Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Dezember 2011, 10:09

Kim Jong Il ist tot

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong Il ist tot. Er starb am Samstag mit 69 Jahren auf einer Zugfahrt an den folgen eines Herzinfarktes. Die Bestattung soll am 28. Dezember stattfinden. Seine Nachfolge tritt sein dritter Sohn Kim Jong Un (über den nur sehr wenig bekannt ist) an.

Die Aktienkurse in Südkorea und Japan fielen wegen der Nachricht vom Tod des Diktators. Südkorea hat außerdem seine Streitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt und die USA hat den Kontakt zu ihren Vebündeten Japan und Südkorea verstärkt.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Dezember 2011, 15:37

Hmm, wollen die anderen das jetzt nutzten, weil die ihre Streitkräfte verstärkt haben, oder haben die was zu befürchten?

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Dezember 2011, 15:39

Vielleicht haben die Staaten angst vor einem wahren Homefront? xD

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Dezember 2011, 15:41

Ich denke Südkorea hat seine Soldaten nur in Alarmbereitschaft versetzt, weil die eben nicht wissen wie es mit Nordkorea weitergeht, wie deren neuer Diktator vorgehen wird.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

5

Montag, 19. Dezember 2011, 19:03

Ich hab gelesen das die heute wegen dem Todestag erstmal Kurzstreckenraketen abgeschossen haben. Komische Welt.

Verwendete Tags

China, Japan, Korea, Nordkorea, Politik, Südkorea, USA