Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juni 2008, 15:35

Weißrussland: News-Sites begehen Selbstmord

Zitat

Die Pressefreiheit in Polens Nachbarland scheint weiter im Würgegriff der Regierung. Nun stellten über ein Dutzend Nachrichtenportale aus Protest ihren Dienst ein.

Eine Gruppe unabhängiger Portale hatte sich zu diesem Schritt verabredet, um so im Land und wohl auch international darauf hinzuweisen, dass die Überreste der Pressefreiheit in Weißrussland (Belarus) im Schwinden begriffen sind. Dafür sorgen neue Medienkontrollgesetze, welche das Regime in Minsk gerade in Kraft setzte.

Die mit schwarzem Trauerflor unterlegte zeitweise Abschaltung sollte symbolisch die Pressefreiheit zu Grabe tragen. Nun müssen sich alle Medien und vor allem IP-Besitzer und Webportal-Betreiber bei der Regierung registrieren und der staatlichen Zensur unterwerfen, um weiter im Geschäft bleiben zu dürfen. Kritik an der Regierung wird mit Gefängnis geahndet. Jetzt wissen wir, wovon Schäuble träumt.
Q

Hm Pressefreiheit ist dort echt ein fremdwort. Was ist eine Regierung? Etwas was uns beobachtet und gern Dinge vorgaukelt und gern Dinge verheimlicht uns in Irre leitet und unter uns ist. Sowas wie ein Parasit :smt005 Big brother is watching you! In Weißrussland kann man sich wirklich nich mehr Sicher sein ob da jetzt ein "freier" Redakteur oder ein Regierungsfuzzie etwas dir vermitteln will.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.