Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. April 2011, 22:12

Kriegsverbrechen Uranmunition

Die Weltmächtigsten "demokratischen" Länder USA und Groß Britanien setzen diese schreckens Munition in Kriegen ein. Hier ein kleiner Auszug über das Teufelszeug aus Wiki:

Zitat

Uranmunition, DU-Munition (von engl.: depleted uranium), ist panzerbrechende Munition, deren Projektile abgereichertes Uran enthalten. Dieses besteht, im Vergleich zu Natururan, zu einem geringeren Anteil aus dem spaltbaren Uranisotop 235U und damit größtenteils aus dem nicht durch thermische Neutronen spaltbaren Isotop 238U. Aufgrund der hohen Dichte (18,95 g/cm3) des Urans entfalten diese Geschosse beim Auftreffen auf das Ziel eine große Durchschlagskraft. Die Radioaktivität des abgereicherten Urans (etwa 50% des Wertes von Natururan[1]) erfüllt in diesem Fall außer eventueller Abschreckungswirkung keinen Nutzzweck. Weiterhin kann Uranmunition auch Spuren von Transuranen wie z.B. Plutonium enthalten[2].

In jüngster Zeit wurden mehrere tausend Tonnen Uranmunition überwiegend im indisch-pakistanischen Grenzkonflikten, in Tschetschenien, während der sowjetischen Intervention in Afghanistan, im Bosnien-Krieg, im Kosovo-Krieg, im Zweiten Golfkrieg und im Irakkrieg eingesetzt. Alleine während eines dreiwöchigen Einsatzes im Irakkrieg 2003 wurden von der Koalition der Willigen zwischen 1000 und 2000 Tonnen Uranmunition eingesetzt
Wikipedia



Gerne labert man von Massenvernichtungswaffen in Irak und setzt dieses Zeug ohne mit der Wimper zu zucken ein. Dann lacht man sich nen Ast ab über die eigenen Lügen:


Diese Uranangereicherten Munitionen und deren ständige Einsätze sind dem Großteil der Bevölkerung gar nicht bewusst. Wie den auch, Tabu Thema eben :)
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

2

Freitag, 22. April 2011, 00:27

Ach naja, es muss auch neue Techniken geben, anstatt Kugeln.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. April 2011, 10:02

Sehe ich ja ein, wenn man unbedingt neuartige Waffen braucht um effektiver ein Ziel zu zerstören - klar. Wenn man aber dabei Waffen verwendet die neben dem Ziel so ganz als Nebenprodukt das eigentlich Land und die darin lebende Menschen, Tiere Nahrungsmittel etc. verseuchen dann ist da macht man da was ganz falsch? :zombie:

Ist so als würdest du versuchen mit einer C4 Bombe ein Mücke zu treffen. Oder mit Chemischen Gift einen Fisch im Trinkwasser zu töten usw. Das Ziel ist so oder so tot, aber was ist mit der Umgebung und dem Rest? Vorallem hier wird ja alles Radioaktiv verseucht.

Stell dir vor du willst einen Panzer zerstören und verseuchst dabei plötzlich das Gelände wo der Panzer stand (bsp. Stadt, Land etc.) um X Kilometer mit dme hochradioaktiven Zeug.

Mit dem Waffen sichert man doch den Tod der Bevölkerung in den Ländern, Forpflanzung und gesunder Nachwuchs ade? Meistens redet man den Einsatz von Streubomben und dem verminen des Ziellandes negativ in den Schlagzeilen, aber keiner erwähnt solche Waffen die wesentlich verherenderen unsichbaren und auf eine extrem lange Zeit Schaden produzieren und zwar an allem Leben sowie nicht Leben (Straßen, Geröll, Gebäude, Luft usw.). :blerg:

Das kranke daran ist ja:

Zitat

Die Radioaktivität des abgereicherten Urans (...) erfüllt in diesem Fall außer eventueller Abschreckungswirkung keinen Nutzzweck
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

4

Freitag, 22. April 2011, 10:05

Das miese ist ja, dass die zerstörten Kriegsgegenstände (Panzer, Munition usw...) nicht weggeschafft wird, sondern einfach liegen bleibt.
Auf dauer ist das ja für die Bevölkerung dort ziemlcih gesundheitsschädlich.
Hab schon gesehn was die da teilweise für richtige Missgeburten an Kindern kriegen : rote Fischaugen, Schuppen usw..
das ist doch nicht mehr normal :(

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. April 2011, 13:54

ich hab schon bilder gesehen wo Kinder auf so nem Panzerschrottplatz gespielt haben. Die Panzer wurden fast alle mit Uran-Munition zerstört. Das schlimme ist ja, dass sicher Uran-Staub aus der Munition über das ganze Land verteilen kann.

Übrigens: Meines Wissens benutzt die Israelische Armee sogar Plutonium-Munition

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. April 2011, 14:57

Ich mein bei Ländern wie die USA und Frankreich usw, da kann man noch auf ein gewisses maß an vernunft hoffen, aber bei so ländern wie Iran und Israel, an was will man den da appelieren?

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. April 2011, 20:03

Zitat

USA + vernunft
8|

Zitat

an was will man den da appelieren

:tot: ist aussichtslos, dagegen kann man echt nix machen..
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

8

Sonntag, 1. Mai 2011, 10:33

Zitat

Zitat
an was will man den da appelieren


:tot: ist aussichtslos, dagegen kann man echt nix machen..


Naja, man kann ihnen drohen etwas zu entziehen... Energie, Wasser, Exporte sperren
aber das wäre unhuman und nicht zu verantworten ...