Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2013, 12:33

HIV-Impfstoff

Spanische Forscher entwickeln derzeit einen neuen Impfstoff gegen Aids. Dieser neue Impfstoff stärkt das Immunsystem und verhindert die Infektion von weißen Blutkörperchen. Der Impfstoff besteht aus inaktiven HI-Viren die durch Hitze unschädlich gemacht wurden.

Normalerweise wenn AIDS in einem Körper ausbricht passiert folgendes: Fresszellen des Imunsystems brechen das HI-Virus auf und zerteilen es, danach gelangen Bruchstücke davon in die Membrane von dendritischen Zellen. Von diesen tragen dann einige das infektiöse Virus auf der äußeren Zellmembran und infizieren somit nach und nach immer mehr weiße Blutkörperchen. Diese sterben dann ab und können keine Immunreaktion im Körber mehr hervorrufen.

Durch die im Impfstoff enthaltenen inaktiven HI-Viren werden die dendritischen Zellen deaktiviert und können somit keine weißen Blutkörperchen mehr infizieren. Dadurch kann die Immunreaktion wie gewohnt starten und nun auch aktive HI-Viren bekämpfen. Bei Tests an 36 HIV-Patienten konnte festgestellt werden, je größer die Immunreaktion des Impfstoffes, je aggressiver konnte das Virus bekämpft werden.

Die Forscher betonen jedoch, dass dies noch kein Heilmittel sei, denn man weiß noch nicht, wie stark die Immunreaktion sein muss, um alle Viren abzutöten. Aber dieser Impfstoff kann die herkömmlichen antiretroviralen Medikamente ersetzen und gibt Hoffnung auf ein Medikament, welches die Krankheit heilen könnte.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Januar 2013, 13:33

Endlich mal positive Nachrichten ... man sollte sochen Forschungen mehr Aufmerksamkeit schenken als der Waffentechnik etc.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2013, 14:18

ja find ich auch, die sollten sich eher aufs Menschen retten antatt aufs Menschen töten konzentrieren.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Januar 2013, 15:50

Jetzt bin ich verwirrt. Ist es ein Impfstoff gegen HIV oder gegen Aids? gibt ja nen Unterschied.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Januar 2013, 21:16

Also es geht grundsätzlich um HIV. HIV führt aber in fast allen Fällen unbehandelt zu AIDS ... also sorry, wenn ich das vermischt habe, aber gemeint ist erstmal grundsätzlich HI-Viren zu bekämpfen, deshalb ist es eben noch lange kein Heilmittel gegen AIDS ;) ... aber, es ist ein Impfstoff gegen AIDS, weil du durch das Bekämpfen der HI-Viren ja verhinderst, dass AIDS ausbricht ;)

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.