Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. September 2008, 21:06

Plasma Technologie

Ich habe einige Informationen bezüglich Plasma Technologie gesucht, da ich erstaunliche Dinge darüber gehört habe und bin auf ein russisches VIdeo gestoßen.

[center]TOP SECRET - PLASMA WEAPON

[/center]

Inhalt: So gegen Ende des 19. J.H. haben Sowjetische Wissenschaftler beschlossen an Geophysischen Waffen zu arbeiten. Es gab eine geheime Station, mit dieser war es möglich die bestrahlung der Atmosphäre von Elektro-Magnetischen-Wellen durchzuführen. Sie erzeugte ionisierte Wolken. Den Wissenschaftlern war es möglich Blitze im Labor zu erzeugen. Ein gewisser Wissenschaftler erreichte durch seine Forschung ein kolossales Resultat. (In dem Video sind einzigartige Bilder mit Experimenten von Plasma zu sehen). Es stellte sich heraus dass z.B. der größte Feind der Piloten (Kugelblitze) ganz im Gegenteil sogar als Vorteil zu nutzen sind. Ein Flugzeug welches von Plasma umhüllt ist, hat etwa nur 1/10 des Luftwiderstandes und kann logischer weise 10x so schnell fliegen. Das hat zur Folge, dass die Plasmische Aerodynamic fantastische Möglichkeiten eröffnet hatten z.B. ist es möglich den Globus in weniger Minuten zu umfliegen. Es ist wahrhaftig nicht die einzige eröffnete Möglichkeit. In einem Plasma/Ionen Wirbel wäre ein Flugzeug total kontrolllos und überlastet, das gleiche geschieht mit Raketen (Gute Abwehrmethode). 1992 wurde der erste Test einer Plasmawaffe durchgeführt, spezielle Generatoren haben einen Plasmakorridor fokusiert in welches ein artillerie Geschoss abgefeuert wurde, Resultat: das Geschoss veränderte aufgrund Plasmischen einwirkungen seine Flugbahn und verfehlte das Ziel. Die Ergebnisse der Experimente wurden sehr lange Top Secret gehalten.

So soweit meine freie Übersetzung aus dem Video und jetzt möchte ich folgendes andeuten: die Russen besitzen seit längerem eine Waffe oder besser gesagt Abwehrvorrichtung die ermöglicht auch noch so starkes objekt sei es Rakete oder irgend ein andere Geschoss, dermaßen zu irritieren, dass es sein Ziel extrem verfehlt.

Dieses Thema interessiert mich so dermaßen, dass ich einen allgemein Plasma/Ionen Thread eröffnet habe. Also alles was zum Thema gehört bitte hier rein. Ich möchte persönlich darüber mehr erfahren.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

2

Montag, 22. September 2008, 12:32

Re: Plasma Technologie

dass mit dem schnell um die erde fliegen, ist ja nur theorie.
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. September 2008, 12:42

Re: Plasma Technologie

Ich habe es genauso wiedergeben wie der Sprecher es sagte. Scheinbar wurde dies natürlich nicht praktisch getestet (offiziel zumindest, wer weiß es ist seit dem Test mit der Rakete von 1992 ja schon viel Zeit vergangen, wer weiß wie weit die Russen heute sind).
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

KaYoNe

Super Moderator

Beiträge: 3 250

Aktivitätspunkte: 16 410

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Base4u-Moderator

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. September 2008, 14:36

Re: Plasma Technologie

Ich finde das voll heftig, aber alles geile was die Menschen heutzutage so erforschen oder erfinden kann immer zu r Zerstörung der Welt dienen, und das finde ich immer schade.

Jetzt bei diesem Beispiel: Plasmawaffen erfinden, Raketen mit Plasmahülle usw.. Warum machen die Menschen nicht mal was gutes draus, und benutzen diese Technik um das Universum zu erkunden usw. (Das Negative soll sich jetzt nicht nur auf Russland beziehen, sondern auch USA oder China usw.)

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. September 2008, 15:03

Re: Plasma Technologie

Next Round WW3 oder Angst vor Angriffen auf das jeweilige eigene Land bringt es die Mächte dieser Welt sich selbst zu verteidigen und wie im Kalten krieg insgeheim zu rüsten.

Es ist wohl nur die Spitze des Eisbergs (ganz bestimmt), immerhin soll es in Russland statt 280 Millionen Einwohner sondern ganze 400! geben. Warum? Weil es geheim Städte dort gab und noch immer geben soll.

Zitat

Allein 27 geheime Städte mit dem einheitlichen Namen Arsamas existierten, die alle etwa 100 000 Einwohner hätten. In der Stadt Arsamas 16 arbeiten beispielsweise Atomforscher. Auch die zentralrussische Stadt Tscheljabinsk 70 sei nur eine von 90 Städten mit dem Namen Tscheljabinsk. Diese Orte tauchten in keiner Statistik auf, die Bürger seien nirgendwo gemeldet. Nur drei Politiker wüßten von der Existenz dieser Städte, darunter Gorbatschow und Jelzin.
In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen in der Folge zwei umfangreiche Artikel, die zwei dieser verbotenen Städte detailliert beschreiben. Die Stadt Leninsk20 sei eine Versorgungsbasis für das Kosmodrom »Baikonur«. Sie liege in der Steppe Kasachstans und sei von einer Mauer umgeben, die an die Berliner Mauer erinnere. Der Bericht enthält vielerlei Informationen über das Leben der 100 000 Bewohner, fast ausschließlich Soldaten mit ihren Angehörigen. Die Stadt wurde 1955 gegründet und liegt in einem riesigen Sperrbezirk. Von Moskau aus ist sie, da es sie offiziell nicht gibt, telefonisch nicht erreichbar. Als eine weitere Stadt wird Krasnojarsk 2621 genannt. Sie zähle zu den geheimsten Siedlungen in der Sowjetunion. Auf Befehl Stalins wurde sie von Häftlingen in der sibirischen Taiga am Jenissei erbaut. Ein System von Tunneln soll die darin enthaltenen Kernreaktoren zur Plutonium-Produktion für Atomsprengköpfe vor Raketenangriffen schützen. Inzwischen hofft man auf das Interesse westlicher Unternehmer, die der Stadt eine Zukunft geben sollen. Insgesamt gebe es 240 solcher geschlossenen Städte, deren Bestehen offiziell nicht zugegeben wurde und die auf keiner Landkarte zu finden seien.
Ausschnitt aus einem Beitrag.

Also wenn das wahr sein sollte, dann kann ich mir ehrlich gesagt so ziemlich alles vorstellen an was die da Forschen, was wahrscheinlich aus vielen Gründen geheim gehalten wird (Evnlt. widerspricht sich das den Gesetzen, der Religion und und und wovor die Regierung sich nicht verantworten möchte).

Also denke ich gibt es haufenweise Experimente dieser und anderer Art wovon wir nichts wissen aber langsam davon Wind bekommen.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

6

Montag, 22. September 2008, 18:23

Re: Plasma Technologie

es ist immer noch wie im kalten krieg. die großmächte erzählen alles möglich über einander um den gegner in den dreck zu ziehen und davon stimmt das meiste überhaupt nicht. die russen erzählen auch manchmal alles möglich über sich, um sich überlegener zu zeigen. genauso die amerikaner.
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

7

Donnerstag, 31. März 2011, 22:06

Ich finde das voll heftig, aber alles geile was die Menschen heutzutage so erforschen oder erfinden kann immer zu r Zerstörung der Welt dienen, und das finde ich immer schade.

Jetzt bei diesem Beispiel: Plasmawaffen erfinden, Raketen mit Plasmahülle usw.. Warum machen die Menschen nicht mal was gutes draus, und benutzen diese Technik um das Universum zu erkunden usw. (Das Negative soll sich jetzt nicht nur auf Russland beziehen, sondern auch USA oder China usw.)
Wenn man die Raketen kontrollieren könnte, würde man bestimmt das Universum erforschen, da dies aber wohl noch nicht passiert ist, oder vllcht nur im Geheimen, sind die Russen wohl noch nicht so weit, dass sie es perfekt beherschen könnten.
Die Amis haben bestimmt auch schon solche Abwehrsysteme erfunden, wenn doch schon ans Licht gekommen ist, wie man das machen kann, wurden dort wahrscheinlich auch intensiv geforscht.


Man weiß ja nie, was die andern Länder planen, also muss man auch immer neues entwickeln, um, falls es zu einem Angriff kommen sollte, währen zu können. Außerdem will man ja auch wie eine starke Macht dastehen und respektiert und vielleicht auch gefürchtet werden. Sowas treibt die menschne eben zu solchen Taten.

Aber auch die Forschung an sich ist wichtig, Nur so schafft man Grundlagen für neue erkenntnisse über unsere Welt.
Auch wenn mich doch ein wenig stört, dass es immer nur versuche sind, die sie durchführen. Nie kann man komplett vorhersehen was passieren könnte. Wenn etwas schief läuft könnte in unserer Zeit locker die ganze Menschheit draufgehen O__ô