Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. April 2008, 20:25

Das letzte Experiment - Apocalypse?

25%

Apocalypse wie von Phropheten prophezeit! (2)

75%

Nichts passiert, wir werden eher etwas lernen! (6)

CERN, das Europäische Labor für Teilchenphysik (die Abkürzung CERN leitet sich vom früheren franz. Namen Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire ab) ist eine Großforschungseinrichtung in der Nähe von Genf in der Schweiz. Am CERN wird vielfältige physikalische Grundlagenforschung betrieben, bekannt ist es vor allem für seine großen Teilchenbeschleuniger.

[center]CERN wegen Weltuntergang verklagt[/center]

[center][/center]

Zitat

Jetzt werden in den Blogs wieder mehr Stimmen dazu laut. Grund dafür ist eine Klage, die gegen das CERN in Hawaii eingereicht wurde, weil die Kläger befürchten, der Start des Teilchenbeschleunigers könnte den Weltuntergang einleiten.


Gegenthesen:

Zitat

Detaillierter wird schließlich Ludmila Carone in ihrem Blog Hinterm Mond gleich links. Zum einen sei es relativ unwahrscheinlich, dass es tatsächlich gelingt im CERN mittels des LHC schwarze Minilöcher zu erzeugen. Zum anderen sei es unsagbar unwahrscheinlich, dass diese schwarzen Minilöcher zu Zerstörern der Erde oder gar des Universums würden.


Was haltet Ihr davon?
Ich habe sehr viele News gelesen die mit diesem Thema zu tun haben und eine Doku der Top 5(~) Weltuntergänge (Möglichkeiten) gesehen. Ist ein verbreitetes Thema.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. April 2008, 17:26

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Das ist ja voll der schwachsinn. ich persönlich denke es passiert nix. Ich hab glaub sogar iwo gesehen oda gelesen dass extra schwarze löcher erstellt werden die uns iwie helfen sollen oda so aba für was keine ahnung

3

Montag, 19. Mai 2008, 15:36

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

die welt geht unter :evil:
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. Mai 2008, 14:37

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

ich glaube diese teilchenbeschleuniger sollen den urknall in minatur nachsimulieren. außerdem soll damit glaube auch strom gewonnen werden können, wenn diese geräte richtig funktionieren.

ich galube aber mal gehört zu haben, dass die dinger schon laufen. naja, egal. ich denke davon geht erstmal keine gefahr aus.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. August 2008, 12:19

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

[center]CERN ready to test fire its time machine on September 10[/center]

Also wird der erste Versuch, einen Teilchenstrahl im neue Beschleuniger LHC (Large Hadron Collider) im Kreis zu führen, am 10. September unternommen. Mittlerweile ist die Abkühlphase des 27km langen Strahlrohes abgeschlossen. Alle Segmente sind auf 1,9 Kelvin, das sind -272°C! also nur knapp über dem Temperaturnullpunkt, gekühlt. Dies ist eine notwenige Voraussetzung, um den LHC zu betreiben.

Mit mehr Energie als je zuvor wollen Teilchenphysiker im Large Hadron Collider ab September 2008 Protonen aufeinanderjagen. Sie wollen so dem Higgs-Teilchen auf die Spur kommen und das Rätsel lösen, warum das Universum fast keine Antimaterie enthält.

[center][/center]

Etwas mehr zum Thema aus verschieden Quellen:

Eine große Maschine die den LHC anzuschalten ist kein einfacher Vorgang. Der Gesamte Prozess dauert nun seit Beginn dieses Jahres und begann mit der Kühlung der acht Kreissegmente. Der Test von 1600 supraleitenden Magneten und das Hochfahren ihrer Leistung auf den Nominalwert und das Synchronisieren aller Sektoren sind weitere komplexe Vorgänge im Startprozess, die bis Ende Juli abgeschlossen waren.

In den kommenden Wochen werden weitere Tests unternommen, sodass nach CERN-Angaben ein erster Umlauf um den Ring mit einer Strahlenergie von 0,45 TeV vollführt werden kann. Bis Ende September sollen die Leistung dann auf 5 TeV hochgefahren sein und erste Teilchenkollissionen stattfinden.

Wenn der LHC seine Nominalleistung erreicht, wird er noch drei mal mehr Energie in Teilchenkollissionen ermöglichen: Er ist für 14 TeV ausgelegt.
[img]http://news.google.de/news?imgefp=MRvYEPK5lH0J&imgurl=www.astronews.com/news/bilder/2008/0808-011.jpg[/img]

Zitat

Wer sich für das Thema interessiert sollte noch folgendes mal durchlesen: 100 billion particles. At 99.9% of the speed of light, the beam will travel the 27 km (17 mile) ring structure consisting of a pipe that runs through 1746 magnets (1232 dipoles, 514 quadrupoles, located 150 – 450 ft below the surface)) 11,745 times per second. The energy level of the beam at 7 TeV is about comparable to an average car that is travelling at 1000 mph. A beam may be active for up to 10 hours, which means that its total distance travelled will be about 6.2 billion miles, which is about twice the distance between Earth and Neptune.


Das ist einfach unglaublich, bin gespannt was da vor sich gehen wird.

Hier mal eine verdeutlichung:
Dazu jagen sie zwei Protonenstrahlen fast mit Lichtgeschwindigkeit durch den 27 Kilometer langen ringförmigen Tunnel und lassen die Teilchen inmitten der bis zu 25 Meter hohen Detektoren gegeneinander prallen. „Die Energie, die dabei auf kleinstem Raum konzentriert wird, entspricht der von zwei Elefantenherden mit je 120 Tieren, die mit Volldampf in der Savanne aufeinander losrennen“, veranschaulicht Hauschild die Dimensionen. „Es ist wohl ziemlich klar, dass da einiges an Staub aufgewirbelt wird, wenn sich die beiden treffen.“

Urknall im Miniaturformat
Q

Was da auf uns zukommt beschreibt Siegfried Bethke am besten: „Der LHC bedeutet für die physikalische Grundlagenforschung den Aufbruch in ein neues Zeitalter.“

PS: Das Datum finde ich etwas schräg angesetzt :D
EDIT:
So nun gibt es was neues was die Beschwerde gegen CERN angeht:

Zitat

Beschwerde gegen Teilchenbeschleuniger abgewiesen
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat eine Forderung zum Stopp der grössten Forschungsmaschine am CERN in Genf abgewiesen.

Eine private Initiative von Forschern hatte einen Antrag auf einstweilige Verfügung gegen den Betriebsbeginn des Teilchenbeschleunigers LHC eingereicht. Sie fürchtet, dass die Maschine kleine Schwarze Löcher erzeugen könnte, die die Erde verschlucken - und dies wäre der Weltuntergang. Hinter der Initiative stehen Forscher um den deutschen Chaostheoretiker Otto Rössler.

Eine Expertenkommission des Europäischen Teilchenforschungslabors CERN, das den LHC betreibt, hatte die Anlage zuvor als sicher bewertet. Zum selben Schluss kam auch die deutsche Kommission für Elementarteilchenphysik (KET). Der US-Physiknobelpreisträger David Gross hatte die Diskussion gar als «albern und absurd» bezeichnet.

Geplanter Test ab 10. September

Der «Large Hadron Collider» (LHC) soll am 10. September in den Testbetrieb gehen. Noch nicht entschieden ist allerdings über die eigentliche Grundrechtsbeschwerde der Initiative, wobei der Gerichtshof zunächst die Zulässigkeit prüft. Ein Termin für das Ergebnis ist noch nicht bekannt.

Die Beschwerdeführer hatten eine Verletzung des Rechts auf Leben und auf Achtung des Privatlebens geltend gemacht. Der LHC soll offiziell am 21. Oktober in einer Zeremonie eröffnet werden.


Dann bin ich doch mal sehr gespannt was das Experiment hervorbringt.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. September 2008, 19:08

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Artikel über CERN kurz vor dem Experiment

Live Webcast - Wer Live dabei sein will

Zitat


Das erste Mal geschieht das am 10. September 2008. Interessierte können das Ereignis ab 9 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit per Webcast verfolgen.


Ich schau es mir an :)
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

7

Dienstag, 9. September 2008, 20:32

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

ich hätt den weltuntergang auch mal live erlebt aber ich habe morgen was wichtigeres vor und zwar ausschlafen :D
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. September 2008, 23:45

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Die spinnen die Physiker
Hoffentlich erschaffend die dadurch kein schwarzes loch oder auch nicht schlecht wäre ne implosion also dass alles wieder rückwärts läuft und wenn se schlimm genug ist reist sie noch die halbe schweiz und halb frankreich ein.
Naja was glauben die wohl wieso die teilchen nur so kurz bei der entstehung der erde vorhanden waren^^
Ich glaube sie werden für kurze zeit diese quarks erzeugen und danach fügen die sich wieder zu protonen bzw. Bleiionen zusammen.
Aber ey 27km lang und mit einer teslakraft von 9 O.o ich sags nur nochmal die spinnen die physiker. die leben wohl nach dem motto studieren geht über probieren. na hoffentlich übertreiben die damit nicht.
egal den start schau ich mir mal an und wenn die welt unter geht setz ich hier noch nen letzten post rein ;)
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. September 2008, 07:43

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Ich würde auch ausschlafen wollen Schenök, allerdings habe ich Angina und war schon um 6:15 Morgens wach :shock: ein wekcer dafür oder so habe ich mir auch nicht gestellt, ich habe schon erwartet dass ich "ausschlafe" also rechtzeitig früh aufstehe... Aber gleich so früh :D

Also was den "Untergang" angeht, wenn sowas passieren würde dann käme es nicht von heut auf morgen (worwörtlich :smt005 ) theoretisch könnte es Monate dauern...

Zitat

Hoffentlich erschaffend die dadurch kein schwarzes loch oder auch nicht schlecht wäre ne implosion also dass alles wieder rückwärts läuft und wenn se schlimm genug ist reist sie noch die halbe schweiz und halb frankreich ein.

Es wäre sehr wohl schlecht :D allerdings kann ich deine Einschätzung "halb Frankreich/halb Schweiz" durch eine Implosion(?) kaum nachvollziehen, wo hast du das her? Also vorerst, ein schwarzes Loch selbst ist sozusagen schon eine Implosion. Bei einem Schwarzen Loch ist so unglaublich viel Energie auf einen bestimmten Punkt konzentriert, dass es den Raum so stark krümmt, dass der Anziehungskraft in der Nähe nichts mehr widerstehen kann und dort hineinfliegt, selbst Licht. Schwarze Löcher wachsen dadurch dass sie in der Umgebung alles reinziehen, je mehr Energie es dabei aufnimmt, desto größer wird es.
Alles was dort hineingesogen wird, wird auseinander gerissen, aufgelöst, gepresst und am anderen Ende wieder ausgespuckt. Wenn, dann würde eher die gesamte Erde und alles in der Nähe eingesogen.
Und noch ein kleiner Interessanter Auszug aus dem Web:

Zitat

Außerdem entstehen vermutlich auch magnetismus anormalien, also könnte, wenn das verwendete hüllenmaterial auch nur extrem schwach magnetisch wäre, sich das löchlein der hülle nähern und peng!!!


Also die einzige Gefahr würde ich meinen, wäre das Schwarze Loch, allerdings sage ich dass auch nur weil ich kein Physiker bin aber dem Kerl der es kritisiert doch recht hoch anrechne dass er in der Öffentlichkeit den Weltuntergang phrophezeit. Da dürfte wohl ja was dran sein, theoretisch, man weiß es also nicht genau, also, das ganze Leben hängt schonwieder am seidenen Faden und von Glück ab.


Zitat

Naja was glauben die wohl wieso die teilchen nur so kurz bei der entstehung der erde vorhanden waren^^
Die müssten das besser wissen ;) Ich empfehle dir Alpha Centauri anzuschauen (falls dich das Thema mehr interessiert), da wird sehr intensiv auf die Themen der Physik und Astrophysik sowie vorallem dem urknall und alles was damit zusammenhängt eingegangen. Auch die erklärungen zu den Quarks usw. erklärt der Kerl ganz gut ^^

Zitat

Ich glaube sie werden für kurze zeit diese quarks erzeugen und danach fügen die sich wieder zu protonen bzw. Bleiionen zusammen.
Der ganz normale Ablauf also, ich glaube auch nicht dass die Welt dabei untergeht,allerdings hat glaube hier nichts verloren denn die Physiker wissen selber nicht genau wass da passieren wird und wollen dennoch das ganze auf die leichte Schulter nehmen. Das macht mir sorgen. Also, ich glaube auch dass wir dadurch eher Erkentnisse gewinnen allerdings für einen hohen Preis :| Das Risiko einen ganzen Planeten zu vernichten. Denn dies kann kein Physiker bestreiten nur unter dem Tisch kehren wie es aussieht, auch das Untergangsszenario kann niemand wirklich "beweisen" aber scheinbar sind die doch zu geil auf die Ergebnisse :doubt:

Noch 1 Stunde und 45 Minuten (Bis zum Webcast, nicht dem Untergang ;) )

EDIT: lol habs vorhin wohl überlesen aber:

Zitat

Ich hab glaub sogar iwo gesehen oda gelesen dass extra schwarze löcher erstellt werden die uns iwie helfen sollen oda so aba für was keine ahnung
Schwarze löcher erstellen? Die uns helfen? WTF? Man kann höchstens das schwarze Loch verursachen und das wars dann mit der Welt, genau das wird ja bei dem ganzen Thema ja befürchtet :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. September 2008, 09:31

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Laut theorie entsteht eine implosion bei der zerstörung vakuumbehältern und saugt alles in ihrer umgebung ein um den druck auszugleichen. Da also die teilchen keine große masse haben und bei einer implosion auch nicht viel einsaugen könnten war meine aussage auch eher scherzhalber gemeint...
Ironie merkst du das etwa nicht???
Ich sagte doch schon mal woher willst du wissen ob ich mich aufrege oder nicht etc. ;)

Zitat

Die müssten das besser wissen


hä? Also wenn die des besser wüssten bräuchten die nicht so einen teilchenbeschleuniger^^

Zitat

...Welt dabei untergeht,allerdings hat glaube hier nichts verloren denn die Physiker...


Wieso hat das hier nichts verloren? die frage war was passiert wenn die das LHC starten also. du hast sogar ne umfrage gestartet wetluntergang ja oder nein.

PS: Hat jemand die übertragung schon gesehen? bei mir funzt des net aber ich hab auch 10 min verschlafen :D
Hier hab ich mal die übertragung auf youtube
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. September 2008, 10:23

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Zitat

Ironie merkst du das etwa nicht???
Ich sagte doch schon mal woher willst du wissen ob ich mich aufrege oder nicht etc. ;)
1. Wer redet hier von Aufregen? 2. Ich habe in der Tat angenommen dass du das ernst gemeint haben könntest, vllt. bist du tatsächlich davon ausgegangen :smt003 abgesehen davon weiß ich was eine Implosion ist. Gut dann habe ich wohl tatsächlich deien Ironie nicht bemerkt xD

Zitat

Die müssten das besser wissen
hä? Also wenn die des besser wüssten bräuchten die nicht so einen teilchenbeschleuniger^^


Das was sie wissen ist sehr theoretischer Natur, sie wissen allerdings darüber sehr viel und brauchen den Beschleuniger um ein mini universum auf der Erde zu simulieren und darüber einfach mehr zu erfahren. Allerdings wie ich sehe hast du wohl die Dauer angesprochen mit:

Zitat

Naja was glauben die wohl wieso die teilchen nur so kurz bei der entstehung der erde vorhanden waren^^
Ich glaube sie werden für kurze zeit...
Das klang allerdings dannach als wüsstest du mehr über das Thema... :D

Was das mit Glaube angeht, damit meinte ich lediglich meine eigene Aussage von "Ich glaube dass dies und das Eintritt.." allerdings wie ich auch schrieb weiß das keiner der beiden Physiker Parteien so genau was passieren könnte, keine Beweise, nur Theorien (logisch). Es ist fast nahezu unvorsehbar. Da ich erst recht mri keine Theorie vorstellen kann so kann ich auch kaum an ein Ereignis welches Eintritt glauben.

Man deren Server sind zu lahm, wahrscheinlich schauen gerade lauter Wissenschaftler dem Expiremt zu und wir leien haben "kein Zutritt"

EDIT lol es geht! Endlich krieg ich ein Bild rein.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. September 2008, 10:27

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

was geht bei mir gehts net
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. September 2008, 10:33

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Was ich bisher gesehen hab:

Meistens zeigen sie die aufgeregten Leute, wie die sich nun freuen und klatschen, einige wichtige Leute die jedem gratullieren blabla. Aber am wichtigsten war, die haben eine Widerholung gezegit wie schon ein beam durchgeführt wurde. Ich habe auf derer Monitore 2 Partikel gesehen, aber scheinbar noch nicht kollidiert. Die wollen jetzt einen weiteren beam durchführen.

EDIT: och man der webcast hat verbindungsprobleme, hab jetzt ein stehendes Bild. Damn ich will wenigstens den zweiten Beam mitverfolgen.

EDIT2: Also der vorläufige Test mit nur einem Teilchen zeigte nur dass die gesamte Maschinerie funktioniert. Die ersten richtigen Tests kommen erst in Wochen. Irgendwo im Oktober oder so sollte es soweit sein habe ich mitbekommen. Ich schau die Nachrichten dann weiß ich mehr.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. September 2008, 18:43

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

Hacker überfallen Cern Schaltzentrale

Echt geil^^ und schaut euch noch des vid mit der rapperin an is auch kul die erklärt alles was der LHC ist usw.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

15

Samstag, 20. September 2008, 20:24

Re: Das letzte Experiment - Apocalypse?

[center]LHC beschädigt[/center]

Zitat

Reparaturen legen Teilchenbeschleuniger zwei Monate lahm

Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt, der Large Hadron Collider (LHC), wurde abgeschaltet - und wird dies einige Wochen bleiben. Ein technischer Fehler hat zu Schäden am LHC geführt, die zunächst beseitigt werden müssen.

Der Fehler trat bei der Inbetriebnahme des finalen LHC-Sektors (Sektor 34) am Freitag, dem 19. September 2008 auf und führte dazu, dass eine große Menge Helium in den Tunnel entwich. Ausgangspunkt war mit großer Wahrscheinlichkeit eine fehlerhafte elektrische Verbindung zwischen zwei Magneten, die bei der hohen Belastung schmolz und zu einem mechanischen Fehler führte.

Menschen seien zu keiner Zeit gefährdet worden, teilte das europäischen Kernforschungszentrum CERN mit.

Um die Schäden zu beheben, muss der betroffene Sektor erwärmt werden, denn der Beschleuniger arbeitet nahe dem Absoluten Nullpunkt. Es herrschen Temperaturen, die niedriger sind als im Weltraum. Eine Reparatur, die eigentlich nur ein paar Tage dauert, wird den LHC somit für rund zwei Monaten stilllegen.


Toll, so vergeht nun langsam die spannung, warten, warten, warten. Was solls vllt. Sehen wir eine Kollision zu Weihnachten, oder passender zu Silvester, Kabooom :smt003
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.