Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juni 2009, 02:58

HOME


Home ist ein Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand. Der Film besteht ausschließlich aus Luftaufnahmen die mit einer hochauflösenden Digitalkamera von über 50 Ländern auf allen Kontinenten der der Erde gedreht wurden. Am 5. Juni 2009, dem Weltumwelttag, wurde er weltweit gleichzeitig im Kino, auf DVD, im Fernsehen und im Internet veröffentlicht. In Paris wurde er auf Großleinwänden vor dem Eiffelturm gezeigt. In Deutschland und der Schweiz fand er bisher noch keinen Filmverleih.

Der Film besteht großenteils aus Luftaufnahmen aus verschiedenen Gegenden der Erde - vom tropischen Regenwald über die arktische See bis hin zu Großstädten wie Dubai oder Lagos. Der aus dem Off gesprochene Kommentar thematisiert ökologische und soziale Probleme, wie die globale Erwärmung, Überbevölkerung, Bodenerosion, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Trinkwassermangel und den Artenschutz. Im Schlussteil werden noch einige positive Entwicklungen gezeigt, wie der zunehmenden Einsatz von Windenergie und Solarenergie.

Der Film soll nach Aussage der Macher die Biodiversität der Welt und die Bedrohung des ökologischen Gleichgewichts durch den Menschen zeigen. Er soll somit eine Hommage an die Schönheit der Natur sein und gleichzeitig ihre Verletzlichkeit zeigen, wodurch dem Publikum die Dringlichkeit des Umweltschutzes und die gemeinsame Verantwortung für unsere Erde ins Bewusstsein gerufen werden soll. Auf YouTube, wo er in voller Länge zu sehen ist, werden weitere Informationen zum Klimaschutz und zur Entstehung des Films bereitgestellt.

Der Film wurde von dem französischen Luxusgüter-Konzern PPR (u.a. Gucci, Fnac, Puma AG) mit 10 Mio. Euro finanziert. Da die Logos des Konzerns am Anfang und Ende des Films eingeblendet werden, wird angenommen, dass der Konzern den Film als Teil seiner Öffentlichkeitsarbeit ansieht und sich einen positiven Werbeeffekt davon erhofft (Greenwashing).[1] Kritisiert wurde am Film selbst, dass er zwar schöne Naturaufnahmen zeige, jedoch keine klare Argumentation habe und keine konkreten Handlungsvorschläge gemacht werden.



1a Film, lohnt sich ihn anzuschauen, Deutscher Untertitel lässt sich per YT Player einblenden. Das Symbol mit dem Pfeil nach oben.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2009, 11:36

Re: HOME

joa kenn schon den trailer. aber wusste garnet, dass man den in vollange auf youtube schauen kann.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

3

Samstag, 27. Juni 2009, 11:45

Re: HOME

Das wäre was fürs IMAX! So mit 3D-Brille und so.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Juni 2009, 14:17

Re: HOME

joa geil siehts schon aus.
denk mal aus blue ray isses auch schon richtig cool.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

5

Freitag, 3. Juli 2009, 09:13

Re: HOME

die bilder sind schon cool aber das was im film gesagt bzw berichtet wird ist noch cooler. nur sind es meiner meinung zu wenig fakten. andererseits wenn man in den langen film mehr fakten reinbringt dann wird der noch länger und so wäre der nach einer gewissen zeit langweilig
aber echt geil der film. schon mehrere male angeschaut
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Oktober 2009, 00:27

Re: HOME

krasse scheisse... hab den film jetzt mal in voller länge geschaut und der ist echt heftig :shock: :shock: :shock:

Home (IN DEUTSCH!)

das ist mit abstand die beste dokumentation die ich jemals gesehen hab. und die, die auch am meisten zum nachdenken anregt...
das kann man so jetzt nicht beschreiben.
das bild ist selbst bei dem streamvideo schon echt unglaublich. aber dann noch die teils sehr seltenen kommentare... sind so stark aussagekräftig wie ich es hätte nie zu glauben gedacht.
weis nich... wer reportagen gegenüber nicht absolut abgeneigt ist oder wirklich schon alles so explizit und spezialisiert weiss... der kann sich dieser doku wahrscheinlich echt schwer entziehen.

die gezeigten bilder sind teilweise echt atemberaubend sowohl in schöner als auch abschreckender sicht.

man hat ja vieles schon vorher gehört und gesehen... aber diese doku ist einfach so intensiv.
und irgendwie steigert sich alles immer weiter. umso länger man das ganze schaut umso mehr will man darüber wissen... da wussten die regisseure genau wie sie ihre zuschauer an die materie heranführen.
ich werde mir den film definitiv als blue ray kaufen... da die streamversion alleine schon den blue ray preis wert ist.
ich will das ganze schauspiel mal ohne komprimierungsfehler sehen.

der film strebt einfach so zum nachdenken an. außerdem ist das bild so schön, dass man sich kaum auf die eigendliche reportage an sich konzentrieren kann. am besten man schaut sich den film 2 mal an. einmal um das bild zu geniessen und ein anderes mal um den inhalt auf sich wirken zu lassen.

kann man villeicht echt mal in einem videoabend einbauen.

nach der reportage habe ich echt beschlossen meinen lebensstil drastisch zu ändern... ihr könnt mich auslachen aber bei einigen stellen im film hätte ich echt fast anfangen zu heulen.. obwohl es hauptsächlich um natur ging. das hätte ich selbst nie von mir erwartet.
diese anschaung der einwirkungen durch den menschen kannte ich so in diesem unvorstellbarem ausmaße noch nicht. das erdöl an sich wird dabei nicht das hauptproblem sein.
der mensch hat laut dokumentation in den letzten 50 jahren für eine drastischere veränderung der erde gesorgt, als alle menschen in den 200.000 jahren zuvor.
selbst wenn wir heute keine umweltverschmutzung mehr verursachen würden, würde sich die lage noch mindestens 10 jahre weiter verschlechtern, da viele schon frei gesetzte gase noch gar nicht in der atmosphäre angkommen sind.
und stetig steigt der energiebedarf.
wenn der mensch noch 50 jahre so weiter lebt, wird es das leben wie wir es jetzt kennen nicht mehr geben.

ich weis auch nicht warum diese reportage mich so wachgerüttelt hat.. liegt wahrscheinlich an der spektakulären darstellungsweise der veränderungen die einem sonst garnicht bewusst/bekannt waren.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

7

Dienstag, 6. Oktober 2009, 10:39

Re: HOME

Geil hab n bisschen reingeschnuppert. Sieht echt gut aus!

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:37

Re: HOME

Was heißt hier sieht echt gut aus? :shock: Naja gut wenn du die Qualität und die Naturbilder meinst, klar, schon, aber schau dir mal das Video komplett an, dann müsstest du in etwa wie Dugster reagieren. Übrigens Lob und Respekt an Dug ;) Nicht jeder nimmt es so auf wie man es aufnehmen sollte!

EDIT: Geil!=Gut :D Hab mich verlesen.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Oktober 2009, 20:58

Re: HOME

naja er wird nur den anfang gesehen haben... also die entstehung der erde. und manhce aufnahmen im film sehen ja auch echt gut aus.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung