Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2012, 11:12

Firefox OS

Mozilla entwickelt derzeit an einem neuen Betriebssystem für mobile Geräte und attakiert somit vor allem die derzeitigen Markführer Android und iOS. Firefox OS soll vor allem auf Geräten mit schwächerer Leistung laufen um so die Verkaufs-Margen zu erhöhen. Unterstützer gibt es von Seiten der Mobilfunkanbieter genug. Diese wollen die starke Abhängikeit von Android verringern, weil sie kaum eine Chance haben eigene Dienste in das Beitriebssystem zu integrieren. Google baut da lieber die eigenen Dienste mit ins System ein (z.B. Gmail und Google Maps). Das Firefox OS soll jedoch einen freien und offenen Vertrieb von Serviceleistungen an den Kunden gewährleisten. Auch die deutsche Telekom ist ein großer Unterstützer des neuen Betriebssystems.

Das erste Gerät mit Firefox OS soll Anfang 2013 in Brasilien verkauft werden. Der Start in Brasilien könnte ein Hinweis darauf sein, dass man sich ggf. zuerst auf die Schwellenländer beim Verkauf konzentriert, weil dort Android und iOS auch noch schwächer vertreten sind. Durch geringere Verkaufspreise in diesen Ländern könnte sich das Betriebssystem dort vielleicht besser etablieren.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 688

Aktivitätspunkte: 36 125

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2012, 11:20

Das lustige ist eig, dass Google der Sponsor vond em ganzen ist. Weil FireFox wird hauptsächlich von Google finanziert. Da gabs (glaub letztes Jahr) ne News, dass FireFox nicht mehr weiterentwicklet wird, weil Google den Geldhahn abgedreht hat und man die Entwickler nun nicht mehr bezahlen könne. Doch dann haben Google doch noch anders überlegt...

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

  • »m@dd!n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juli 2012, 11:26

hmm ... naja ... man könnte sich jetz eig denken "Wie blöd ist Google eigentlich???" ... aber wenn des wirklich so ist, dann denk ich mal, dass Google daran auch daran verdienen wird und dadurch haben sie mit Android UND Firefox OS zusammen noch viel mehr Einnahme-Quellen und sind dann mit beiden zusammen wirklich so gut wie alleinige Markführer.

Aber es könnte auch sein, dass Google wirklich nur Browser Firefox unterstützt. Ich denk eher, dass das ein Komplett neues Projekt ist. Das OS arbeitet schon teilweise auf Grundlage des Firefox, aber das hat mit dem eigentlichen Firefox-Projekt ja nichts mehr zu tun.

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Ähnliche Themen