Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. März 2010, 17:22

The Great Global Warming Swindle

Versteckter Text Versteckter Text

Sie müssen sich registrieren oder anmelden um den text lesen zu können


Der Schwindel über die Globale Erwärmung
The first who sent something from his Brain! :doofy:

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. März 2010, 17:05

Passend hierzu:

Versteckter Text Versteckter Text

Sie müssen sich registrieren oder anmelden um den text lesen zu können

Lief mehrmals auf RTL.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. März 2010, 21:18

naja diese anti-klimaerwärmungsdokus sind schon irgendwie nich so dolle. es ist doch schon mehrfach nachgewiesen dass es eine starke erwärmung giibt. es wurden am südpol eisproben gemacht, wo gesehen wurde dass sich das klima noch nie so schnell verändert hat wie jetzt.
und in der rtl reportage ist ja mal alles total aus der luft gegriffen, diese pseudowissenschaftler die das wahrschenlich freizeitmässig so machen haben ja mal sowas von schwache argumente... das ist ja wohl ein lacher.

zb.
2:10 "ein wärmeres klima ist eigendlich besser als ein kälteres klima" !!!!
ich glaube für ein ökosystem ist es mal scheiss egal obs kalt ist oder nicht.... die tiere und pflanzen haben sich an dieses wetter über jahrtausende angepasst und

2:51 "schaut man sich mal die zahlen an.... 1950 gab es ca. 5000 eisbären... heute haben wir 25 tausend"
8| :huh: :thumbdown:
iss ja wohl logisch wenn die nich mehr bejagd werden dass die dann auch bessere chancen haben zu überleben!!! dennoch schwindet der lebensraum... denn ob es nun -1 grad am nordpol sind oder +1 grad ist ein riesiger unterschied. denn eis schmilzt ab einer temperatur von über 0 grad.


gründe für solche anti reportagen könnten sein:
-dass nachrichtenargenturen grad nichts interessantes zu berichten hatten und den spieß einfach umdrehten... so können die doppelt kohle machen...
-andererseits muss man auch bedenken dass es im interesse von ölförderunternehmen ist, dass eine globale erwärmung nicht vorhanden ist... denn der neue ökohype ist für diese mit garantie geschäftsschädigend.

sollte man sich mal überlgen.

ausserdem ist rtl sowieso bekannt dass die jeden scheiss bringen um einschaltquoten zu bekommen.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. März 2010, 21:26

Nicht missverstehen das ganze ^^ Es wird nicht bestritten dass es eine Klimawandlung gibt (die gibt es übrigens logischerweise immer...) das einzige was heute so richtig angeprangert wird ist die Co2 theorie, dass das menschen verursachte co2 das Klima verändert. Co2 kann man auch bestens als Maß für eine "Umweltsteuer" bzw. co2 steuer hernehmen und wegen co2 Zertifikaten etc. da steckt ein riesiger Einnahmemarkt dahinter...

Das Klima verändert sich ständig, jede Umweltverschmutzung ist und bleibt schlecht für Umwelt und Leben, aber dass co2 (Pflanze brauchen übrigens co2 für Photosynthese, lernt man in der schule, braucht man nicht wissenschaftler zu sein) für die Erderwärmung verantwortlich ist, ist schwachsinn. Das wichtigste Kriterium wird von den hauptverantwortlichen der "Co2 ist scheiße" Theorie nicht groß mit einberechnet: die Sonne.

Nicht dass die Leute vom Fach dies nicht wissen o.ä. das Thema co2 und der Markt dahinter soll die gesamte Industrie verändern, ankurbeln und deshalb ist es so wichtig dass es jeder in den Hirn bekommt dass Co2 ach so schlecht wäre, damit alle contra co2 kampagnen auch akzeptiert werden, auch wenn diese noch so teuer werden.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. März 2010, 21:35

ja ist schon klar dass sich das klima ändert... aber wie ich schon geschrieben habe war es noch nie so schnell... solche veränderungen haben mindestens 500 jahre gedauert und jetzt geschah dies innerhalb von 50 jahren und man kann glaube ich auch die strahlendurchlässigkeit von kohlendioxid und anderen gasen messen. so stellte sich methan als 25x problematischer dar. ich will damit nur sagen dass die freisetzung von treibhausgas nachgeswiesen (unter laborbedingungen) schädlich ist.

EDIT: ausserdem wurde auch nachgewiesen, dass ohne treibhausgase die erdtemperatur bei glaube durchschnittlich -18 grad liegen.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dugster« (21. März 2010, 21:42)


TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. März 2010, 22:31

Das Treibhausgase zur Erwärmung beitragen wird nicht bestritten sondern ist Fakt. Treibhausgase sind schädlich, dass ist auch fakt, allerdings sind die gleichen Gase auch wiederum Lebensspender. Hier geht es um die Menge und wie man es sieht. Ich kann durch reinen Sauerstoff verrecken, als Beispiel (ist für kurze Zeit lebensrettend, auf langer sicht schadet es hirn/herz und kann tod verursachen) C02 ist lebenswichtig, und muss im Sauerstoff in einer kleinen Menge vorhanden sein, damit dies gesund für den Körper ist.

Dass problem ist, eben dass man (Politik und "Pseudowissenschaft") Co2 als einziges Problemkind darstellt, dass ist schwachsinn, das Ende der CO2-Doktrin sollte langsam aber sicher jedem klar werden. Ohne Triebhausgase würde es die Pflanzen nicht geben/überleben. Auch widerspricht sich dies nicht deiner Aussage bezüglich -18°.

Für die Erderwärmung ist zum allergrößten Teil die Sonne veranrwortlich (mMn). Auch ein Nebeneffekt, die mittlere Temperatur auf dem Mars ist ebenfalls angestiegen. Gibt es Autos fahrende Menschen auf dem Mars? ^^ Allerdings gibt es auch gegenläufige Argumente die die Sonne "freisprechen", wen soll man glauben?

Ich sage: die Sonne machts! Und eine "gesunde" Kombination aus erhöhten Treibgas vorkommen (nicht allein Co2! und nicht ausschließlich Treibhausgase). Man sucht nur gerne ein Problemkind, C02 soll es werden, die frei erhältliche Sonnenenergie kann man ja nicht besteuern ^^
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. März 2010, 00:14

hier mal ein zitat aus wiki:

Im Gegensatz zum auf geologischen Zeitskalen ablaufenden natürlichen atmosphärischen Treibhauseffekt mit seinen Regulationsmechanismen läuft der anthropogene Treibhauseffekt in extrem kurzer Zeit ab. Die Erhöhung der Konzentration der Treibhausgase in den letzten 100 Jahren (CO2 um etwa 35 %, Methan um ca. 150 % durch Reisanbau, Rinderzucht und Müllfäulnis) führte zu einer Erhöhung der globalen Durchschnittstemperatur um ca. 0,8 K in den letzten 100 Jahren. Damit hat der Mensch einen Anteil von 2 % am gesamten Treibhauseffekt von 33 °C

0,8 grad celsius durch den menschen... das heisst also dass sich die schmelzpunktgrenze auf der erde um einige hundert kilometer richtung der pole entwickelt hat nur durch den menschen. also eine unvorstellbar riesige fläche.
hinzu kommen ökosysteme im wasser wie korallenriffe die schon bei kleinsten schwankungen der wassertemperatur aussterben können.
klar verlagert sich dann der lebensraum einfach nur... aber bei solch komplexen system wie korallenriffs die mehrere tausend jahre dafür gefbraucht haben kann man da nich einfach ein einer kälteren stelle wieder ein neues anpflanzen... solche systeme brauchen wie gesagt tausende jahre.
evolution passiert nicht innerhalb von 3 tagen sondern dauert ewig.
es gibt lebewesen die klimaänderungen relativ verkraften und es giibt welche die schon bei wenigen grad abweichung krachen gehen. vor allem in der pflanzenwelt. und wenn korallenarten sterben dann sterben auch früher die fische die sich dort ernähren und wiederrum später die jagdfische... halt ökosystem genannt. ein system dass schon durch kleine schwankungen aus dem gleichgewicht geraten kann.
0,8 ° c klingen für einen menschen nicht viel aber für die natur ist es ein schritt an den sie sich so schnell nicht anpassen kann.
sprich anpassung braucht zeit.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. März 2010, 09:21

Ähm du zitierst wiki:

Zitat

...ca. 0,8 K in den letzten 100 Jahren.

und führst dann fort mit 0,8 grad celsius.
Was denn nu?

eigentlich sind 0,8 Kelvin = -273,.... Grad Celsius!

EDIT: ich hab grad den wikiartikel gefunden xD und da steht das wirklich so drin. Bin grad etwas überfordert. Das siehst du schon, dass auch die "normalen Medien" auch net perfekt sind :xD:
The first who sent something from his Brain! :doofy:

9

Montag, 22. März 2010, 13:28

Ich glaube nicht an den Klimawandel, und wenn dann nicht von uns!
Mir auch egal ich meine ich lebe da eh nicht mehr, hört sich zwar egoistisch an ist aber so.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. März 2010, 14:19

0,8 kelvin als einheit sind -272 grad... das stimmt!

aber ein unterschied von 0,8 kelvin ist ein unterschied von 0,8 grad... sprich beide sind äquivalient!!

wenn du 290 kelvin (+17 grad celsius) hast und diese um 0,8 kelvin (0,8 grad) erhöhst... erhälst du 290,8 kelvin (17,8 grad celsius).

grund für die kelvin angabe ist dass die temperatur nicht bei 0 grad zelsius anfängt sondern bei 0 kelvin... das ist auf techniche umstände zurückzuführen und hat damit zu tun dass man sonst bei celsius mit negativen werten rechnen müsste.

sprich technisch wird immer mit kelvin gerechnet. ist aber deshalb nicht schwieriger eher einfacher.
bei fahrenheit lässt sich das nicht so einfach so rechnen. da ist ein anderer faktor gegeben.

@phil... ob du die veränderung noch spüren wirst weisst du garnicht... in 50 jahren und mehr kann die sache schon ganz anders aussehen.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. März 2010, 09:18

@Dugster

Zitat

wenn du 290 kelvin (+17 grad celsius) hast und diese um 0,8 kelvin (0,8 grad) erhöhst... erhälst du 290,8 kelvin (17,8 grad celsius).

das ist schlicht und ergreifend falsch. 290,8 Kelvin sind 17,65 Grad Celsius und 17,8 Grad Celsius sind 290,95 Kelvin

Zitat

grund für die kelvin angabe ist dass die temperatur nicht bei 0 grad zelsius anfängt sondern bei 0 kelvin... das ist auf techniche umstände zurückzuführen und hat damit zu tun dass man sonst bei celsius mit negativen werten rechnen müsste.

und durch diese Aussage bestätigst du, dass es einen Unterschied zwischen Kelvin und Grad Celsius gibt.

Wenn du jede Angabe um den Faktor 0,8 addierst, dann ist das so wie du sagst. Aber Kelvin ist nicht gleich Grad Celsius :fie:
Und das macht einen gravierenden Unterschied in Bezug auf den "Klimawandel" aus.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

12

Dienstag, 23. März 2010, 15:08

Dugster hat recht 0,8 kelvin temperaturunterschied ist das selbe wie 0,8 grad celsius
"Auf den Alkohol! Den Ursprung - und die Lösumg - sämtlicher Lebensprobleme!"

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. März 2010, 17:16

, weil ergibt.

Die Temperaturintervalle 1 K und 1 °C sind gleich groß und können gleichwertig verwendet werden. Quelle Wiki.

warum?

Zitat

Ein Temperaturunterschied von einem Kelvin ist der 273,16-te Teil des Temperaturunterschieds zwischen dem absoluten Nullpunkt und der thermodynamischen Temperatur des Tripelpunktes von Wasser (0,01 °C). Durch diese Festlegung wurde erreicht, dass die Differenz zwischen zwei Temperaturwerten von einem Kelvin und einem Grad Celsius gleich sind.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. März 2010, 22:36

oha. ich checks net :patsch:
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. März 2010, 12:40

du hast 4 äpfel und fügst ne banane hinzu... da hast du 5 früchte :P
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung