Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grizzly

Administrator

  • »Grizzly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. November 2009, 12:30

Bilder im Layout bearbeiten

Hi @ all,

jeder der ein MAC hat und Bilder mit z. B. Photoshop oder sonst iwelchem Programm bearbeitet hat einen langen weg vorsich.

Zitat von »Macwelt.de«

Normalerweise unterliegt die Verwendung von pixelbasierenden Bildern in Xpress einem festen Ritual. Zuerst muss man Bildauflösung, Tonwertkorrektur, Kontrast, Sättigung und andere spezielle Bildbearbeitungen in Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm ausführen. Anschließend speichert man das Bild auf der Festplatte und importiert es von dort aus in einen Bildrahmen im Xpress-Layout. Im Bildrahmen kann man höchstens noch Skalierung und Bildwinkel eines Bildes manipulieren. Für alle weitergehenden Bearbeitungen heißt es, zurück ins Bildbearbeitungsprogramm. Nach Abschluss der Korrekturen muss man das bearbeitete Bild im Layout wieder aktualisieren. Ein umständlicher und zeitraubender Arbeitsablauf, der mit den Bildeffekten nach Meinung der Quark-Entwickler der Vergangenheit angehören soll. Da Xpress Layout-Typen für Printmedien, Webseiten und interaktive Flash-Anwendungen anbietet, sind die Bildeffekte für die Verwendung mit unterschiedlichen Farbmodellen platzierter Bilder ausgelegt.


Hier Tipps und Tricks und der vollständige Bericht