Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. September 2011, 13:47

Werbung in Spielen

Was halten Ihr davon in Spielen Produktwerbung aufzufinden? Falls akzeptabel inwie fern?

Vor kurzem wurde in „Deus Ex: Human Revolution“ eine Produktwerbung per Patch integriert.

Zitat

Zwar wird dort verschiedenen Berichten zufolge nur für „Star Wars“-Blu-rays geworben, angesichts der Heimlichkeit – in den entsprechenden Patchnotes waren keine Hinweise enthalten – scheint man hier aber nur einen ersten Versuch zu unternehmen.


Ich halte Produktwerbung in Spielen insofern für sehr gut, wenn aber auch nur wenn diese atmosphärisch passend ins Spiel integriert ist. Darunter verstehe ich bsp. Werbung auf Werbetafeln in der Spielewelt, Zeitungen (bsp. die auf den Bodenliegen oder so) Fernsehwerbung im Spiel etc. sowas könnte man sehr gut in GTA4 integrieren, selbst Fahrzeughersteller könnten Ihre Autos einbauen und die echten Namen verwenden und damit werben, das ist alles für mich persönlich nicht nur akzeptabel sondern auch atmosphäre fördernd da es der Realität entspricht.

Nicht aber aufpoppende Werbefenster, Einblendungen in Menüs o.ä. die den Spielspaß eher stören und einfach fehl am Platz wirken. Firmen könnten die Spiele ja quasi per Werbung refinanzieren und kostenlos anbieten ;) :D Dann hätte ich nichts dagegen, aber so??
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dr. Green

Super Moderator

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. September 2011, 13:56

Auch nicht wirklich meins. Ins Spiel integrierte Werbung wie du sie beschrieben hast ist manchmal wirklich lustig und diese prägt sich auch besser ein also sowas wie oben. Das ist ein echtes Nogo...
The first who sent something from his Brain! :doofy:

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. September 2011, 17:14

Vielleicht gibts dann irgendwelche richtig guten spiele kostenlos, die sich dann nur durch Werbung finanzieren.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. September 2011, 17:52

Haha der war gut :thumbsup: Jetz im ernst, die meisten guten Spiele kommen von Großen Publishern, diese interessieren sich für gute Verkaufszahlen und gestiegene Aktien da die Investoren wissen "da kommt Geld auf uns zu, die werden mit dem Titel Kohle machen" wenn der Publisher sagt XYZ wird an dem und dem Datum released. Damit so ein Publisher wirlich ein Game kostenfrei released müsste es schon kräftig mit Werbung zugepflastert sein :D

Ich meine diese Geldgier sieht man doch ständig von den Großen Globalplayer. Siehe doch nur folgende Aussage einen CM's. Selbst halb so fertige und verbugte, kurze und Contentarme, anspruchslose und teure Spiele werden Contentmäßig kastriert und Stückchenweise als DLC's und Addons vertickt. Bei vielen Fullprice Titel werden nach Jahren oder gar Monaten schon die MP Server geschlossen, wegen kostenersparnis und "Resourcen freimachen". Viel versprochenes wird ständig nicht eingehalten, man lockt die Kunden durch Verarschkampagnen und CGI Clips die angeblich die fertige Spielegrafik und Gameplay zeigen sollen und selbst wenn das Spiel teilweise erfolgreich sein sollte, feuert der Geldgierige Publisher die hälfte der Entwickler wegen "Gesundschrumpfen". Wofür zahlen dann überhaupt die ehrlichen Spielekäufer? Für die Villa des Publishers? Ich denke keiner der großen Publisher wird was kostenlos raushauen, selbst Patches die eig. dazu dienen deren kaputtes Spiel zu pflastern bringen plötzlich Einnahmequellen des Geldgierigen Publishers mit sich und der Kunde wird einfach ausgenutzt.

Ich würde es mir natürlich auch wünschen dass die Spiele allein durch Werbung finanzieren und kostenlos freigeben werden (und nebenbei sich im Grunde einen Werbemarkt erschaffen...) aber ich sehe da keinen noch so ehrlichen Entwickler/Publisher der diesen Weg gehen würde. Aber vielleicht liege ich auch falsch und ein Menschliches Entwicklerstudio welches sich auch ohne Geldgierige Mittel auf den Beinen halten kann geht so einen Weg, die Zukunft wirds zeigen.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. September 2011, 22:03

Machen wir unser eigenes Entwicklerstudio auf ;) :D

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. September 2011, 09:14

Im Prinzip gibt es ja schon freie, durch Werbung finanzierte Spiele. Die ganzen Online-Browsergames finanzieren sich auf diesem Wege.

Ansonsten finde ich Werbung in Spielen nur dann in Ordnung, wenn es, wie Tiger schon sagte, Atmosphärisch passt. Sprich bei FIFA wenn Firmen sich, wie in der Realität auch, Bandenwerbung kaufen. Das trägt sogar ein Stück dazu bei, das Spiel realer und Authentischer zu machen.

In GTA könnte man die Burgerläden z. B. an die großen bekannten in der Branche "verkaufen", so dass man dann auch ingame ins MC Fress gehen könnte.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. September 2011, 10:46

Im Prinzip gibt es ja schon freie, durch Werbung finanzierte Spiele. Die ganzen Online-Browsergames finanzieren sich auf diesem Wege.
Die finanzieren sich meist aber nicht allein dadurch, sonder durch z.B. kostenpflichtige Premiumaccounts und sonstige konstenpflichtige Zusatzdinge, die das Spiel erleichtern sollen.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

8

Montag, 14. November 2011, 09:52

In GTA könnte man die Burgerläden z. B. an die großen bekannten in der Branche "verkaufen", so dass man dann auch ingame ins MC Fress gehen könnte.
Ne, finde ich nämlich eben nicht. Das herrliche an GTA ist doch die Parodie. Diese verkommenen Chickenläden und so sind ja ein Sinnbild und ne Abrechnung für die Fastfoodbranche. Das soll schon so bleiben finde ich, sonst ist das doch auch Sell-Out. Da finde ich nebenbei bemerkt auch die eigentliche Radiowerbung zu geil.

Bei FIFA gebe ich dir aber Recht. Das ist irgendwie legitim und Browsergames, klar, das ist deren Brot und Butter. Ohne Werbung würde es sie ja überhaupt nicht geben. Eigentlich schon fast ironisch, wie viel Online- und TV-Werbung man selbst von Browsergames sieht :D

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. November 2011, 11:46

Zitat

Eigentlich schon fast ironisch, wie viel Online- und TV-Werbung man selbst von Browsergames sieht :D


Stimmt :D

Die Parodie in GTA hat was, aber wenn Werbe finanziert dann lieber diesen weg, als irgendwelche Werbeinblendungen im Menü oder sonst wo...Eine Möglichkeit währe eben Fassadenwerbung auf Gebäude oder eben auch kurze "durchsagen" im Radio, auch könnte man realistische Markennamen von Fahrzeugen einführen und so Werbung für VW und co machen. Da kann man sich viel einfallen lassen in einer so offenen Welt wie GTA.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Ähnliche Themen