Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BASE4U. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Juli 2011, 16:30

[Erledigt] Problem mit XAMPP

Hi Leute,
ich habe XAMPP als eine portable Version auf meiner Platte.
Seit 2 Tagen habe ich das Problem, dass es den Apache Server nicht startet. Also es startet ihn für einen kurzen Moment und dann geht er wieder aus.
Es steht immer
"busy...
Apache started [ Port 80 ]"

bis vor ein Paar Tagen lief es noch super und ich habe nur Joomla eingerichtet.
Nach der neuinstallation (hab auch die installierbare version probiert)
ging es wieder einwandfrei. Wenn ich jedoch die portable version wieder starte läufts wieder nicht.
Ich habe eine externe Festplatte, deswegen brauche ich portable um auf unterschiedlichen Computern arbeiten zu können.
Die Lösung mit xamppcontrol haken bei apache wegmachen habe ich übrigens auch schon probiert.

please help!

Edit Kurz nachdem ich diesen Post beendet habe, habe ich Skype beendet. Und jetzt ratet mal :D
War wohl wegen der Standardportbelegung
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2011, 16:36

LOL heut früh erst haben @m@dd!n: und ich darüber geredet, dass er auch das selbe Problem hatte xD und ebenfalls das mit Skype herausgefunden hat ^^

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Juli 2011, 16:41

:D ich frag mich aber jetzt wie ich da den Port ändere, weil ich in Skype eigentlich einen ganz anderen Port als Standart habe... und Port 80 ist weit und breit nicht zu sehen.
The first who sent something from his Brain! :doofy:

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juli 2011, 22:58

Port 80 ist meines wissens der Standard HTTP Port, da sollte man nichts ändern. Allerings extrem ärgerlich, dass Skype solche Probleme macht ...

m@dd!n

Wissen/Allg.-Bildung Redakteur

Beiträge: 1 365

Aktivitätspunkte: 7 645

Wohnort: Arberg

Beruf: Fachinformatiker - Systemintegration

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Juli 2011, 07:17

Ich bin leider gestern nicht mehr dazu gekommen was zu schreiben, also: In Skype gibts in den Einstellung die heißt ungefähr so: "Port 80 und 443 als Alternativ-Ports verwenden". Da muss der Hacken rausgenommen und Skype neu gestartet werden. Dann sollte es funktionieren.

Bei mir wars zwar nicht direkt Skype, aber es war mit Schuld. Ich hatte zusätzlich noch ein anderes Programm welches blockiert hatte. Man sollte da auf alle Programme achten die viel mit dem Netz zu tun haben. Des Programm welches bei mir noch Probleme gemacht hatte hies NetworkX, des überwacht das Netzwerk und macht grafische Auswertungen davon (z.B. vom Traffic)

Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:26

lol das habe ich auch an :xD:
Wie funktioniert Xampp eigentlich? Es sieht irgendwie so aus als hätte es nichts mit dem Internet zutun, aber im Hintergrund läuft das Grauen ab^^
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:30

XAMPP "simuliert" auf einem "normalen" Rechner einen Apache (Web)Server Von daher braucht es die Ports und deshalb werden die Programme auch geblockt von einigen Dateien usw.

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:33

achso das heisst es geht nicht wirklich online?
The first who sent something from his Brain! :doofy:

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:39

Also man könnte schon mit XAMPP "online" gehen. jedoch müsstest du deinem Rechner ne Feste IP geben und es dann ins Netz bringen usw. Dann kannst dus auch verwenden als Apache Server

Dr. Green

Super Moderator

  • »Dr. Green« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 230

Aktivitätspunkte: 16 865

Wohnort: Auf der Base!

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:43

Achso jetzt hab ichs kapiert xD das ist alles so echt gemacht, dass man glatt drauf reifällt wenn mans nicht versteht^^
The first who sent something from his Brain! :doofy:

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Juli 2011, 11:29

Also man könnte schon mit XAMPP "online" gehen. jedoch müsstest du deinem Rechner ne Feste IP geben und es dann ins Netz bringen usw. Dann kannst dus auch verwenden als Apache Server

Es würde auch reichen, wenn du auf deinem Router eine DynDNS einträgst und z. B. über eine FritzBox! eine Portweiterleitung zu deinem PC schaltest. Dann wäre dein PC ein "Webserver" ^^

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Juli 2011, 11:56

naja das ist ja genau das was ich gesagt habe. Feste IP: DynDNS simuliert ja eine Fetse IP indem es einfach immer die "Feste IP" an den Rechner mit der "Dynamischen IP" weiterleitet. Und ans Netz bringen musst dus ja, sonst kannst du es ja nicht erreichen :)

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Juli 2011, 12:26

Er gibt ihm aber keine Feste IP, sondern passt die IP im DNS Eintrag immer wieder an ^^

Grizzly

Administrator

Beiträge: 6 682

Aktivitätspunkte: 36 095

Wohnort: Lichtenau

Beruf: Anwendungsentwickler

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Juli 2011, 12:29

Doch freilich gibt "er" ihm eine Feste IP jedoch leitet diese Feste IP auf die IP des Rechners, die dynamisch ist.

Also die IP vom Rechner ist NICHT fest, aber die IP des benutzers von dyndns ist Fest....

A.J.

Technik Redakteur

Beiträge: 1 952

Aktivitätspunkte: 10 315

Wohnort: Ansbach

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 5. Juli 2011, 12:52

http://de.wikipedia.org/wiki/Dyndns

Die Clientsoftware verbindet sich mit dem DNS-Server und übermittelt bei Änderung die aktuelle IP.

Ähnliche Themen