Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. August 2012, 11:15

Essen aus dem 3D-Drucker

Eine amerikanische Firma namens "Modern Meadow" will die Produktion von essbarem Fleisch mithilfe eines 3D-Druckers entwickeln. Dies soll eine "wirtschaftliche" und "umweltfreundliche" Fleisch-Herstellungsmethode darstellen, die nicht auf die "unethische" Tötung von Tieren.

Um die Machbarkeit zu demonstrieren, ist das derzeitige Ziel der Firma, ein synthetisches Stück Fleisch von der Größe 2 * 1 * 0,5 herzustellen. Für den Druckvorgang soll eine "Bio-Tinte" verwendet werden, die aus verschiedenen Zellen besteht, die beim Drucken des Fleisches eine Form erhalten und das ganze soll dann anschließend in einem "Bio-Reaktor" reifen.

Synthetisches Fleisch ist vielleicht noch Zukunftsmusik, aber im Google Hauptquartier isst man ja heute schon Nudeln aus dem 3D-Drucker.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

2

Mittwoch, 22. August 2012, 19:02

Na dann lasst es euch schmecken. Also wenn ich irgendwann nicht mehr frisches von meiner Mutter auf n Tisch bekomme wäre das ne Idee :D

3

Donnerstag, 23. August 2012, 16:07

Zitat

nicht mehr frisches von meiner Mutter auf n Tisch bekomme

Perfekt für den SingleMannHaushalt also :D
Nochn paar tropfen Geschmacksserum... fertig :xD: