Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Dezember 2012, 09:43

Roboterarm per Gedanken steuern

Forschern ist es nun gelungen, einer vom Hals abwärts gelähmten Frau eine Roboterhand steuern zu lassen. Die Forscher haben hierfür der Frau Elektroden ins Gehirn eingepflanzt, die die Gedanken der Frau "mit lesen" und sich somit steuern lässt. Zwei Tage nach der Operation, bei der die Mikroelektroden ins Gehirn implantiert wurden, konnte sie den angeschlossenen Roboterarm schon frei bewegen. Nach drei Monaten Training konnte sie sogar schon fast alle Greif-Aufgaben erfüllen und die Bewegungen mit dem Arm wurden immer flüssiger. Die Forscher wollen als nächsten Schritt angehen, Sensorimpulse von der Roboterhand zurück zum Menschen zu leiten.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Ähnliche Themen