigentlich zerreisen.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juli 2010, 09:22

Zitat

Das IMBP hatte vor der Mücke bereits Bakterien und Pilze den lebensfeindlichen Weltraumbedingungen ausgesetzt. Das Experiment mit der Mücke geht auf eine Anregung japanischer Wissenschaftler zurück, die mit dem Moskauer Institut kooperieren. Erst vor kurzem hatte eine lebende Spinne für Aufsehen gesorgt, die von der dreiköpfigen russisch-amerikanischen Besatzung in der Station entdeckt wurde.
q

Also sollte es wirklich stimmen was da mit der Mücke passierte, könnte es bedeuten dass Samen und ähnliches durchs all transprotiert werden können und überleben. Es gibt schon ähnliche Theorien mit Kometen einschlägen und "befruchtungen" von Planeten. Z.B. auch das wir gar keine Erdlinge sind, sondern als Einzeller, Bakterien whad ever hier auf einem Kometen angeritten kamen :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juli 2010, 10:41

Also sollte es wirklich stimmen was da mit der Mücke passierte, könnte es bedeuten dass Samen und ähnliches durchs all transprotiert werden können und überleben. Es gibt schon ähnliche Theorien mit Kometen einschlägen und "befruchtungen" von Planeten. Z.B. auch das wir gar keine Erdlinge sind, sondern als Einzeller, Bakterien whad ever hier auf einem Kometen angeritten kamen :D
Siehe Thread:"Ist Leben im All möglich? "

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juli 2010, 20:37

ich frag mich grade wie man feststellen will dass sich die mücke nich erst nach der landung aufn flügel oder so gesetzt hat xD
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Juli 2010, 20:43

jo ^^ wenn die sich so sicher sind... ich denke die wollten bissl publicity...
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

9

Freitag, 23. Juli 2010, 07:01

jo ^^ wenn die sich so sicher sind... ich denke die wollten bissl publicity...
Ja, denk ich auch weil das Bakterien im All in nem Gesteinsbrocken überleben ist ja noch wahrscheinlich, denn die sind nicht dem Vakuum ausgesetzt, sondern dem Gestein. Die Mücke soll ja dann angeblich im Vakuum überlebt haben. Sehr unwahrscheinlich!

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.