Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A.J.

Technik Redakteur

  • »A.J.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. März 2011, 21:19

Bei Anruf Mailbox

Wer kennt das nicht. Streit mit dem Partner, oder der Gegenüber hat einfach keine Lust zu sprechen, doch man muss unbedingt etwas Dringendes mitteilen.

Die Lösung ist ganz simpel, man spricht einfach auf die Mailbox. Doch was ist wenn die Mailbox ausgeschaltet ist, bzw. der Gesprächspartner den Anruf erst gar nicht bis zur Mailbox klingeln lässt?

Aber auch das ist kein Problem, denn mit einem ganz einfachen Trick kann man sich direkt zur Mailbox des anderen durchstellen lassen. Dazu muss man nur wissen welchen Provider der Angerufene hat. Im Anschluss daran setzt man vor dem anrufen zwei Ziffern zwischen die Vorwahl und die eigentliche Rufnummer und schon ist man auf dem direktem Weg zur Mailbox des anderen. Ist der Angerufene bei der Telekom Kunde, so setzte man die 13 dazwischen, bei O2 die 33, bei Vodafone Kunden die 50 und für E-Plus die 99.

Als Beispiel: Die Zielrufnummer ist die 0151 1234567 und Kunde bei der Telekom. Möchte man jetzt direkt zur Mailbox weitergeleitet werden, so wählt man einfach die 0151 13 1234567.

In der Regel funktioniert das sogar bei ausgeschalteter Mailbox.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit seine Rufnummer bei einem Anbieterwechsel zu behalten. Somit ist es nicht mehr möglich die Vorwahl einem bestimmten Provider zuzuordnen. Doch auch das ist kein Problem, denn die Mailbox ist weiterhin unter der ursprünglichen Nummer mit den Zusatzziffern des ehemaligen Providers erreichbar.

Hier noch einmal eine Zusammenfassung mit den Vorwahlnummern der jeweiligen Providern:

Provider: Telekom
Vorwahl: 0151, 0161, 0170, 0171, 0175
Mailboxnummer: 13

Provider: O2
Vorwahl: 0159, 0176, 0179
Mailboxnummer: 33

Provider: Vodafone
Vorwahl: 0152, 0162, 0172, 0173, 0174
Mailboxnummer: 50

Provider: E-Plus
Vorwahl: 0157, 0163, 0177, 0178
Mailboxnummer: 99

2

Donnerstag, 24. März 2011, 17:35

ich würd mal sagen, da fehlen ein paar vorwahlnummer xD meine is zb nicht dabei :D
Sms geht, find ich schneller
ansonsten schon nützlich ;) thx

A.J.

Technik Redakteur

  • »A.J.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. März 2011, 18:41

Ja stimmt, hätte ich erwähnen sollen ^^ Da sind nur die dabei, die komplett einem Provider zugeschrieben sind.

Ähnliche Themen