Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Mai 2008, 21:39

Gimp - Erste Schritte

Mit meinem Turtorial versuche ich kurz zu beschreiben wo und wie ihr eure ersten Schritte an gimp ansetzen könnt. Was ihr für Möglichkeiten habt uvm. Ich hoffe es gefällt Euch.

Ich wiederhole es immer wieder: Viel Spaß denn Gimp ist kostenlos!! :D

Gimp ist ein kostenloses Bildbearbeitungs Programm (GPL), welches euch die Features von kostenpflichtigen Tools anbietet. Mit Gimp kann man Regelrecht alles erstellen was man möchte man muss nur wissen wie.

Im Folgenden werde ich werde nur die Windows Version von Gimp hier erläutern. Achtung: Gimp ist ans GTK+ gebunden also braucht ihr dieses Paket ebenfalls um es auf Windows Systemen zu nutzen (es ist in den meisten Downloads wie auch im oberen Link, mit integriert).


Oben ist die Hauptoberfläche von Gimp zu sehen, es ist etwas ungewöhnlich evntl. da es so klein ist und weitere Fenster kommen hinzu sobald man damit arbeitet, es ist geplant dass man Gimp wie Paint in einer Oberfläche (Window) gestaltet, doch bis dahin erkläre ich euch mit dem Gimp was mir zur Verfügung steht :)



1. Quelle:
- Wenn ihr ein Bild bearbeiten wollt, dann kann man es ganz einfach per Drag & Drop ins Fenster ziehen oder per Datei->Öfnen->Pfad zum Bild aufsuchen und öffnen. Dann habt ihr (nicht wie bei Paint) ein weiteres Fenster offen und könnt dort das Bild biliebig verändern.


- Oder ihr erstellt ein Leeres Fenster (z.B. mit einer Weißen Seite) womit ihr dann euer Meisterwekr selbst zeichnen könnt. Mit Datei->Neu könnt Ihr die Auflösung des Bildes festlegen und weitere Einstellungen vornehmen.

2. Werkzeuge zur Bearbeitung
Ich beziehe mich nun auf die Werkzeuge die Ihr im Oberen Screenshot des Hauptprogramms sehen könnt. Bei all den Werkzeugen könnt ihr noch angepasste Optionen auswählen indem Ihr aufs Werkzeug Doppelklickt. Andernfalls einfach mti einem Klick Werkzeug wählen und ins Bild klicken.

Die erste obere Reihe an Werkzeugen ist allein für die Auswahl an Bereichen verantwortlich. Das erste ist ein Rechteck womit ihr wunderbar Rechtwinklige Bereiche wählen könnt.

Das zweite, das "Oval", bietet euch die Möglichkeit runde oder abgerundete Auschnitte vorzunehmen z.B. ein Altmodisches Portrait (Vertikales Oval). Auch Klicken und auswählen mit gedrückter Maustaste.

Das dritte, das Lasso bietet euch die Möglichkeit frei Hand einen Bereich auszuwählen. Dazu gedrückt reinklciken und herumführen bis ihr euren Bereich habt, dann loslasen und schon ist der Bereich ausgewählt.

Der Zauberstab bietet euch die Möglichkeit geschickt bestimmte Bildobjekte auszuwählne. Zum Beispiel habt ihr ein Logo auf einem einheitlichem Hintergrund (z.B. gleiche Farbe). dann klickt ihr in diesen Hintergrund hinein dann ist dieser Komplett markiert (nicht aber das Objekt welches Ihr wollt). Um an das Objekt zu kommen müsst Ihr auf Rechtsklick->Auswahl->Inventieren gehen, dann ist genau das Gegenteil davon ausgewählt. Nun Habt ihr (z.B.) das Logo und könnt wunderbar das Teil herauskopieren und irgendwo anders hinbringen.

Das nächste (die Hand mit dem zeigefinger auf die Farben) bietet euch die Möglichkeit alle Bereiche im Bild nach gewählter Farbe auszuwählen, d. h. ihr markiert z.B. die Farbe Rot, nun wird damit alle gleichfarbigen Bereiche ausgewählt.

Das nächste die Schere, ist ein nützliches Werkzeug um z.B. Köpfe auszuschneiden udn auf andere Bilder drauzusetzen (gut für Fakebilder :smt003 ). Einfach Werkzeug auswählen und wie folgt vorgehen (Beispiel Kopf einer Person): ihr wählt euren Startpunkt (KlickA) dann klickt ihr zum nächsten Punkt durch von dem Aus z.B. eine Scharfe Kurve beginnt (KlickB) wenn eine lange gerade kommt müsst ihr wieder nur bis zum Bereich klicken wo wieder eien Kurve kommt (KlickC), (KlickD, E...) bis ihr den ganzen kopf herumgeschnitten habt und schluß endlich wieder auf den Startpunkt Klickt(KlickY), jetzt nur noch ein Klick ins innere der gewählten Ausgeschnitten Form (KlickZ) und ihr habt euren punktgenauen Kopf ausgeschnitten. Siehe Bild:


Das nächste Werkzeug ist zum erstellen von Kurvenwellen, bzw. könnt ihr damit zielgenaue Kurven ersteleln und Bereiche wählen.

Die Pipette ist die gängigste Möglichkeit auf die Schnelle eure erwünschte Farbe zu wählen indem ihr damit auf die Farbe im Bild klickt.

Die Lupe ist zum hinein/herauszoomen (je nach Einstellung des Werkzeugs).

Der Winkelmesser zeigt euch wie genau ihr z.B. gezeichnet habt indem ihr mit diesem die Linie entlang fährt oder einen Punkt bis zum nächsten wählt. Winkel und Abstand wird dabei dargestellt.

Dieses Pfeilkreuz ist zum verschieben/bewegen von Ebenen die ihr z.B. wie oben beschrieben ausgewählt habt.

Das Skalpell ist zum Zusammenschneiden von Bildinhalt da, ihr könnt zurerst freihändig den Bereich wählen, dann angepasst hin und her ziehen wie es euch passt und zum schluss zusammenschneiden.

Die folgenden fünf Werkzeuge sind zum ebenen Biegen/drehen/ziehen usw. gedacht. Also 3D ansichten erstellen z.B.

Das "T" ist zum Texte erstellen da, ihr könnt einfach ins Bild klicken im folgendem Fenster Test reintippen, im Werkzeugmenü einfach die Schriftart usw. auswählen und anschließend den Text mti dem Pfeilkreuz an die stelle anbringen an dem es euch passt.

Der "Eimer" bietet euch die Möglichkeit Bildbereiche mit Farbe zu füllen (siehe untere Farbpaletten die Ihr mit Farbe versehen könnt {diese zwei Blätter im Hauptmenü). Oder mit einem Muster das Bild betupfern.

Das Farbverlauf Werkzeug bietet euch die Möglichkeit entweder nach einem selbsterstelltem Farbverlauf den verlauf zu zeichnen, oder mit den Vorgegeben unteren. Dabei könnt ihr sehr viele Möglichkeiten zur Zeichnugn auswählen in dem Optionsbereich des Werkzeugs.

Bleistift & Pinsel, bieten euch die Möglichkeit entweder mit harten Kanten (Bleistift) oder weichen Kanten (Pinsel) Linien oder Punkte zu zeichnen.

Mit dem Radiergummi löscht ihr ganz einfach de bereich den ihr ausgewählt habt. (klick und weg :D).

Das nächste "Airbrush" werkzeug lässt euch die Möglichkeit je nach belieben die Stärke der Fabre aufzusprühen.

Der "Füller" bietet euch die Möglichkeit effektvoll zu zeichnen fast wie mit Tinte (jemehr drüber desto mehr Tinte drauf :) )

Der "Stempel" ist ein gängiges Werkzeug um Bereiche eines Bilds zu wählen und an andere Stelle zu kopieren (ganz gute Fakebilder sind hiermit möglich :D) Dazu einfach STRG + Klick in den Bildbereich und ein weiteren Klick an eine andere Stelle und zeichnen. Vorsicht wenn ihr z.B. mit der Maus beim zweiten Klick runterzieht so wird auch nach und nach die wieteren unteren Abschnitte des Bildes gezeichnet welche ihr zuvor mit STRG gewählt habt.

Die letzten drei sind einfache "Nachbearbeiter" womit ihr kanten glättet uvm.

3. Effekte und mehr

Wenn ihr eure Bild bearbeitet und/oder fertig gemalt habt, dann könnt ihr das Bild wunderbar mit atemberaubenden Effekten versehen.

Die Obere Leiste oder der Rechtsklick aufs eigentliche Bild offenbart euch unendliche Möglichkeiten zur nachbearbeitung welche meist nur teure Anwendungn bieten.

Unter Bild könnt ihr das eigentliche Bild bearbeiten d.h. Skalieren, Transformieren, Größe anpassen uvm.

Unter Ebene könnt ihr Eure ausgewählten Ebenen explizit bearbeiten d.h. ohne das eigentliche Bild zu beeinträchtigen.

Unter Dialoge könnt ihr haufenweise weitere Möglichkeiten benutzen um das Bild zu vollenden. Ebenen Anpassen/bearbeiten/löschen also verwalten. Kanäle, Pfade und vieles vieles mehr.

Im Filter habt ihr eure gigantsiche Sammlugn an Masken, Filter und automatische nachbearbeitung welche euch erlauben einzigartige Effekte eurem Bild zu vergeben.

Die ScriptFu macht euer Bild zu einer Effekt schow :D
Alpha als Logo bietet euch coole Möglichkeit euren Text einfach nur bombastisch aussehen zu lassen. Die restlichen Dekorationsmittel, Schatten, Render Animationen verpassen dem Bild den Rest.

Puh, ich glaube es reicht vorerst und ich hoffe ich habe euch deutlich beschreiben können wie ihr euren ersten Schritt ans Programm setzen könnt.

Viel Spaß mit Gimp den es ist kostenlos!! 8)
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.