Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. August 2012, 19:05

Neuer Army-Shooter



Die US Army rüstet nicht nur in Sachen Kriegswaffen auf, sondern auch im Software-Bereich. Es wird nach einer neuen Schlachtfeldsimulation gesucht. Bisher nutze die US-Army Virtual Battlespace2 von Bohemia Interactive für Trainingszwecke. Doch die Simulation ist bereits 5 Jahre alt.

Deswegen gibt es jetzt ein offizielles Ausschreiben. Allerdings hat das US-Militär hohe Ansprüche. Es soll ein 243 Seiten umfassendes Dokument mit technischen Spezifikation und eine 13-seitige Liste mit Anforderung geben.

Die Simulation soll unter anderem mindestens 50 verschiedene Modelle von zivilen Fahrzeugen und 100 zivilen Gebäuden enthalten. Des weiteren sollte das Programm Medevac-Missionen (Medizinische Evakuierung) simulieren können und die Möglichkeit, Artillerie-Unterstützung anzufordern soll auch möglich sein. Im Fokus sollen kleinere Auseinandersetzungen inklusive Rebellen stehen.

Der angebotene Vertrag der US-Army ist auf 44,5 Millionen Dollar angesetzt und soll fünf Jahre lang andauern. Das Trainingsprogramm wird für 2013 verlangt. Sehr warscheinlich ist es auch, das Bohemia Interactive (Arma 3) wieder als Bieter bei der Ausschreibung sein wird.

TigerX

Ultimativer Basecamper

Beiträge: 6 399

Aktivitätspunkte: 34 905

Wohnort: DKB

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. August 2012, 08:34

BIS/BIA arbeiten natürlich aber auch am Nachfolger, wenn man sich nun ArmA 3 ansieht dann kann man sich etwa ausmalen was für ein VB3 kommen soll. Ich glaube aber kaum dass die US Army mal eben komplett auf die Cryengine oder so wechselt, dieser Schlauchlevel Shooter bietet noch viel zu wenig Freiheit. Außerdem ist es nicht leicht das komplette Equipment etc. mal eben umzustellen und die Mitarbeiter neu auf neue Software einzulernen, wenn eh ein nachfolger von der bereits extrem gut bekannten Software kommt ^^ Das was hier geschieht ist lediglich ein Druckausbau auf BIS damit die den Arsch bewegen und mal die Software aktualisieren ^^ Was die ja mit ArmA 3 nun endlich auch tun. Freue mich auf die ArmA 3 Version von VB3 :D
Wie poste ich richtig? Nachdem du Google, die FAQ und die Suchfunktion erfolgreich ignoriert hast, erstellst du zwei bis fünf neue Themen in den falschen Unterforen mit kreativen Titeln und undeutlichen Texten, unter denen sich jeder etwas anders vorstellen kann.