Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. März 2009, 00:04

OnLive-Dienst vorgestellt

Zitat von »"4Players.com"«

Auf der Game Developers Conference hat sich mit OnLive ein frisches Start-Up-Unternehmen und seine gleichnamige Spieleplattform vorgestellt. Die unterscheidet sich durchaus etwas von dem, was bis dato so im Büro oder unter dem Fernseher im Wohnzimmer stand.

Die Firma wurde vom einstigen WebTV-Gründer Steve Perlman und dem ehemaligen Eidos-Geschäftsführer Mike McGarvey aus dem Boden gestampft und hat eigenen Angaben zufolge knapp sieben Jahre an jenem Konzept gewerkelt, das man nun offiziell ankündigte. Anders als bei herkömmlichen Konsolen oder PCs wird die Software selbst nicht auf der Box bzw. dem Computer, die der Spieler sein Eigen nennt, abgespielt bzw. berechnet. Die Titel werden stattdessen auf den OnLive-Servern gespeichert und ausgeführt. Der Nutzer benötige nur ein knapp ein MB großes Plug-In, um die dann von jenen Servern gestreamten Daten zu empfangen bzw. seine Eingabesignale an den Dienst zu schicken.

Dank diverser - teils bereits patentierter, teils demnächst patentierter - Kompressionsverfahren soll OnLive ein nahezu lagfreies Spieleerlebnis bieten, so denn eine entsprechende Internetanbindung vorhanden ist. Für eine SD-Auflösung werde eine 1MBit/s-Leitung vorausgesetzt, das HD-Vergnügen stellt sich ab fünf Mbit/s ein. Wer die Voraussetzungen erfülle, bekomme ein entsprechendes Spielerlebnis serviert - und müsse seine Hardware auch nicht zukünftig aufrüsten, da schließlich OnLive dafür zuständig sei, so das Versprechen des Betreibers.

Wer den Dienst nicht über seinen PC nutzen will, soll außerdem eine Set-Top-Box erwerben können, die das Spielvergnügen direkt am Fernseher ermöglicht.

Die Plattform, die auf der GDC in Form einer Live-Demo gezeigt wurde, befindet sich derzeit in einem geschlossenen Betatest. Der Kreis der Teilnehmer soll nach und nach ausgebaut werden, der finale Launch soll im kommenden Winter stattfinden.

OnLive soll initial mit 16 Spielen an den Start gehen, Publisher wie Activision, Ubisoft, EA und Take-Two sollen bereits zugesagt haben, ihre Spielekataloge auch über OnLive anzubieten. Zu den Kosten und dem Geschäftsmodell äußerte man sich noch nicht, möglich wäre aber beispielsweise eine Abo-Lösung à la Gametap.





Wirklich fantastische Idee, wenn sie funktioniert. Wer ungern jedes mal aufrüsten möchte, das ist eine Lösung, wer ungern eine bestimmte Konsole sich zulegen möchte, dass ist eine Alternative. Und vorallem jeder ist in der lage ohne Ruckler und Lags die Spiele, unabhängig von seinem System, in voller Auflösung zu spielen (wenn die Leitung mitmacht und brennt :D) . Ziemlich interessant. Mal abwarten und weiterverfolgen.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

Dugster

E-Music Redakteur

Beiträge: 2 328

Aktivitätspunkte: 12 225

Wohnort: G-Town

Beruf: Glücksbringer ;)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. März 2009, 03:25

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

is ja hamma, sowas hab ich mir schon immer vorgestellt. hamma. wenn sowas mal auf den markt kommt. das wäre geil.
Menschen sind mit Monsterguss überzogene Monster mit Monsterfüllung

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. März 2009, 14:18

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

Jap, ich hab da nur so im gednaken ob die Server das überleben ^^ Wenn viele Leute das zeug kaufen wird es ne riesige Serverfarm. Und die brauhcen Leistungsstarke Server. Wenn ich mich an den Divx Videoportal Dienst erinnere wo Divx in HD Videos verfügbar war, dort haben die sich unterschätzt es war gigantische Nachfrage und die Server hielten nicht Stand, bzw. war der Aufwand gigantisch dann ist es untergegangen..
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.

KaYoNe

Super Moderator

Beiträge: 3 250

Aktivitätspunkte: 16 410

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Base4u-Moderator

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. März 2009, 20:41

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

Ich finde die Idee nicht schlecht aber es wird sehr schwer die Konkurrenz wegzustecken... Und vor allem seh ich das Teil stabilitätsmäßig sehr kritisch...

5

Sonntag, 29. März 2009, 21:25

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

Zitat von »"TigerX"«

Wirklich fantastische Idee, wenn sie funktioniert. Wer ungern jedes mal aufrüsten möchte, das ist eine Lösung, wer ungern eine bestimmte Konsole sich zulegen möchte, dass ist eine Alternative. Und vorallem jeder ist in der lage ohne Ruckler und Lags die Spiele, unabhängig von seinem System, in voller Auflösung zu spielen (wenn die Leitung mitmacht und brennt :D) . Ziemlich interessant. Mal abwarten und weiterverfolgen.


Was denkst denn du, warum ich Konsolen besser finde als PCs (in Sachen Spiele). :) Da ist man nie an ständiges checken der Systemanforderungen und nachher dann großer Enttäuschung weils nicht geht gebunden.

6

Montag, 30. März 2009, 23:27

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

Ja das finde ich an den Kosolen auch besser. Also ganz ehrlich, ich finde dieses Ding völlig scheiße. Ich will lieber mein Spiel in den Händen halten und nicht ürgendwelche Downloads, aber das ist die Zukunft!

TigerX

Ultimativer Basecamper

  • »TigerX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Mai 2009, 18:59

Re: OnLive-Dienst vorgestellt

http://www.onlive.com/ Hier die Website und Online Präesentation. Nice.

Ja hast recht, eine Packung ist was originelles. Aber das Teil hat einen Vorteil da man im Prinzip eine "Konsole" für immer hat und nicht auf weitere Next Gen Konsolen oder so aufrüsten muss, es kommen immer bessere Games die mehr Leistung brauchen (darüber macht sich aber mehr das Unternehmen gedanken) der Spieler bekommt ja trotzdem alles in HD flüssig präsentiert. Mal sehen ob es sich etablieren kann.
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.