Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Dezember 2011, 17:45

Die Weltwährung wird vorbereitet

Nun ist es keine Verschwörungstheorie mehr, das so oft in "dubiosen freien Blogs" Seite an Seite mit einer NWO genannte Einführung der Weltwährung wird mittlerweile selbst im TV ohne Scham angekündigt und direkt erwähnt. Nationale Souveränität und Unabhängigkeit von irgendwlechen Globalen/Unionen undemokratischen Kontrollorganen wird mit der Weltwährung bespuckt.



Die Merkel verdeutlicht also wohin die Reise geht, Deutschland wird wohl ebenso sich einem Weltwährungsystem anschließen, ob wir es wollen oder nicht, ebenso wie wir uns dem Lissabonvertrag ohne wenn und aber angeschlossen haben und unsere Verfassung damit ignorieren. Das gleiche gilt für ESM und andere Eurorettungsmassnahmen.

Was war nochmal 2009 mal so nebenbei selbst in den FOX News!! erwähnt worden?



Unfassbar wie sich das ganze in diese Richtung entwickelt :beer:

Die Zeitung The Economist von 1988 hat dies verdeutlicht. Der Phoenix der aus der Asche anderer Währungen entsteht, ein Satz daneben "Get ready for the global currency" ‘Macht euch bereit für eine Weltwährung’.



Die Zukunft konnte man noch nie besser voraussagen wie in den letzten 5 - 10 Jahren, das wird mittlerweile so dermaßen deutlich. Das liegt einfach daran dass die Pläne für unseren Globus schon so lange vorliegen und langsam durchsickern durch die freien Medien. Es wurde eine Krise geschaffen die den menschen eine sogenannte >>Lösung<< bietet "eine einheitliche Währung". Wir bewegen uns auf den Zwischenschritt zu. Unsere Zukunft ist von einer kleinen Elite fest verplant!!
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

2

Sonntag, 4. Dezember 2011, 18:17

ich bin :sdagegen:

^^

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Dezember 2011, 18:26

definitiv :sdagegen: Wenn eine Weltwährung die Regionen abhängig macht, dann warst das mit der freien Entscheidung. Die politische Einheit ist zwangsläufig die folge, das wird mit Sicherheit durch die G20 iwann vorgeschlagen.

Das selbe wird momentan als "Lösung" für die EU Krise vorgeschlagen, die Macht wird verstärkt ins undemokratisch gewählte Brüssel verlagert um den Euro zu retten.

Schaut nur was der ESM für uns bedeutet:


Und die geplante Fiskalunion
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Dezember 2011, 08:43

ebenfalls :sdagegen:



Steigen wir doch einfach auf Bitcoins um, die sind wenigstens nicht bankengesteuert

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 15:07

Jup, solche Alternativwährungen sind zweifelsohne eine Lösung, genauso wie Regiogeld und andere schon in manchen Orten eingeführte Regionalgeld, der Lebensstandard in der Region entwickelt sich auf Dauer positiv. Es ist absolut sozial und unbelastet, es ist eine völlig menschliche und freie Währung.

Das Problem ist, dass man erstmal die ganze Wirtschaft aus soetwas umschalten muss, das geht nicht von heute auf morgen ^^ Erst recht nicht, ich würde sogar sagen es ist unmöglich, da die Privaten Gesellschaften die die Zentralbanken unter Kontrolle haben und somit die Währungen, Schulden und co. es nicht zulassen würden die Welt sich von dem ZinsesZins und den Schulden zu befreien. Wer versucht aus so einer Währung und Bankenkontrolle zu fliehen hat ein Problem ;) Die vier ermordeten amerikanischen Presidenten hatten das ja schon mal versucht und die kontrolle dem Volk zu übergeben (verstaatlichung der FED z.B.).

Die Idee hinter so einer "Freien Währung" ist gut und funktioniert (hierzu hab es ja in der Vergangeheit schon erfolgreiche Experimente), aber die Umsetzung wird unmöglich gemacht. Das ist meiner Meinung nach die moderen Versklavung, wenn die Welt in eine Währung gezwungen wird in der durch die aus dem nichts erschafften Gelder druch Kredite/Schulden enstehen, diese Schulden und somit gleichzeitig das guthaben der Privat Gesellschaften und Banken sowie mittlerweile Staaten inhaber aber exponentiel steigen! Das heißt es wird aus dem nichts, Schulden und gleichzeitig das guthaben der Elitenbänker geschaffen!! Wir zahlen diese unaufhaltsam steigenden Zinsen, bis diese uns erdrücken und wir sollen diese nicht nur weiterhin zahlen sondern am besten die Welt darein zwengen, dass auch ja jeder mitbeteiligt wird.

Edit Der ESM Rettungsschirmt wird von der einzigen Partei in Deutschland, den Linken strikt abgelehnt! Die einzigen mit gesunden Menschenverstand! Kann man auf deren Homepage nachlesen, gab auch eine entsprechende Diskussion in Berlin hierzu.

Der ESM soll nun aber nicht nur früher kommen, er soll auch parallel mit dem jetzigen Rettungsschirm laufen. Doppel hält besser wa ^^ was für eine shice die mit unserem Geld und unseren Rechten abziehen und noch vorhaben.


Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 15:32

Eigentlich ist das kriminell und verstößt sogar gegen unser deutsches Grundgesetz und laut Grundgesetz (z.B. Artikel 20 Absätze 1-3, Artikel 21 Absatz 2) hat das Volk das Recht gegen sowas Widerstand zu leisten (Artikel 20 Absatz 4)

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 11:07

Übrigens hier die Website von der die Kampagne gegen den ESM (das Video welches Tiger gepostet hat ist von denen): GEGEN ESM!!!

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 13:04

jo das verstößt eindeutig gegen das Grundgesetz, genauso wie der Lissabonvertrag. Seit der EU hat sich das ebenso durchgesetzt, man fragt nicht mehr das Deutsche Volk, ob man den Euro will, ob man den Schengenraum erweitern soll, die Verfassung von Lissabonn und ESM und co. sind wohl die Speerspitze, die auf eine Demokratie spucken.

Nigel Farange britischer Politiker und EU Parlament Mitglied:


Der folgende Clip hats in sich find ich ^^ EU-Parlament: "Bilderberger wollen Weltregierung!"


Wenn das schon so frei im EU Parlament erwähnt wird :cursing:
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 20:13

Der Engländer hat recht ... er hat vollkommen recht, nur unternimmt trotzdem kein was, weils einfach schon soweit gekommen ist, dass sich keiner mehr dafür interessiert, weil die meisten ja der Meinung sind "ohhhh ... was kann ich den schon machen" oder "die Politiker sind doch alle gleich und unternehmen können wir doch auch nix dagegen ...". Wenn das jetz alle denken, dann macht klar keiner was. Wir brauchen solche Politiker wie diesen Engländer und zwar ne ganze Partei davon, weil wenns nur einzelne sind, dann sind die wieder schnell weg vom Fenster, weil dann wieder nach irgendwas gesucht wird um den los zu werden.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Januar 2012, 00:01

Jo, die aussichten sind momentan nicht so sonderlich gut. Abgesehen von solchen äußerst seltenen und ehrlichen Politikern wie Nigel Farange gibt es nicht viele. Es gibt aber durchaus Hoffnung, es kann auf dem weg zur Weltwährung und welt & wirtschaftsregierung eine Überaschung geben.

Allerdings habe ich die starke Hoffnung und sehe sogar tatsächlich einen möglichen Ausweg und dieser lautet Ron Paul! Der Mann tritt die Präsidentschaftswahlen in den USA und und führt sogar an!!"Unglaublich, aber wahr: Ron Paul, der libertäre Kandidat für die US-Präsidentschaft, liegt in den Umfragen für die Vorwahl in Iowa auf Platz Eins" Das ist unglaublich im angesicht seiner Einstellung und Pläne! Ron Paul ist der einzige der Amerika tatsächlich retten kann und eine ernsthafte Gefahr für das Establishment darstellt. Nur Ron Paul kann eine echten inensiven Wandel vorbringen. Er lag bei seinen Einschätzungen während der finanzkrise stets richtig, ist absolut gegen Krieg und für einen schlanken staat der ausschließlich für den Schutz der Freiheit steht, statt typischen Weltpolizeiart sich über all außenplotiisch kriegerisch im eigenen Interesse einzumischen ^^ Er will die regierung gesundschrumpfen (FED und co ABSCHAFFEN). Merh hierzu.

Ist echt amüsant wie er den FED Chef Bernanke in Bedrängnis bringt oder vs. Rick Perry (der präsidentschaftskandidat drohte dem ^^während einer TV Pause), selbst auf Fragen zur Neuen Weltordnung hat er geantwortet. Hier in den Medien wird er fast völlig ignoriert und man spricht lieber über andere Kandidaten.

Ron Paul wurde NICHT durch Wallstreet finanziert wie Barrack Obama, er hat seine Kampagne durch Money Bombs (Spenden - gar Spendenrekorde) finanziert. Echt faszinierend wie der man tatsächlich dazu in die Lage kam auch ordentlich gewählt zu werden. Restore America Now! Ron Paul for president :D Das wird noch sehr interessant.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Januar 2012, 10:26

Zitat

...ist absolut gegen Krieg...

Von wegen wir Amerika schafft die Truppen aus den Hotspots?
Hach ja. Wie viele haben das vor ihm versprochen. "Yes we can"
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 3. Januar 2012, 11:58

Er war schon vor den Wahlen stets gegen FED, den "Big Berta" Staat und Krieg allgemein, der will mit seinem extremen Sparprogramm exakt an den richtigen Stellen einsparen und die Behörden auflösen. Das hat zugleich zwei Vorteile, nämlich A dass USA keinen Angriffskrieg (und er sagt es immer ganz deutlich) aus Eigeninteresse begehen wird und B gleichzeitig dadurch die Finanzen korrigiert. Er hat vor Amerika aus Großen Weltorganisationen aussteigen zu lassen, das hat es in sich.

Das ist der einzige weg um aus der Wirschaftskrise und dem Krieg zu entkommen und er ist der einzige der dieses Programm fährt. Der Rest redet ganz deutlich für die "Verteidigung" = Angriffskrieg und Sanktionen auf andere Länder.

Ist aber auch verständlich, das hat einen ganz einfachen Hintergrund, die restlichen Kanditaten haben sich von exakt den selben Gruppen den Wahlkampf finanzieren lassen, Ron Paul hat es voll und ganz durch Money Bomb spenden geschaft und ws das wirklich coole daran ist, er hat dadurch selbst den Spendenrekord gebrochen (also weit ber alle bisherigen Präsidenten, einschließlich Superstar Obama). Somit hat er als einiger den Vorteil wirklich finanziell unabhängig zu sein und kann agieren ohne dabei von den wirklich Mächtigen im Land sich was vorschreiben zu lassen, wann gabs denn schon mal sowas?! :D Allein die Reaktionen deuten schon darauf hin wie unbeliebt er von dem Establishment ist, sucht mal bei youtube nach "ron paul fear mainstream" o.ä. da gibt es den ein oder anderen interessante Ausschnitt über die Versuche R.P. zu ignorieren oder gar dem was unterzujubeln.

Ich denke wenn man Politikern vertrauen kann, dann sind es Menschen wie R.P. und Nigel Farage. Der R.P. ist die einzige Antimarionette aus den USA die die Wende bringen kann und weitere Angriffskriege sowie weitere förderung von Weltumspannende Organisationen und Mechanismen (sei es Wirtschaft, WHO, UN und co.) verhindern kann. Es ganz klar gegen das Establishment und das gab es bisher noch nie (abgesehen von J.F.K...). Also ist die Vermutung ganz groß das er auch die Entwicklungen zu weiteren Unionen und einer Weltwährung stoppen kann, wenn niemand ihn stoppt wie es bei J.F.K. der Fall war. Es haben natürlich auch Presidenten vor Ihm von dem Millitärischen/Industriellen Komplex gewarnt, nur haben die sich das getraut beim Abschied zu sagen, R.P. ist der einzige der das bei dem Eintritt als Pr. Kanditat tut.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Januar 2012, 12:46

Ich glaube nicht, dass (nehmen wir mal an Ron Paul wird gewählt) sich die FED, CIA und das Militär sich sowas bieten lässt. Wir können nur hoffen, dass R.P. nicht um die Ecke gebracht wird wie J.F.K. Wir können nur hoffen, dass es nicht so kommen wird und R.P. es wirklich schafft Amerika umzukrempeln.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Januar 2012, 11:06

naja bei der amreikanischen politik glaube ich nicht daran dass sich irgendwas ändern wird. dafür hat die elite dort viel zu großen einfluss. es wird wirklich immer eine menge versprochen und am ende kommt alles ganz anders.
schon allein dass er der republikanischen partei angehört mach mich schon stutzig.

naja wollen wir das beste hoffen. aber mich würde es nicht wundern wenn doch alles ganz anders kommt.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Januar 2012, 01:06

Zitat

schon allein dass er der republikanischen partei angehört mach mich schon stutzig.
Der Mann passt in so gar keiner Schublade, rechts, links, rep. etc. in den Medien redet man von einem Querdenker. Ich habe so einiges schon vor nem Jahr ca. was über ihn mitbekommen, er wollte ja schon 2008 President werden... Aber als ich mich ein wenig mehr über ihn informierte, so hat er in mir als einziger Politiker hoffnung auf grundlegende Veränderung gemacht. Er ist freilich nicht der einzige der "anders denkt" aber er ist der einzige der "anders" und mMn richtig denkt und vorallem auch seine Ideen verwirklichen und umsetzen KÖNNTE. Der Rest wie auch Nigel Farange etc. kommen nicht dazu. R.P. ist quasi eine Cruise Missile mitten auf das Establishment.

Schau dir mal nur folgendes an:


Das war 2002! Wenn der Mann es tatsächlich schafft gewählt zu werden, obwohl ihm momentan die Medien nur so weit ignorieren wie möglich, dann denke ich kommt eine sehr interessante Zeit auf uns alle zu. Wenn er der FED, dem miesen System und co. endlich die Stirn bieten kann, dann ist das genau die Wandlung absolut dringend notwendig ist, damit das ganze nicht ins demokratisch unkontrollierbare abrutscht.

Aktuell ist R.P. im moment auf Platz 2 in den Vorwahlen!
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.